Skip to content

Grebhans-Bier

Tobias Grebhan hier aus Bremen hat eine kleine Brauerei gegründet: Grebhans.

Drei seiner Produkte haben wir nun seit ein paar Wochen auch fest im Sortiment: Gevatter Stout, Rote Hexe und den Hopfenwolf. Preislich liegt das Bier mit über zwei Euro pro Drittelliterflasche deutlich über den "Fernsehbieren", geschmacklich aber um viele Klassen höher.

Gerade das Hopfenwolf ist der Hammer: Sechs verschiedene Hopfen- und vier verschiedene Malzsorten ergeben ein so unglaublich fruchtiges Aroma, dass ich gleich mehrmals hinsehen musste, ob das Bier auch wirklich nach dem Reinheitsgebot gebraut wurde (ja, wurde es) oder nicht doch Fruchtsaft und Zucker zugesetzt wurden (nein, keine Zusätze). Dieses Bier duftet so süß und aromatisch, als hätte man gerade eine Flasche Fruchtsaft geöffnet.

Das ist natürlich aufgrund dieser geschmacklichen Intensität kein Bier, das man sich über den Abend flaschenweise einverleibt – aber wer Lust auf ein Bier hat, wird sicherlich nicht enttäuscht. Ich bin jedenfalls extrem beeindruckt von dem Aroma!


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Nick am :

Lieber Werbebanner als solche Blogposts... Alter Schwede! :-(

Josef am :

Wenn es hier Werbung oder den Anschein geben würde, mit dem Blog Einnahmen zu generieren, dann macht das den Betreiber juristisch um Größenordnungen verwundbarer.

Kiran am :

Ich persönlich freue mich immer über etwas außergewöhnliche Biere und nicht diesen Dreck von der STange den man schon zu hunderten Malen gesoffen hat.

Ich find einen Post wie diesen hier ne nette Bereicherung. Wenn ich doch mal nach Bremen komme, wird das mit Sicherheit auf meiner Liste landen.

Asd am :

Wenn das Bier wirklich so gut ist würde sogar ich als alter Abstinenzler drüber nachdenken mal eine Halbe zu trinken.

Sven am :

Ich fühle mich so frei, dieses Bier mal meinem Lieferanten empfehlen. Und das Etikett des Hopfenwolfes sieht echt stark aus!

Pepe am :

Also ob „süß“ nun ein Attribut ist, das für die Qualitaet eines Bieres spricht?!?

Jakob am :

Die rote Hexe finde ich sehr lecker.

Klodeckel am :

Eine Drittelliterflasche ist selbst zum langsamen Genießen einfach zu klein. Ein halber Liter sollte es schon sein.
Aber ich kann verstehen, dass der Hersteller auf die kleinen Pullen setzt. Die richtigen Granaten würden ja sonst wohl die 3-Euro-Grenze sprengen und somit noch mehr Kunden vom Kauf abschrecken.

Dass Björn solche Marken in seinem Geschäft anbietet, finde ich übrigens ganz große Klasse!

Ma Te am :

Geht Dir dein permanenter Geiz eigentlich nicht irgendwann selber auf den Sack?

Zitronenfalter am :

Geht Dir dein permanentes Unvermögen, geschriebe Texte nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen, eigentlich nicht irgendwann selber auf den Sack?

Sven am :

Kann ich nicht bestätigen. Auch ein 1/3 Liter lässt sich genüsslich trinken. Sicher, ist nicht als Durstlöscher geeignet, aber zum Genießen ist die Menge letztlich egal. Wäre z.B. bei einem guten Scotch auch nicht so super, wenn es da jedes Mal ein halber Liter sein müsste... :-P

Pascal am :

Ich glaub Björn ist an Influenza erkrankt

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen