Skip to content

Selbstgemachte Menthol-Zigaretten

Seit ein paar Wochen sind Mentholzigaretten, bzw. allgemein aromatisierter Tabak, in der EU verboten. Wie immer gibt es aber immer Leute, die solche Verbote geschickt umgehen.

Beim Spiegel wird es als der "bösartige Erfindungsreichtum der Tabakkonzerne" bezeichnet, aber diese Aromatisierungs-Streifen werden auch von anderen Firmen hergestellt.

Außenstehende müssen sich diese Streifen wie ein Duftbäumchen vorstellen, das man in seine Zigarettenpackung schiebt, wodurch die Fluppen nach einer Weile das gewünschte Aroma (also momentan primär "Menthol" und "Ice") annehmen. Ich will das Rauchen nicht schönreden, aber da ist Potential für einen interessanten Markt, so ließe sich der Tabak immerhin in jede gewünschte Geschmacksrichtung umformen.

Irgendwie aber auch interessant, wie Zigarettenindustrie und Regierung seit Jahren schon ein immerwährendes Katz-und-Maus-Spiel abliefern. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Dieser on :

Es wird endlich Zeit für ein Zigarettenverbot!

Wie anders sollen sich denn kriminelle Strukturen weiter finanzieren?
Nur Schutzgeld wie in der CHAZ? Das ist doch ineffizient!

wupme on :

Nein genau dafür ist es eben nicht an der Zeit.

Ich kann die Befwürwortung für ein Zigarettenverboten nicht im geringsten Nachvollziehen.
Die Menschen sollen selbst über ihre Laster entscheiden. Nikotin, Alkohol, Zucker, Koffein.

Nicht alles muss der Staat vorschreiben. Man darf da durchaus einiges den Leuten selbst überlassen.
Wer nicht rauchen will, wie du oder ich, tut es halt nicht. Wo ist das nun das Problem?

Hendrik on :

Per se stimme ich dir zu, wupme. Die Bedingung ist dann, dass diese Menschen auch alleine für die Folgeerscheinungen bezahlen, ob es nun die KV ist, oder aber auch für alle anderen Sozialkassen.

Das Problem ist, dass Alkis und Raucher unser Sozialsystem unnötig belasten. - Abgesehen davon, dass man oftmals mitrauchen muss, obwohl man es nicht will, oder man von besoffenen belästigt oder im schlimmsen Fall tot gefahren wird.

wupme on :

Dem stimme ich uneingeschränkt zu dass diese auch die Folgekosten selbst zahlen müssen. Sei es durch deutlich höhere Beiträge oder ähnliches.

Das Problem mit rücksichtslosen Rauchern ist wieder so eine Sache, das haben jedoch nicht nur Raucher an sich.
Generell sind zu viele Menschen einfach rücksichtslos.
Das fängt an bei überlauter Musikbeschallung des Nachbars oder dem Handy im ÖPNV, über seinen Müll überall hinwerfen obwohl es 10m weiter einen Mülleimer gibt, über Raser und Rennenfahrer über die Abmahnindustrie bis hin zur Waffenlobby.

Alkohol am Steuer, ich wäre für mehr Kontrollen und deutlich höhere Strafen.
Ein Kollege von mir wurde vor kurzem der Führerschein entzogen für 3 Monate (in der Probezeit) weil er besoffen gefahren ist.
Er war so ziemlich genau 0,01 Promille unter einer Strafanzeige. Dafür hab ich nicht das geringste Verständnis dass man danach einfach wieder fahren darf.
Die MPU und Aufbauseminare sind in meinen Augen ein Witz.

Auf der anderen Seite wird dafür Leuten der Führerschein entzogen weil sie bei einer Heimfahrt mit dem Taxi, eben weil sie unter Einfluss waren, mit einem halben Joint erwischt wurden.

The Graf on :

Ein interressanter Ansatz, dass menschen die ein erhöhtes Risiko mitbringen, eigenveratwortlich für die eventuellen Folgekosten aufkommen.
In diesem Zusammenhang könnte man auch Skisportler, Fussballspieler Menschen die andere Sportarten mit erhöhtem Verletzungsrisiko betreiben, für die Folgekosten selber aufkommen lassen.

Dieser on :

Und Sie hielten mich für "dumm?
Ich komme ja aus dem Lachen kaum noch heraus, "wupme".

Wieviel offensichtlicher muss man es beschreiben, damit es auch ein Irrer versteht?!

wupme on :

Ich halte dich nicht für dumm, ich weiß dass du es bist.
Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

Wer Staatliche Bevormundung für alles möchte, dem ist nicht mehr zu helfen. Der sollte am besten nach China oder Nordkorea auswandern wo einem gesagt wird was man nun essen darf und was nicht.

Den Leuten immer mehr Verantwortung für das eigene Leben abzunehmen führt nämlich nur dazu dass Menschen verblöden und dann in den USA Trump wählen.

Der Bürger ist mündig, und sollte solche Entscheidungen selbst treffen dürfen.

Achtung jetzt kommt unser Suppenkasper "Dieser" bestimmt gleich wieder mit irgend einem Blödsinn dass ich wohl auch keine Masken tragen würde um andere zu schützen oder ähnliches. Weil wirklich etwas mit Hand und Fuß gibt es von ihm ja nicht 8-)

Es ist lustig wie du dich mit jedem weiteren Kommentar weiter disqualifizierst.

Dieser on :

Häschen?

Ich muss Dich doch gar nicht disqualifizieren.
Das tust Du doch selbst!

Habe einen angenehmen verschwörungstheoretischen Tag!

P.S. Ich habe zu Coroner, mangels Fachwissen, keine Meinung. Ich nehme aber die Warnungen erster, als die "wupme"s.

topo on :

Alkohol richtet mehr Schäden als Zigarretten. Was nun?

Nicht der Andere on :

Nun nichts. Das möglicherweise größere Übel muss ja nicht nach Strich und Faden ausgemerzt werden, bevor ein anderes Übel angegangen werden darf. Besteuert und reglementiert wird ja beides. Vielleicht leben Säufer ja auch schneller oder weniger teuer ab als das der Kettenraucher.

DerBanker on :

Kenn ich aus meiner Branche als Wettlauf zwischen den Skimmern und den Geldautomaten-Technikern.

Fragezeichen on :

Ich finde Bevormundung allgemein blöd und so viel Freiheit wie möglich gut.
Diese ganze Kampanie gegen die Raucher ist ein Krampf. Es gibt viel schlimmere und giftigere Sachen (die die Jugend z. B. zu sich nimmt) als Mentholzigaretten. Und selbstverständlich versuchen die, denen der Staat den Geschmack vorschreiben will, Alternativen zu finden. Absolut normal und verständlich.
Bei der unverschämten, jährlichen Preiserhöhung für Tabakprodukte (sprich Steuer für den Staat) erwarte ich auch, dass sich so was wie "Zigaretten-Mafia" immer breiter macht. Erinnert mich an die Alkohol-Prohibition in der USA, da ist auch so passiert. Man soll einfach die Leute leben lassen und keine Gesetze machen, die bestimmten Menschengruppen diskriminieren. Nur welche, die "normale Menschen" von Gewalt, Ungerechtigkeiten und Betrug schützen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options