Skip to content

harste@t-online

Viele Leute kennen nur die Standardmailadressen in Form von
vorname.nachname@t-online.de
oder
nutzername@web.de
Die Option, dass man seine Mails über den eigenen Server bezieht, scheint vielen Nutzern gar nicht bewusst zu sein. Einem Bekannten, dem ich als E-Mail-Kontakt für mich diese Adresse gegeben hatte:
info@harste-online.de
hat daraus jedenfalls
info.harste@t-online.de
gemacht. Dass das nicht ankommt, ist doch klar… :-P

Hundert Gramm sind 23 Cent

Warum schreiben eigentlich so viele (alle?) Handelsketten in Prospekten und auf Angebotsschildern die Grundpreisangabe wie folgt:
100g=0,23€
Und nicht mathematisch korrekt:
0,23€/100g
Weil's so "üblich" ist oder verstehen erfahrungsgemäß tatsächlich die meisten Kunden die Angabe Preis pro Gramm nicht?! :-O

50 Mark

Nach wie vor nehmen wir hier D-Mark an. Dieser 50er der vorletzten DM-Banknotenserie ist bislang der größte älteste Schein in der Sammlung. :-) Wenn mal irgendjemand einen alten 1000er (den mit Johannes Scheyring) bekommen sollte, hätte ich echt ein Problem. In Euro eintauschen oder nicht, wäre bei dem eine wirklich schwierige Frage.


Kostenlose Werbegeschenke

E-Mail von jemandem aus dem Großraum Berlin:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wollte mal nachfragen, ob Sie kostenlose Werbegeschenke verschicken, denn Wir planen ein Kinderfest zu feiern.
Und würden gern den Kindern kleine Preise zukommen lassen.
Wir würden uns sehr darüber freuen wenn Sie uns dabei unterstützen würden.
Hätte ich meine Kundschaft im ganzen Land sitzen, wäre das bestimmt kein Thema. Aber unter diesen Umständen wäre das alles wirtschaftlich betrachtet wohl nur reine Geldverschwendung…

Ein paar Tüten

Einer unserer Fahrer bat um Entschuldigung: "Mir ist da ein Karton umgefallen und da sind ein paar Tüten rausgefallen."

"Kein Problem, ich hebe das gleich wieder auf…", erklärte ich.

"Mir ist da ein Karton umgefallen", war dezent untertrieben. Er hatte einen kompletten Aufsteller mit Tee überkopp gehauen. :-P

Kleine Experimente im Supermarkt

Heute: Deponiert eine pfandfreie Getränkedose oder -Flasche in der unmittelbaren Nähe eines Leergutautomaten oder in den dort bereitgestelten Müllbehälter und zählt, wie oft versucht wird, diese aus Naivität oder Unwissenheit am Automaten einzulösen.