Skip to content

Getränkereste in den Müllsack

… und dann war da noch der gute und langjährige Stammkunde, der dann den Inhalt einer noch fast halb vollen Flasche schlichtweg in den Müllsack vor dem Leergutautomaten gekippt hat.

Da fehlen einem dann ja auch mal die Worte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Biki am :

Habt ihr denn nen Eimer dort stehen? Ich finde das immer sehr hilfreich...

Meckerziege am :

Oh ja das duftet gut und auch die fliegen finden das dufte...

Oppa am :

Wo hätte er es denn sonst hinkippen sollen? Direkt in den Automaten?
Selbst Schuld, wenn man Leergut nicht mehr persönlich annimmt.

Irene am :

"Leer"gut, nicht "Halbvoll"gut.
Uns ist Bier alt geworden, und oh Wunder: wir haben es daheim weggekippt, bevor wir die Flaschen zurückgebracht haben.

Oliver am :

Was für eine verrückte Idee!

matthiasausk am :

"Uns ist Bier alt geworden" - wie kann das passieren?

(Zum Haarewaschen hätts immer noch getaugt!)

Saudachs am :

Habt ihr kein Waschbecken bzw. Abfluss neben dem Automaten?

Theo am :

die Leute schleppen wirklich ihre halbvollen Bierflaschen mit zum Supermarkt? In einer Zeit wo man nur noch mit dem Auto zum Bäcker fährt? Erstaunlich.

Utbremer am :

Hätte er es auch in dieser Variante ins Blog geschafft? ;-)

… und dann war da noch der gute und langjährige Stammkunde, der dann den Inhalt einer noch fast halb vollen Flasche schlichtweg vor dem Automaten runterschluckte.

Bernd am :

Er hätte es ja auch in den Automaten kippen können...

eigentlichegal am :

Auch Stammkunden haben mal nen Scheißtag.
Manchmal will man einfach nur Pfand wegbringen und sich nicht noch über ne halbvolle Flasche rumärgern, weil jemand nicht ausgetrunken hat.
Wenn man dann in der Vergangenheit schon andere Kunden bei Entleeren im Mülleimer gesehen hat:
Man hat nicht immer den Anspruch an sich selber, besser als der Rest zu sein.

Jim Doe am :

War aber auch eine schwierige Situation für den Kunden.

Er stand da mit einer fast noch halb vollen Flasche.

Wahrscheinlich ist diese Flasche irgendwie aus Versehen zu den leeren Flaschen gestellt worden und dann zusammen mit dem Leergut zu dir in den Laden getragen worden.

Was nun?

Austrinken? Eher nicht, wenn die Flasche schon unbestimmte Zeit beim Leergut zu Hause stand.

Einfach stehen lassen?

Hätte auch einen Blogeintag gegeben von dem Typen, der die Flasche einfach vor den Automaten stellt.

Mit in den Laden nehmen?

Denkbar, hätte aber auch dazu führen können dass er die Flasche noch mal bezahlen muss, da ihm keiner glaubt dass er diese Flasche halb voll von zu Hause mitgenommen hat.

Vor dem Laden auskippen?

Auch nicht gut, einfach was auf den Gehweg vor den Laden zu kippen.

Ein Ausguss in der Nähe vorhanden?

Nicht der Fall.

Also der Müllsack.

Auch keine wirklich schöne Lösung, aber irgendwie muss es ja weiter gehen...

John Doe (der mit den Pollern) am :

Das mit dem Eimer klingt nach einer guten Idee. Wenn man die Nachteile (Platzbedarf; Aufwand zum Leeren; Geruch; Gefahr, dass jemand den Eimer umschüttet) akzeptiert.

Man sollte es den Leuten möglichst einfach machen, sich "richtig" zu verhalten. Oder, als Ergänzung, möglichst schwer, sich falsch zu verhalten:

Vielleicht am Müllbeutel ein Schild anbringen: "Nur für LEERE Behältnisse. Getränkereste einkippen führt zu Hausverbot". Dann musst Du im Fall der Fälle nur noch die Worte "Können Sie kurz mitkommen? Ich muss ihnen etwas zeigen" und "Ich möchte Sie in den nächsten n Monaten nicht wieder hier im Laden sehen" mit den Leuten wechseln, und dabei auf das Schild deuten, wenn es Dich ärgert.

@Theo Stimmt. Aber Fehler passieren... Vielleicht hat ein Kind oder jemand unbedachtes die Flasche zurückgestellt. Ich hab hab einen Kasten Wasser abgegeben und vor dem Automaten dann festgestellt, dass noch eine volle Flasche drin war... Hab sie dann aber wieder mitgenommen.

Jakob am :

Ich finde das mit dem Eimer auch eine gute Idee. Da kann man sich dann direkt bedienen, wenn man gerne Kölsch trinkt.

name am :

So sieht's aus, die Penner in Bernd's Laden werden sich freuen. Vor allem, wenn ab und an noch ein paar Kippen dazukommen.

Bernd am :

Heißt er nicht Jörn?
Oder Jörg?

Leere Dose am :

Vorweg: Ich find's nicht gut, was der Mensch dort getan hat.

Manche Menschen scheinen mittlerweile ziemlich abgestumpft zu sein, was so manche Dinge anbelangt.

In hiesigen Super- bzw. Getränke-Märkten ist mir schon häufiger aufgefallen, dass es in unmittelbarer Nähe zum Getränke-Automat Waschbecken gibt. Teilweise auch mit Infrarot-Schalter, damit nach dem Ausschütten einer Flasche noch einige Zeit Wasser nachläuft.

Bei einer größeren Filial-Kette an Hauptbahnhöfen missbrauchen die Flaschensammler mittlerweile leider die "Obstdusche" hierfür. :-(

Leere Dose am :

Vorweg: Ich find's nicht gut, was der Mensch dort getan hat.

Manche Menschen scheinen mittlerweile ziemlich abgestumpft zu sein, was so manche Dinge anbelangt.

In hiesigen Super- bzw. Getränke-Märkten ist mir schon häufiger aufgefallen, dass es in unmittelbarer Nähe zum Getränke-Automat Waschbecken gibt. Teilweise auch mit Infrarot-Schalter, damit nach dem Ausschütten einer Flasche noch einige Zeit Wasser nachläuft.

Bei einer größeren Filial-Kette an Hauptbahnhöfen missbrauchen die Flaschensammler mittlerweile leider die "Obstdusche" hierfür. :-(

Kiran am :

Björn was hälst du von einem Schild am Leergut Automaten á la: "Versehntlich eine halb volle Flasche eingepackt? Fragen sie einen Mitarbeiter, der leert das für sie schnell aus."

Wenn es bei 10 Leuten nur einer macht, isses einer weniger um den du dich ärgern musst.

Josef am :

Ich habs schonmal gesagt, aber ich sags gern wieder: Da gehört ein für die Kunden zugängliches Waschbecken hin. Warmwasser, Seife und Tücher, die für hohe laufende Kosten sorgen, weil die Leute natürlich damit rumäsen, weils ja gratis ist, müssen gar nicht sein. Dann kann man sich auch mal die Pfoten abspülen, wenn mal wieder was ausgelaufen ist.
Vielleicht gibt es ja wirklich keine Möglichkeit, aber wenn es die gibt, dann würde ich es machen.

Schnucki am :

Außerdem fehlt eine Duschkabine mit kostenlosem Duschgel, Shampoo, Handtüchern und natürlich ein Wäschekorb für die Handtücher. Davor dann bitte noch einen großen Spiegel und einen Fön. Wer duscht denn nicht gern, wenn er gerade halbvolle Leergutflaschen verschüttet hat? Als netten Nebeneffekt hat man dann noch gutriechende Kunden an der Kassenschlange.

Asd am :

Wenigstens hat er nicht noch in den Müllsack reingepinkelt.

tron am :

der neue getränkeautohorrormat von unserem rewe meckert bei 1/5 gefüllten flaschen und nimmt den kasten nichtmehr an, auf die frage wo ich denn nun die reste auskippen sollte (nen mülleimer neberm automat hätten sie gehabt) sagte mir die kassiererin einfach schroff unhöflich ins gesicht das vorm laden ins gebüsch zu tun...
danach lief die sauce über denhalben hof, tja, selbst schuld, wer baut 1. so schrott automaten (war ja in ner kiste und 1/5 gefüllt eine flasche ist ja nu wirklich net viel) und dann son blöder kommentar

immerhin sah sie die sauerei aus dem geusch laufend dann später nicht....

habe aber herausgefunden das die tomra automaten die so flaschen in der kiste verweigern sie im einzelannahme slot annehmen (sofern deckel... sonst wirds da ecklig)

verschlimmbesserungen nenn ich sowas

liebe grüsse, nächste mal kipp ich das au in den mülleimer wenn ich so angemault werde

Jürgen am :

Du trollst, oder?

fwolf am :

Machs wie Real, Kaufland und Rewe: Bring ein kleines Waschbecken an, inkl. Seifen- und Papier"handtuch"spender. DORT hinein kann dann der jew. Kunde so Kleckereien entsorgen. UND nach der ganzen Förderbandarbeit nochmal die klebrigen Hände waschen!

Insb. wenn Kunde Kinder hat, die ihre gothverdammten Drecksflaschen und Dosen nie komplett leer trinken, sondern immer so einen leckeren kleinen Rest übrig lassen. Den man anschließend bei Pfandrückgabe an den Händen kleben hat *augenroll*

cu, w0lf.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen