Skip to content

Asbach-Aufsteller Nr. 2

Erinnert ihr euch noch an diesen Aufsteller mit Asbach-Pralinen, den ich letztes Jahr unbedingt mal als interessante Alternative im Weihnachtssortiment ausprobieren wollte? Und auch, wie die Sache dann ausgegangen war? Wir hatten noch eine ganze Weile die Produkte auf dem Restetisch liegen.

Und nun? Haben wir wieder den gleichen Aufsteller hier im Laden stehen. Um die Fragezeichen über euren Köpfen mal direkt zu eliminieren: Ja, wir haben daraus gelernt. Nein, wir geben ihm keine zweite Chance. Nein, ich habe ihn nicht bestellt.

Als wir die Ware vor knapp drei Wochen bekommen hatten, staunte ich nicht schlecht. Die Produkte sind zwar in unserem Weihnachtskatalog der Großhandlung drin, jedoch muss diese Ware explizit per Fax oder E-Mail bestellt werden und kann nicht einfach so mit unserem MDE-Gerät gesendet werden. Versehentlich wurde der Aufsteller also definitiv nicht bestellt. Nach dem ich eine Weile herumtelefoniert hatte, bestand zumindest die Möglichkeit, dass da irgendein übereifriger Vertreter diese Aufträge einfach so ohne Unterschrift angestoßen hatte – und so mussten wir die Ware schon mal nicht behalten. (Wäre ja auch noch schöner gewesen!)

Nach Aussage eines anderen Außendienstlers wäre zurücksenden logistisch für den Hersteller aber Unsinn gewesen und so hat er uns den Warenwert gutgeschrieben und sich mit den Worten verabschiedet, dass wir mit den Pralinen machen sollen, was wir wollen.

Tzja, da stehen sie … :-D


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Josef am :

Egal welchen preis du nimmst - die marge ist immer 100%. ;-)
Einfach günstig genug anbieten, dann verkauft sich das schon.
Asbach ist halt kein Hipster schei*, weil, der geht auch teuer weg.

SB am :

Könnte man nicht einen angebissenen Apfel draufkleben?
Natürlich Bio!!

Carom am :

Das immer sehr hohe sprachliche Niveau dieses Blogs soll bitte erhalten bleiben, daher:

https://www.duden.de/rechtschreibung/eliminieren

Kannst den Verschreiber ja unauffällig reperieren 8-)

Crazy_Borg am :

100% Marge...sowas überbietet nur noch Porsche. 8-)

Marvin am :

Wie denn das - bekommen die noch Geld von den Zulieferbetrieben, wenn sie deren Teile einbauen?

Onkel D. am :

Ups, man kann auch 100% verdienen, wenn etwas in der Anschaffung was kostet.
Egal, ist wohl wie mit 100% Steigung bei Straßen, die meisten stellen sich da eine lotrechte Wand vor.
;-)

Crazy_Borg am :

Das war eine Anspielung auf die Geschichte mit der Übernahmeschlacht bei VW, wo die VW Aktien kurzzeitig beim 10-fachen Wert des regulären Kurses lag.
Porsche macht durch die Aktiengeschäfte in dem Quartal mehr Gewinn als Umsatz. ;-)

SB am :

You played yourself: (Roh)gewinn ja, aber nicht Marge.

Nicht der Andere am :

Spätestens bei 110% muss man sich dann auch Anschnallen, um nicht kopfüber in die Schlucht zu fallen.

Erklärbär am :

Cool 100% von Null Euro.
Obwohl, reicht nichtmal für einen Kaffee.

Ferris am :

Doch.

Wie wird die Marge berechnet? Wer weiß es, wer weiß es? Mit einer Rechnung. Diese Rechnung heist auch? Wer weiß es? Einmal eins des Kaufmanns. Diese Rechnung dividiert oder subtrahiert? Wer weiß es? Dividiert. Was wird dividiert? Weiss das jemand, weiß jemand den Nenner der Rechnung? Es ist der Verkaufspreis. Dazu haben wir was ähnliches als Teiler, weiß jemand was es ist? Klasse? Irgendjemand? Weiss es jemand? Hat es irgendjemand schon mal gesehen? Den Einstandspreis! Weiss jemand was es bedeutet wenn der Einstandspreis 0 ist? Das bedeutet das man durch Null dividiert. Das ist sehr umstritten. Weiss jemand wie Mathematiker das seit Ende des 19. Jahrhundert nennen? Weiss es jemand? Sie bezeichnen es als tralala-Resultat. Als undefiniertes Resultat.

SB am :

...einfach mal dem Link folgen...

Ferris am :

Habe ich ja. Da steht: "Die Rechnungsgrundlage dafür – man spricht dann vom kleinen Einmalseins des Kaufmanns – ist der Verkaufspreis im Verhältnis zum Einstandspreis." Weiter gelesen habe ich nicht. Warum auch? Wenn nachher eine andere Definition kommt ist das nicht mein Fehler. Verlinke gefälligst eine anständige Seite.

So ich mach dann mal blau.

HO am :

Nein. Marge ist Verkaufspreis MINUS Einstandspreis. Da wird gar nix dividiert...

SB am :

Grundsätzlich ja, aber hier sprechen wir von der Marge am/vom Verkaufspreis. Also
(Verkaufspreis - Einkaufspreis) / Verkaufspreis x 100%.

bzw. hier:
(n€ - 0€) / n€ x 100% == 100%

Johannes am :

Jetzt gehts bestimmt weg wie nix :-)

GOrden am :

Na dann Prost Mahlzeit 8-)

Chris am :

vielleicht geht Asbach uralt ja generell nicht mehr so gut. so kommen sie wenigstens in die geschäfte.

DerBanker am :

Ja, das Display ist immerhin ein guter Werbeträger.
Wenn die das Zeug sonst nicht loswerden, dann vielleicht so, und das Produkt ist immerhin mal wieder im Blick der Kunden. Ziemlich lang auch noch *eg*

Horst-Kevin am :

Kommt das öfter vor, dass Vertreter eigenmächtig etwas bestellen? Mich würd's wenig wundern, aber ganz schön verärgern.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen