Skip to content

Rohre in der Backstube

Die Klempner sind fast fertig. Nun muss nur noch der Durchlauferhitzer montiert werden (da müssen sich die beiden Gewerke irgendwie einig werden, wer zuerst seine Anschlüsse befestigen muss) und die Wandscheiben müssen noch befestigt werden.
Naja, und wenn in ein paar Wochen die Arbeitsplatte geliefert wird, müssen die Armaturen installiert und angeschlossen werden. Aber das dauert ja nun noch etwas …

Mal gucken, wann hier die ersten Brötchen gebacken werden. :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bob am :

Backen... Der war gut.....

Malte am :

Das hätte alles (auch Elektro) so schön sein können. So Unterputz und im Sockel...

Schnabeltasse am :

Nö, ist zwar schwerer sauber zu halten aber wesentlich besser zu warten.

Kai am :

Es schadet niemandem, auch die Kaltwasser-Leitungen zu isolieren, damit diese sich bei Umgebungswärme nicht aufheizen (wg. Legionellen).

Bernd am :

Stimmt. Und in diesem Raum wird es ja bestimmt sogar besonders warm. :-(

Ingmar am :

Naja, in diesem Fall würde ich mal die Kirche im Dorf lassen... Solange der Wasserhahn regelmäßig genutzt wird, ist die Gefahr von Legionellen ziemlich überschaubar.

Werderfan1899 am :

Moin,
warum werden nur die Warmwasserzuleitungen isoliert? In einer Backstube wir es zumindest kurzzeitig zu hoher Luftfeuchtigkeit kommen, dann kondensiert diese an den Kaltwasserleitungen und auf Dauer "gammelt" das.

Josef am :

Ach wen juckts.
Das sieht da unten eh keiner.
Ein Wirtschaftsraum ist nicht schöner wohnen.
Da muss Geld verdient, und nicht für Isolierung ausgegeben werden.

Kassen-Kalle am :

Die fehlende Isolierung der Kaltwasser-Leitung in einer Backstube geht gar nicht, da spielt man mit der gesund seiner Kunden. Sorry, aber das darf nicht sein

Kassen-Kalle am :

Korrigiert wegen halb-verschlucktem Wort (Gesundheit):

Die fehlende Isolierung der Kaltwasser-Leitung in einer Backstube geht gar nicht, da spielt man mit der Gesundheit seiner Kunden. Sorry, aber das darf nicht sein

Haju am :

Ist doch nur zum verkaufen und nicht für den Selbstverzehr. Passt schon

Joel Doee am :

Falls es noch keiner gesagt hat: Keine Isolierung der Kaltwasser-Leitung kann man in einer Backstube eigentlich nicht bringen. Echt nicht.

DF am :

Leute... Legionellen sind nur in einem ganz bestimmten Zusammenhang gefährlich: Wenn man sie durch Wasserdampf einatmet. Sprich: Wenn man unter die Dusche geht. Und auch DANN nur, wenn der Betroffene schon gesundheitlich nicht auf der Höhe ist.

Wenn man keine Ahnung hat...

Ja, ich hätte auch auf Isolierung bestanden. Aber nicht wegen Legionellen (was schlicht Unfug ist) sondern wegen Schwitzwasser. Da hätte es schon einfaches Filz getan. Aber das ist eine rein kosmetische Sache, sonst nichts.

Schnabeltasse am :

Wow, endlich jemand der etwas Ahnung hat. :-D Hier werden ansonsten große Reden geschwungen ohne den geringsten Plan von der Materie zu haben.

matthiasausk am :

Mir fällt auf, daß es seit die Handwerker dauerüberwacht werden, keine Ladendiebgeschichten mehr gibt.

Klaus am :

Iiihhhh, Kupfer. Ist bei Wasserleitungen nicht Edelstahl Stand der Dinge?

DF am :

Gegen CU ist absolut nichts einzuwenden. Es ist seit Jahrzehnten bewährt, schnell zu verarbeiten und problemlos erweiterbar. Das hält locker bis das Sparkind in Rente geht.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen