Skip to content

Jägermeister-Kühlpacks

Ist zwar kein Eis am Stiel und auch nicht wirklich ein Produkt von Langnese – aber wenn man schon gerade einen freien Korb in der Truhe zur Verfügung hat und die Temperatur im zweistelligen Minusbereich sich förmlich aufzwängt, dann müssen eben mal ein paar Flaschen von den Jägermeister"-Kühlpacks zwischen dem Eis verweilen. Seit gestern hält sich der Verkauf dieses Produkts zwar in sehr überschaubaren Grenzen, aber morgen und übermorgen ist die Zeit für sowas. Abwarten. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Gnarfy on :

Findest Du es angemessen, harten Alkohol in einer Warengruppe anzupreisen, die von Kindern bevorzugt wird? Was kommt als nächstes, Schokolikör im Süßwarenregal?

Bislang fand ich den Verbot, Alkohol im Supermarkt zu verkaufen, wie z.B. in Schweden oder den liberalen Niederlanden übertrieben, aber wenn man _so_ etwas sieht wird es nachvollziehbar.

e.g. John Doe on :

Wir werden alle störben! Gibt eh zu viele Kinder.

Hendrik on :

Sehe ich ebenfalls sehr kritisch!

Anonymous on :

Ich finde das schwachsinnig. Gehöre zwar selber zu den Leuten, die eher selten Alkohol konsumieren und auch gern etwas strengere Regulierung sehen würden, aber nur weil da Alkohol im Eis ist, heißt das doch nicht, dass das Kind später Säufer wird.

Ich habe als Kind früher gern die Schokozigaretten gegessen und rauche trotzdem heute als Erwachsener nicht.

Nicht der Andere on :

Auch schon überall beschwert, wo in der Quengelzone vor der Kasse sowohl Süßigkeiten, als auch Flachmänner positioniert werden?

wupme on :

Mit einer Pumpenzange lässt sich so manche Knobkierie aus dem After entfernen.

Konsument on :

Wie schon geahnt, Wucherpreis. 8,99€ für 350ml.

wupme on :

Dann kaufs halt nicht und heul irgendwo im Keller weiter.

Nicht der Andere on :

Handelsüblicher Preis für's Gebinde, einschließlich Amazon (plus happiger Versand).

.hiro on :

Hat es einen bestimmten Grund, weshalb dieses Jägermeister-Produkt so häufig im Blog erwähnt wird?

.h

Anonymous on :

Ja, Björn bekommt pro Seitenaufruf eines Beitrages, in dem Jägermeisters Coolpak erwähnt wird, 0,1 Cent auf sein Werbekonto gutgeschrieben.
Und für jeden Kommentar, in dem ein Kommentator "Jägermeister" schreibt, bekommt er 20,- €. Wir beide haben Björn damit mindestens 40,002 € in die Kassen gespült 8-)

Lieferung mit Herz on :

Den selben Grund wie bei den anderen Produktplatzierungen im Blog. Ist aber normal, dass viele gewerbliche Blogs mittels (mehr oder minder) diffiziler Werbung monetarisieren. Manche Betreiber kennzeichnen es und manche eben nicht.

Björn Harste on :

Du bist mein Held, Sherlock. Sag's aber nicht weiter, das ist ein Geheimnis. Darauf jetzt einen Jägermeister.

eigentlichegal on :

https://www.shopblogger.de/blog/plugin/tag/j%C3%A4germeister

Zwei Erwähnungen im Abstand von mehr als einem Monat

Der dritte Beitrag zum allgemeinen Thema Jägermeister ist dann von 2005

Wahnsinn! Die Seite sollte sich in Jägermeisterblog umbenennen

Anonymous on :

Lass uns mal scharf nachdenken: Das ist ein Blog eines Supermarktbetreibers. Als Supermarktbetreiber kommt er regelmäßig mit den Artikeln etlicher Hersteller in Kontakt. Wenn er dabei interessante, kuriose oder sonstwie seine Aufmerksamkeit erregende Produkte in den Händen hält oder mit diesen Produkten irgendetwas für ihn verbloggenswertes passiert, dann scheibt er dies in sein Blog. Warum auch nicht?
Was wäre ein Supermarktblog, wenn darin jedes Thema, dass ein spezielles Produkt im Fokus hätte, vermieden würde?
Klar, Björn könnte jetzt hingehen und Produkte mittels Grafikbearbeitung verpixeln und um Handelsnamen einen Bogen machen. Aber warum? Zum einen würde man Jägermeister auch so erkennen und zum anderen ist es nun einmal sein Beruf, Produkte anzubieten und zu verkaufen. Warum soll er sie dann nicht auch im Blog (das ja auch durchaus von Kunden gelesen wird) zeigen?
Ich verstehe irgendwie nicht, wo denn jetzt da so viele Blogkommentatoren und Produkt-Konsumenten ein Problem mit haben...

Nicht der Andere on :

Hat sich verselbstständigt. Irgendjemand hat's mal flapsig dahergesagt und seitdem lieben es die Hasser.

.hiro on :

Ich bin weder Troll, noch "kritischer" Leser. Natürlich werden im Blog Produkte thematisiert. Irgendwie hat mich die zweimalige Erwähnung eines banalen Produktes irgendwie getriggert, keine Ahnung weshalb.

Anonymous on :

Oder mit anderen Worten: wenn das als Werbung gedacht gewesen wäre, hätte sie dich erreicht. 8-)

Anonymous on :

Erreicht bestimmt, aber nicht in der Form wie der Werbende es vielleicht beabsichtigt hätte.

Anonymous on :

Auch negative Werbung ist Werbung. Der Jägermeister-Artikel hätte ja auch als einer von vielen in diesem Blog nur kurz wahr genommen werden und wäre dann vergessen. Nun gibt es aber schon 20 Kommentare, entsprechend viel Aufmerksamkeit gibt es demnach für Jägermeister. Und ich wette, dass einige der Kommentatoren und auch einige stille Mitleser demnächst durch einen Supermarkt gehen und kurz innehalten, wenn sie dort so eine Cool-Pack-Flasche sehen. Die Aufmerksamkeit ist also definitiv auf Jägermeister gelenkt worden.

Gandalf on :

Hat ernsthaft jemand gedacht, (inabesondere) die Konzerne würden die hohen Social Media-Budgets ergebnislos raushauen?

John Doe on :

Ist es eigentlich nicht respektlos in der Nähe einer Moschee Alkohol zu verkaufen und damit die religiösen Gefühle von Muslimen mit Füßen zu treten?

Falk on :

Es ist schon respektlos,
Ach ne ich lasses bleiben dazu einen Kommi zu schreiben

Stefan G. on :

Nicht respektloser, als eine Moschee neben einem Laden zu eröffnen, der Alkohol und Schweinefleisch verkauft...

Georg on :

Mir ist erinnerlich das der Gebäudebereich zu Kaisers Zeiten ein Schlachtbetrieb beherbergte,also könnte der Boden der Moschee durchtränkt sein vom Blut tausender gemeuchelter Schweine...... 8-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options