Skip to content

Aktueller Stand der acht Vitrinen

Parallel zum Neubau des Spirituosenregals hat sich auch in den Vitrinen an der Kasse einiges verändert. Wir haben nun doch wieder zwei Vitrinen für die (unter anderem) sehr hochwertigen Spirituosen. Links ist übrigens ausschließlich Whisky zu finden.



Die restlichen sechs "Detolfe" sehen nun noch reichlich zerrupft aus, aber auch da werden wir uns noch eine schöne neue Bestückung ausdenken. Tabak soll bleiben, dazu noch Kondome/Rasierklingen, bestimmte Kaffee-Sorten und ggf. noch einige Klein-Elektrogeräte und vielleicht Kleinkram wie Ladekabel, USB-Ladegeräte usw. Mal gucken, wie sich das in den nächsten Wochen weiterentwickeln wird. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Andreas on :

Sag nicht hochwertig wenn du hochpreisig meinst. Das ist qualitativ allereinfachstes Gesöff das du zu Apothekerpreisen verkaufst.

Asd on :

Wer klaut denn Kondome? Wer keine Kohle hat (Hartzler) kriegt die kostenlos beim Gesundheitsamt.

Thomas on :

Jemand, dem es peinlich ist, sie zu kaufen.

Kondomkäufer on :

mir ist das nicht peinlich, im gegenteil, ich kauf immer xxl kondome... die blicke immer, aber ich lass mir nichts anmerken

Franz Hugo on :

Deine Schuhe trägst du bestimmt auch 3 Nummern zu groß.

Santino on :

Das ist doch nix - ich ging letztens zu einer Ü30-Party und sie haben mich nicht reingelassen.

Ich hatte 2cm zu wenig.

Supporthotline on :

Der wird sicherlich das Personal fragen, um vor allen Augen die Vitrine geöffnet zu bekommen. Oder mit der klassischen Ansage übers Intercom.

Aber ich finde es gut, dass das Gesöff verschlossen wird, so kommt man ja nicht in Versuchung, sich das Zeug zu kaufen.

Asd on :

Oder jemand, der mehrere Pferdchen am Laufen hat und regelmäßig größere Mengen benötigt.

Thomas on :

Wie wäre es mit einer Vitrine voll Pistazien?

ednong on :

Kondome in einer Vitrine? Ich vermute mal, der Umsatz ist dann nicht sehr hoch, oder? Reichen da keine Warensicherungen, ggf. innerhalb der packungen?

Supporthotline on :

Sehr vertrauenerweckend, wenn da fremde Leute in der Schachtel rumgefummelt haben. Fühlt man sich gleich sicherer.

Muss aber am Ghetto liegen, mein Rossmann hat ne riesen Auswahl. (Achtung Wortspiel) Völlig ungeschützt im Regal / (Achtung noch Mal) Ständer.

naja on :

Es gibt durchaus Hersteller, die selbst Warensicherungen innerhalb von Verpackungen anbringen. Ob man sowas natürlich auf Wunsch (und bei den Kondomfabrikanten) bekommen kann ist die andere Frage.

0815 on :

Ich kann mir vorstellen, dass man „Gummis“ sichern muss, ist ja überall so. Völlig abseits von dem bekannten Werbethema frage ich mich aber, ob es verkaufsfördernd ist, dass man die in der Vitrine haben muss.

Simon. on :

Dann mach’s aber richtig bei USB-Ladezubehör und nimm das gute Zeug von Anker und nicht das, was dir vermutlich dein EDEKA-Großhändler zu den gleichen Preisen verkauft…

Hast du mal überlegt die Vitrinen noch zu beleuchten? Das sind hinter der zugeklebten Scheibe recht duster aus, ein paar Omlopp-Spots von IKEA oder andere integrierte Beleuchtung könnte da sicher einiges am optischen Eindruck verbessern.

Dieter on :

Boah, IKEA-Vitrinen mit nicht minder prolligen Vorhängeschlössern im "Supermarkt". Wenn du denkst, das Niveau könne nicht mehr sinken, ...

Und dann noch der Witz mit den wegzuschließenden USB-Centartikeln. Das Wegwerfzeug klaut doch schon vom Wühltisch niemand :-D

Hendrik on :

Na ja, die Schlösser sind wirklich eher Keller-Niveau, aber die kann man leicht austauschen. Ich finde zum Beispiel die Abus Titalium-Serie (die gibt es bestimmt auch in günstiger von Drittherstellern, ich mag halt aus div. Gründen nur das Original von Abus) ganz schick und die würden im Zusammenspiel mit den Vitrinen auf jeden Fall "edler" aussehen, als die aktuellen.

Ich sehe das allerdings, wie erwähnt, als das kleinere Problem.

Was USB-Krams angeht. In einem Laden bzw. in einer Gegegend, in dem/der Waren für drei oder vier Euro (und günstiger) massenhaft geklaut werden, dass sie mit Sicherheitsetiketten versehen werden müssen, kann man sich vorstellen, dass es besonders Elektroteilen nicht besser ergehen würde. Die lassen sich noch leichter von den Dieben zu Geld machen.

Ich bewundere Björn in diesem Punkt, dass er seinem Standort/ seinem Kiez treu bleibt, obwohl da demaßen oft geklaut wird.

Albert H. on :

Da muss ich dem D. schon zustimmen - so blöd, hinterhergeschmissenen China-USB-Kram irgendwo gewinnbringend anbieten zu wollen, sind ja nichtmal die diebischen Elstern in Bremen.

Sandramo on :

Ihr Ewiggestrigen aber auch.
Merk denn keiner, das China mit seinem sogenannten Mist Deutschland längst überholt hat?
Es gab mal tatsächlich viel Müll von dort, inzwischen aber kommt deutlich mehr Qualität. Man kann also durchaus von einem Qualitätssiegel bei "Made in China" oder "Made in FRC" sprechen.
Während "made in germany" zu dem wird, zu dem es ursprünglich einmal von den Briten gedacht war.

Heinz on :

Björn meint aber exakt billigste Ladekabel u.ä. Ramsch und keine hochwertigen Waren aus China. Da nützen deine Gemeinplätze auch nichts!

Karle on :

Er meint nicht nur Centkabel usw. zu Mondpreisen verkaufen zu können, sondern dass die Kunden noch untertänigst danach zu betteln hätten.

John Doe on :

„Hochwertig“
Is klar.

Raoul on :

Eine Whisky-Vitrine ohne Laphroaig ist keine Whisky-Vitrine.

Amsel on :

Zumindest der IPA ist durchaus trinkbar.

Raoul on :

Das glaube ich sofort. Aber es ist einfach kein Laphroaig. :-(

Tante Emma on :

Es ist schon verwunderlich. Es hat hunderte Jahre gedauert um vom Bedienungsladen bis zum Selbstbedienungsladen zu kommen. Und jetzt läuft die Sache wieder in die andere Richtung.
Nur wegen Diebsgesindel, die sogar Kondome, Fusel, Pistazien und veganes Zeug klauen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options