Skip to content

Psühühühü...

Aufgeschnappter Gesprächsfetzen, zwei Kunden unterhielten sich darüber, dass Läden ja generell nach psychologischen Aspekten aufgebaut sind und dass deshalb bestimmte Artikel bei uns erst kurz vor der Kasse stehen würden.

Psychowas? Bei uns???

Hier bei mir im Laden ist wirklich alles nach rein praktischen Aspekten oder alternativ nach meinem / unserem persönlichen Geschmack gestaltet. Ein "verkaufspsychologischer Berater" (gibt's nicht, aber jetzt mal nur zum Spaß angenommen) würde hier beim Betreten des Ladens vermutlich direkt Burnout bekommen. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

TOMRA on :

Der "verkaufspsychologischer Berater" würde wahrscheinlich erstmal das Zotter Regal leer kaufen, wenn er völlig verzweifelt und deprimiert an der Kasse angekommen ist.
Ziel erreicht! :-P

eigentlichegal on :

"Hier bei mir im Laden ist wirklich alles nach rein praktischen Aspekten oder alternativ nach meinem / unserem persönlichen Geschmack gestaltet. "

Also nicht nach psychologischen Aspekten, sondern eher nach psychopathischen?
:-)
SCNR

Hans on :

Solche Berater gibt es mit Sicherheit und in den ganzen großen Einzelhändlern sitzen ganue Abteilungen, die nichts anderes tun, als ihre Konzepte darauf abzustimmen.

Chris_aus_B on :

Da psychologische Aspekte höchstwahrscheinlich eine nicht leere Schnittmenge mit gesundem Menschenverstand bilden, wird das meiste schon richtig stehen.

Silvan Theiss on :

Das mit der Psychologie klappt wahrscheinlich nur bei Läden die am Reißbrett komplett neu entstehen. Und das hält dann maximal bis 1 Tag nachdem das Fototeam für die PM zur Eröffnung raus ist.

Anja on :

Eines der besten Dinge an meinem Ferienjob bei Edeka? Das konzerninterne Käseblatt. Wo dann nicht nur die Ü-Ei-Werbung drin ist, die sich nicht an Kinder, sondern Händler richtet, sondern auch Beispiele für unterschiedliche Regalgrößen, wie man Katzenfutter präsentiert. Ob man nach Geschmacksrichtung oder Marke sortieren soll und so. Ich fand das immer grandios spannend. Vor allem wenn man dann Katzenfutter packt und das einfach nur danach sortiert ist welche Stiegen am platzsparendsten in das Regal passen

Patsy on :

Lieber Björn, du bist schon seit Jahrzehnten in deinem Job und weißt, wie deine Kunden ticken... Der Laden ist definitiv nach verkaufspsychologischen Aspekten aufgebaut, nur würdest du es vielleicht nicht so bezeichnen :-)

Amsel on :

Mnchmal wird man auch selbst zum Psychopathen, wenn man nach Wochen mal wieder im Supermarkt einkaufen geht, und wurde schon wieder alles umgeräumt. Senf steht nicht mehr beim Ketchup, sondern bei den Eiern, wo jetzt auch die Sprühsahne steht. Kaffefilter nicht beim Kaffee, sondern in der Haushaltsabteilung neben den Mülltüten. Oder (un)clevere Konzepte, wo die Gefriertruhen zum Anfang des Einkaufes stehen.
Da muss man ja durchdrehen.

Rudolph on :

Ich bin überrascht, teilweise entsetzt, darüber, dass du der Meinung bist, dass es so was nicht gibt.

Das fing doch schon Ende der 70er Jahre mit den großen Supermärkten an, wo man sich sehr genau mit dem Aufbau und Position von Artikeln und Gruppen beschäftigte. Das fängt ja schon damit an, dass die Artikel, die man täglich braucht am anderen Ende des Marktes ist, geht weiter über Artikel in Augenhöhe und endet mit solchen perfiden Mitteln wie bei Lidl, wo die Preisangaben über dem Artikel sind und man darauf bedacht ist die Artikel darunter treppenweise günstiger zu platzieren.

Südlurker on :

Gibt es bei dir keine Zigaretten- und keine Quengelkasse mit Süßigkeiten?

Freudisch-Büsiloogisch on :

Wenigsten ist in Bremen noch ein normalen Supermarkt wo es an der Kasse keine Quengelware und Qualmstängel sondern Sicherungen, Glühobst und Damenstrümpfe gibt.

Auch hat man ganz am Anfang nicht etwa das delikate Obst und Gemüse wie sonst üblich, sondern ganz pragmatisch Dosen- und Glaskonserven und anderes schweres Zeugs wie Zucker und Mehl.

Die Aktionsfläche mit der Saisonware ist ganz zu hinderst beim Leergutautomaten und den Kunden-WC, weil dort kommt ja jeder vorbei.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.