Skip to content

Neue Westen mit Cordbesatz?

Wir haben seit Ewigkeiten unsere roten "Montagewesten" im Einsatz. Wie der Name schon sagt, sind die eigentlich für Handwerker gedacht und nicht für den Supermarktalltag, aber sie sind unglaublich praktisch. Man hat keinen Kittel, der einem um die Beine schlackert, die Arme sind auch frei und die vielen Taschen bieten viele Möglichkeiten, seine Arbeitsmaterialien (Schlüssel, Stifte, Handy, Messer, Telefon) unterzubringen.

Aktuell überschneiden sich zwei Probleme mit diesen Westen. Erstens: Der Vertrieb der Edeka sähe es lieber, wenn wir nicht in roter Ausstattung im Laden herumliefen. Das kann uns zwar letztendlich niemand vorschreiben, aber man muss ja nicht immer der Querschläger sein. Das zweite und eigentlich größere Problem ist, dass es die Westen nur noch in einer Thermo-Variante mit ausgesprochen leistungsfähigem Innenfutter gibt. Die alten Westen sind natürlich weiterhin dünn, aber jede Neuanmeldung und jeder Austausch aufgrund einer Beschädigung führt zwangsläufig dazu, dass wir die neue Weste als Thermoweste bekommen. Im Winter ist das klasse, aber im Sommer eine Qual.

Kurz: Wir brauchen eine komplett neue Lösung.

Nun ist es so, dass wir uns auf die Westen ziemlich eingeschossen haben. Kittel wollen wir nicht (außer drei Kollegen und Kolleginnen, die sich damit wohler fühlen), mit Sweatshirts herumlaufen kam bei den Kollegen auch nicht so gut an und diesen ganzen anderen Firlefanz mit eigenen Hemden / Blusen, Hosen, Krawatten, Schleifen und was auch immer will ich nicht.

Es gäbe eine Lösung: Unser Anbieter für Mietbekleidung hat eine neue Weste mit etwas weniger Taschen, die auch eigentlich gar nicht so schlecht aussieht. Bislang davon abgehalten hat uns der Cordbesatz im oberen Bereich, denn zumindest aus der Nähe sieht das blöde aus. Aber eigentlich sieht man das gar nicht, oder wäre einem von euch auf dem oberen Foto der Cord aufgefallen?

Nach dem wir die Westen nun mehrere Wochen zur Begutachtung hier hatten und schließlich mit einem lauten "Nein" wieder in den Wäschesack warfen, bin ich inzwischen sogar gar nicht mehr so sehr abgeneigt.

Was meint ihr dazu?




Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Das_Bernd am :

Richtig, und auf Seite 30/31 gibt's die rote Edeka Ausstattung.
Da frag' ich mich doch, wo das Problem des Vertriebs ist.

Thomas am :

Auf dem ersten Bild wirkt die Weste auf mich irgendwie schmuddelig.

Stinkekäfer am :

Die Westen passen farblich gut zu dem Edeka-Schiefergrau, das sich auch so im Laden sehr oft findet, aber gerade das empfinde ich als zu wenig auffällig. Bei mir bewirkt das eher den Eindruck "Rentner" (sorry, etwas klischeehaft) statt "Mitarbeiter". Eine farbigere Variante wäre schöner und würde es einfacher machen, Mitarbeiter zu erkennen. Ob da jetzt Kord dran ist oder nicht, wäre für mich kein ausschlaggebender Grund.

Bernd am :

Ich schließe mich im Groben an. Es wirkt etwas schmuddelig und altbacken (alte-Leute-Optik). Dazu kommt, dass die Weste an dir Björn etwas zu klein wirkt.

Wenn da wenigstens das gelbe E(deka) drauf wäre... das würde den Eindruck auf jeden Fall verbessern.

Der Cord fällt nicht auf, weil das Foto unscharf (verjpegt) ist. Live sieht man den Cord bestimmt, wenn man noch gute Augen hat.

Frau K. am :

Also ich finde die Weste "Nils" ganz schick. Gibt es in rot und schwarz: https://bekleidung-e.de/herren/herren-westen/nils-detail

Erica am :

Ich finde auch, die graue Weste wirkt atbacken uns schmuddelig.
Hat tatsächlich Opa Style. Wie wäre Semit einer knackig gelben Weste. Passt zum Edeka Logo, und ist auffällig.

Erica am :

Tastatur klemmt

John1984 am :

Ehrliche Meinung?

Dieser Opa Style ist altbacken, ausserdem sollte man die Mitarbeiter anhand Ihrer Kleidung besser erkennen können.

TOMRA am :

Gehen gar nicht.

AM am :

Sieht alt und verwaschen aus. Besser ein ganz dunkles Grau oder Schwarz. Vorne und auf dem Rücken ein großes, weißes Edeka-Schriftzeichen.

DerBanker am :

Wenn die Westen Klettbesatz haben für ein Namensschild lässt sich da ja was mit machen.

Georg am :

Hat was von Behördenmitarbeiter :-O

blub am :

Seid ihr ein Supermarkt oder ein Baumarkt? Bei letzterem könnte ich es ja noch verstehen, wenn die Mitarbeiter in unauffälliger Arbeitskleidung rumlaufen. Das hilft, sich besser vor der Kundschaft zu verstecken ;-)

Hendrick am :

ganz klassische Zivilstreife der Rennleitung.
kariertes Hemd und Weste, um möglichst unauffällig zu sein. ;-)

Heinz am :

Oder ein Fahrscheinkontrolleur.
Aber da fehlt noch der Oberlippenbart!

Schmidt am :

Ich verstehe nicht warum der Markt hübsch, neu & edel gemacht wird, die Mitarbeiter dann aber so unmodisch und unauffällig rüber kommen sollen. Das passt beides nicht zusammen.

Die Westen gehen meiner Meinung nach nicht.

Karl würde sich im Grab rumdrehen.

Phil am :

Der Cord stört nicht, die ganze Weste ist unpassend! Also Westen allgemein empfinde ich als extrem altbacken. Und bei deinem Foto sieht es auch noch privat und schmuddelig aus.

Such mal "Edeka Mitarbeiter" in der Google Bildersuche. Da gibt es echt gute Lösungen. Mir gefällt die schwarze Schürze zusammen mit hellem Hemd/Bluse oder das dunkle Hemd mit Logo auf Kragen und Tasche.

Fan am :

https://www.stickerei-stoiber.de/arbeitswesten-besticken-bedrucken.html

Jakob Vicari am :

Ich finde das Edeka blau strahlt & steht so gut wie jedem. Diese farben sollten die Westen haben.
(Die passende Captcha-Frage: Welche Farbe haben die Westen?)

DerBanker am :

...und das ganze Zubehör wie Handy, Cutter, Kiulis in einer Hüfttasche wie so ein Paketbote :-D

sowas Zb am :

https://www.engelbert-strauss.de/werkzeugtaschen-nageltaschen/

Nicht der Andere am :

Der Cordbesatz wäre noch egal, aber Farbe, Schnitt und Gestaltung lassen euch nicht leicht als Mitarbeiter erkennen.

Wie wär's denn mit der oben schon erwähnten Nils/Lina Bordeaux? Sieht ansprechend aus, lässt euch leicht erkennen. In deren zwei Taschen geht natürlich nicht übermäßig viel rein. Aber das Handy geht passt ja auch in die Hosentasche. Und optional gibt's ja noch gleichfarbige, anknöpfbare Gürteltaschen für den größeren Unterbringungsbedarf.

Man gewöhnt sich ja an alles und das wird auch der Grund sein, warum dein lautes "Nein!" schon leiser geworden ist. Aber diese Weste wäre tatsächlich ein echte Einbuße. Nimm die nicht.

densch am :

Es gibt doch von Edeka direkt genug Möglichkeiten?
Hier bei uns in dem neuen Palast laufen die unterschiedslichsten Modelle rum (Kittel, Polo, Weste, usw). Verschiedenste Arten, aber alles aus einem Guss was am Ende einheitlich wirkt, trotz verschiedener Kleidungsstücke.

Theo am :

Schließe mich dem allgemeinen Tenor an: Altbacken und etwas schmuddelig. Ich finde die offizielle Edeka-Kleidung eigentlich recht schick - wahrscheinlich ist es einfach etwas Gewöhnungssache (und Gewohnheit stellt ja meist die größte Hürde dar.) Wer gerne seinen Hausrat mit sich herumträgt könnte Hüfttaschen à la Fressnapf-Mitarbeiter nutzen ;-)

Alexander M. am :

Wie schon von Anderen angesprochen, ist die Erkennbarkeit Deiner Mitarbeiter mit dieser Farbgestaltung nicht gegeben. Wenn es diese Weste in einer anderen, deutlicher erkennbaren Farbe gäbe, dann wäre das eine Option. Am Besten natürlich noch mit Edeka-Logo drauf.

Shoppingqueen24 am :

Also ich find die fesch! 8-)

Sven am :

Hat was von einem Taxifahrer.
Ganz ehrlich: Passt nicht in den Supermarkt. Es sei denn, dass ihr euch als Kinden tarnen wollt.

Klaus am :

Schau mal bei Uvex, die haben echt grandiose Arbeitskleidung.

Lothar D. am :

ich wäre ja für
https://bekleidung-e.de/herren/herren-westen/lasse-detail

dazu noch den Edeka Aufdruck in Gelb, damit sich ein blickfang ergibt. Wenn man sich die Weste im Detail ansieht, sind auf den Taschen anscheined kleine Fächer für Cuttermesser und Kulli vorhanden.

DerBanker am :

In den beiden rechten Westen in blau und schwarz sind auch welche eingesteckt.

Angelika am :

Wir haben unsere Kleidung mit Logo von www.ims-workwear.de . Ab einer bestimmten Anzahl produzieren die Hessen dir bestimmt auch was in rot oder blau :-)

ednong am :

1. Die Weste ist zu schmal für dich.

2. Das Grau ist zu unauffällig, als Kunde will ich die Mitarbeiter als solche erkennen können.

3. Diese Weste sieht einfach unmodisch geschnitten aus, würde ich von abraten. Wie wäre es mit einem V-Ausschnitt, wirkt eleganter?

4. Das Edeka-Logo muss mit drauf, am besten auf den Rücken und vorne in klein. Oder hinten der Spruch WLL und vorne ein kleines Logo..

SPages am :

Ich würde denken, warum räumt der Kunde Regale um? Die Westen sind leider nix. Dafür finde ich eigentlich die hier verlinkten Produkte recht ansprechend.

Karle am :

Soll das ein verfrühter Aprilscherz sein? Schon das Karohemd reicht zur Kundenvertreibung, vom Rest ganz zu schweigen. Und selbst im ach so schlechten Disount sind die MA wenigstens als solche erkennbar.

Nun verstehe ich aber, weshalb die MA irgendetwas von "Ich kenne mich hier ein wenig aus ..." aufsagen müssen :-O

Peter am :

Hallo Björn
schau doch mal bei Engelbert Strauß nach
( https://www.engelbert-strauss.de/#!work_in_style )


Die haben Hochwertige Arbeitskleidung in allen mögliche Formen und Farben.

Stephan am :

ich denke sowas gibt es auch in Edeka Farben.
finde ich gute Berufsbekleidung
https://bobcat.grahamdigital.com/bcb6639f0f66d2f94c49b250a2249a9010be6e13/crop-1280x720-000.jpg

Markus am :

Absolut untaugliches Outfit, sowohl Hemd als auch Weste.
Könnten es die Mitarbeiter auch ablehnen so etwas zu tragen?
Polo-Shirt, Sweatjacke dazu, da gibt es doch ganz ansprechende Sachen im E-Shop...

eigentlichegal am :

Das hat wirklich einen krassen "Alles andere als Berufskleidung"-Look.

Doofidoofdoof am :

Cord!? Nenene.

John Doe am :

Kurz und bündig mein Statement:

Die Weste geht gar nicht.
Der Schnitt passt nicht, die Farbe passt nicht, sieht völlig aus der Form und einfach nur billig aus.

#notthisvest :-P

Bastian am :

Optisch finde ich die Weste ok... Aber ich würde dich damit nicht als Mitarbeiter erkennen... Darf also gerne etwas auffälliger sein

Bernd am :

Unpassend. Fachkundige Beratung einholen und nicht auf Gefühle und MA-Mimimi verlassen.

Asd am :

Für mich sieht die Weste nicht nach Arbeitskleidung, sondern nach ganz normalen Rentnerklamotten aus. Ein Aufdruck oder eine Bestickung würde zwar erkennbar machen, dass es sich um Mitarbeiter handelt, aber trotzdem wirkt die Weste nicht wie Arbeitskleidung.
Würde zu einer anderen Lösung tendieren.

Marcel am :

Ganz ehrlich? Ich war vor 3 Jahren als ich auf Dienstreise in Bremen war mal bei dir im Supermarkt. Die Auswahl war damals schon gut, jedoch wirkte die komplette Aufmachung des Ladens (Regale, Einrichtung, Gebäude, Personalkleidung) extrem schäbig auf mich, ich habe mich dort nicht wohlgefühlt.
Als du dich dann dazu entschieden hast, den laden zu modernisieren hab ich das wohlwollend wahrgenommen.
Wenn ich in meinem Edeka bin, in dem ich hier immer einkaufen gehe, fühle ich mich extrem wohl. Moderene Einrichtung (hast du ja jetzt auch), Sauber (naja, ich sag nur Boden), Arbeitskleidung.
Das Personal ist dort mit Polo-Shirts und Sweatjacke in Schwarz mit EDEKA-Logo und Namensstick rum gelaufen. Fand ich sehr schick.
Diese Westen die du aktuell hast, wirken eher wie im Baumarkt. Die neue Weste sieht eher nach Rentner aus als nach Mitarbeiter. Und laufen bei dir wirklich noch Mitarbeiter mit Kittel/Mantel rum? Das geht ja wirklich mal garnicht... Ihr seit doch auch im Jahre 2019 und nicht in 1989....

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen