Skip to content

Bier aus Winterberg im Suerlann

Vielen Dank an Sebastian aus Winterberg, der mich vor ein paar Tagen hier im Laden besucht und mir ein selbstgebrautes Bier aus seiner kleinen Brauerei mitgebracht hat. War ein nettes und längeres Gespräch, zumal mir die Gegend dort nicht ganz unbekannt ist.



Wir haben haben gestern Abend das Zwickl probiert. Das Bier ist kräftig und gehaltvoll. Die große Flasche hatten wir zu zweit jedenfalls relativ schnell leer. Also Bier brauen kann er, der Sebastian. :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Asd am :

Günstig Werbung schalten kann er ebenfalls. In so einem bekannten Blog einen ganzen Post mit Link, für nur zwei Pullen Bier - das ist supergünstig. ;-)

Andreas am :

Das finde ich nicht schlecht. Bei solchen handwerklich gebrauten Bieren bleibt die erzeugte Menge meist so klein, daß das nur was für den lokalen Markt ist.

So wie ich das raus lese, ist es nur für das Lokal gedacht, und falls dann mal bei Björn ein paar Flaschen stehen sollten, paßt das doch ins Bild. Ich war zwar selbst noch nie in Bremen (komme aus einer ganz anderen Ecke...), bekomme aber durch den Blog mit, daß es bei Björn überdurchschnittlich viele "ungewöhnliche" Artikel bzw. Spezialitäten gibt.

Und wenn es ein paar mehr Gäste ins Lokal bringt, schadet das auch keinem.

Peter Geher am :

Wo ist denn dieses Sauerlann? :-D

Dieter am :

Winterberg im Sauerland. Oder Suerlann auf Suerlännisch.

thömken am :

SauerlanD!
Wo die Mädchen wilder als die Kühe sind!

Georg am :

Falsch!!
Es heisst "wo die Kühe schöner als die Mädchen sind"

8-)

Heinz am :

Bei deinem Gewicht würde ich lieber zu Wasser und Salat greifen Jörg

Roland am :

Und bei deinem Gewicht passt du nicht mehr zur Tür raus, und musst deshalb im Internet herumtrollen?

Karl-Heinz am :

Und zwar für die nächsten 6 Monate

Karl-Heinz am :

mir ist Beides recht

Basti am :

Oh????das ich hier nen ganzen Eintrag bekomme....da fühl ich mich glatt gebauchpinselt????
Ich wollte mich nur für Björns fast tägliche Berichterstattung bedanken und mir natürlich auch mal den Laden ansehen.

Übrigens spricht man es [SJUALÄNNA] aus, eben der Sprechweise wie hier vor vielen Jahrzehnten Plattdeutsch gesprochen wurde.
Es soll meine Heimatverbundenheit wiederspiegeln.

Davon ab, Björns Laden hat eine unglaubliche Produktvielfalt. Und so abgerockt find ich es dort gar nicht.....meiner Meinung nach.
Danke nochmal für die ständige Unterhaltung ????

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen