Skip to content

Zufallsfund im (findorffer) Maschinenraum

Unser Kältemonteur war zufällig im Markt in unserer kleinen Filiale zugange, als er auf den Gedanken kam, doch mal im Maschinenraum nach dem Rechten zu sehen. Einer gehörigen Portion Glück war dieser Besuch zu verdanken, denn gerade noch rechtzeitig hat er ein winziges Leck entdeckt, das durch zwei aneinander scheuernden Rohre in einem der beiden entstanden war. Öl war schon reichlich ausgetreten, Kältemittel (natürlich auch wieder R404a) ist aber noch genug in der Anlage, so dass wir auch da kein Problem haben.

Ich mag diese Art der Anlagen überhaupt nicht (mehr) und bin richtig froh, dass wir die steckerfertigen Geräte bekommen, die jeweils ihre eigene Technik dabei haben. Die sind zwar auch über einen großen Kreislauf miteinander verbunden, über den die Abwärme aus dem Markt geführt wird (dazu dient in einigen Wochen das bereits gelieferte Pumpenmodul bei uns im Keller), aber das ist eine deutlich übersichtlichere Technik, die im Gegensatz zu den Anlagen mit den herkömmlichen Kältemitteln mit einem klima- und onzonfreundlichen Fluid für die Wärmeübertragung funktioniert. Das Zeugs nennt sich Dihydrogenmonoxid. ;-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Ulli am :

Dihydrogenmonoxid?!? Bist Du des Wahnsinns! Dieses gefährliche Zeug hat schon viele umgebracht… es wird immer schön kleingehalten, aber es gibt zum Glück aufklärende Websites wie http://www.dhmo.de/

Sieht zwar leider ein bißchen wie eine Verschwörungswebsite aus, aber ist alles wahr!!!!1!!elf!!

eigentlichegal am :

Von wegen klimafreundlich!
Das Zeug ist hauptverantwortlich für Regen!

matthiasausk am :

... alles pure Übertreibung von veganen Grünzeugfressern und spanische-Strassenhunde-Flüchtlingshelfern!
Ich trinke täglich 2-3 Liter DHMO und ich lebe immer noch. Und um zu beweisen, wie übertrieben das alles ist, bin ich bei Außentemperaturen wie im Momentbereit, mich öffentlich in einen Behälter mit DHMO bei Normtemperatur 20 Celsius zu legen und solange drin zu bleiben, bis meine Haut ganz schrumpelig ist.

Flox am :

Reines DHMO oder verunreinigt mit diversen Stoffen?

Ansonsten bist Du doch bereit den Beweis anzutreten das DHMO gefährlich ist, das macht die Haut schrumpelig!!!!!!!!

DerBanker am :

Oh, Mann... bist du von Sinnen?
Die Entsorgung von dem Zeug wird von verantwortungslosen Firmen illegal durchgeführt, es wird zu abertausenden Kubikmetern in unsere Flüsse eingeleitet und ins Meer geschwemmt. Man hat herausgefunden, dass es über die Jahre bis hin zu den großen Müllstrudeln kam! Die Plaste ist gar nicht da Hauptproblem... weitaus höhere Mengen sind DHMO!

D-H-M-O!, ich sag NO! am :

Schauder! Ich hab sogar gehört DHMO ist inzwischen an fast allen Orten der Welt nachweisbar.. und in den Weltmeeren in erschreckend hoher Konzentration!
Ich hab reagiert und mir jetzt einen "Wasser"filter gekauft, der DHMO ausfiltert und nur das gute Nitrat übrigläßt - nur so kann man verhindert, daß es sich im Körper (vorzugsweise Beinen) anreichert!
Positiver Nebeneffekt: So ess ich dem Essen der Veganer das Essen weg - Haaaa, lutscht Steine ihr Tofububis! Und weil ich es so zuführe, kann ich bei meinem täglichen Schnitzel dazu auf das Grünzeug verzichten!
Eine WinWinneWin -Situation

Sven am :

Ich finde viel schlimmer, dass Björn im Maschinenraum einen Rechten beherbergt.

Georg am :

Schlaues Kerlchen,man weiss ja nie wann man mal einen gebrauchen kann,aber das er für den Fall der Fälle keinen Linken gelagert hat verwundert dann doch 8-)

SB am :

Das ist schnell erklärt: Die Linke (nicht die Partei) ist nach dem Marsch durch die Institutionen an den Schalthebeln der Macht, insbesondere auch der 4., angekommen, hat sogar einen SED-Günstling/(FDJ)-Propagandistin als Kanzlerette installieren können. Linke Positionen kann man heute ganz offen vertreten - sie können fast nicht extrem genug sein (siehe Frankfurter Schule).
Sollte das Pendel aber wieder (stark) nach Rechts ausschlagen, ist es gut, 'immer schon im Widerstand!' gewesen zu sein - und dafür hilft man eben Rechten.

Nun klar?

Johnny am :

Das war nur ein Schreibfehler. Eigentlich meinte Jörg einen Rechen.

Nicht der Andere am :

Tatsächlich sah der Monteur nach dem Gerechten. Oder dem Gerächten.

naja am :

Oder dem Rächer der Entrechteten?

Dihydrogenmonoxid am :

Dihydrogenmonoxid soll Klimaneutral sein??
Wikipedia sagt, dass der in der Erdatmosphäre vorhandener Dihydrogenmonoxid-Dampf mit um 36 % bis zu 70 % Anteil die Hauptquelle der atmosphärischen Gegenstrahlung und Träger des (...) Treibhauseffektes ist.
Zum Vergleich „Bei klarem Himmel beträgt der Anteil von CO2 am gesamten Treibhauseffekt 26 %.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid_in_der_Erdatmosph%C3%A4re#Bedeutung_als_Treibhausgas
Von wegen „Klimaneutral“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdampf#Klimaeffekte

Andreas2 am :

ohnein, DHMO! Dieser Film klärt auf: https://www.youtube.com/watch?v=T995bBYC-0Y

Sebastian am :

Danke für die Lacher Leute! :-D

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Ich finde es faszinierend, dass es tatsächlich noch Leute gibt, die den 1983er Witz, der mindestens jeden Sommer durchexerziert wird, noch nicht kennen. Ich persönlich bin diesem Witz alleine in diesem Monat schon an 5 Stellen des Internets begegnet.

Oliver am :

Das ist mit Meldungen des Postillons, es gibt immer wieder Leute, die den noch nicht kennen...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen