Skip to content

Was stand denn in den Jahrbüchern?

Nach dem wir unseren Aufenthaltsraum frisch renoviert hatten, berichtete ich von ein paar SPAR-Jahrbüchern, die wir dort neben einigen anderen Werken ins Bücherregal gestellt hatten. In den Kommentaren zum soeben verlinkten Beitrag wurde mehrfach gefragt, was denn da alles an Informationen in so einem Buch zu finden war …



Und was stand da jetzt drin? Im Grunde immer alle Themen quer durch das Jahr und quer durch die gesamte Welt der SPAR, zum Beispiel:

· Werbemaßnahmen, z.B. Warenproben etc.
· Marketing
· Haushaltsjournal, Rezept der Woche
· Unsere Eigenmarke(n)
· Umsatzentwicklungen
· Neueröffnungen
· Besondere Märkte / Experimente
· internationale Absatzgebiete
· Jubiläen
· Vertriebslinien und Firmen der SPAR
· Neue Produkte / Lieferanten
· Schwerpunktthemen Lebensmittel
Auch interessant: Die "Netto"-Märkte (sowohl mit als auch ohne Hund) gehörten einst beide zur SPAR, inzwischen sind sie ja komplett unabhängig voneinander.

Als ich die Bücher dafür noch mal eben schnell durchgeblättert hatte, waren mir ein paar Dinge aus längst vergangenen Tagen aufgefallen. Auf einer Doppelseite wurde auf die große 2001-Werbeaktion "Sommer, Sonne, Samba" hingewiesen, an der wir uns damals auch so gut wir konnten beteiligt hatten. Mit dabei ein Entwurf für den damaligen Handzettel mit Gewinncoupon. In Bremen wurden die, wenn ich mich richtig erinnere, überhaupt nicht verteilt:



Und noch eine Erinnerung an unsere Sparsamen. Ich mochte unsere alte Eigenmarke, besonders cool war eben, dass dort nicht nur "produziert für SPAR" stand, sondern eben auch, von welchem Hersteller sie jeweils stammten.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Mitleser on :

Anhand des zweiten Bildes sieht man schön, wie teuer alles seit der Euroeinführung geworden ist ;-)

Habakuk on :

Stimmt, damals hat alles nur 0,00 gekostet. Das ist nicht viel, auch wenn es vermutlich DM und keine Euro waren.

Ist schon richtig, früher war echt alles besser.

:-)

Falk on :

Es gibt doch mehrere Sparkinder, auf Bild eins müsste dann der große SPARBRUDER sein.

Hendrik on :

Wie bei Rewe, die schreiben seit einigen Jahren auch wieder drauf wer die Eigenmarken produziert.

HeikeM on :

Die Herstellerangabe ist schön und gut, aber wer das gleiche Produkt (Ausführung/Zutaten/Verarbeitung etc.) erwartet, denkt zu kurz ...

Nils on :

Die Hersteller nennen Lidl und Aldi auch heute. Und das seit vielen Jahren. Netto und Edeka und auch dem und Rossmann verweigern diese Transparenz größtenteils leider.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options