Skip to content

Fertig ist der Maurer

Endlich haben wir eine neue und vernüftig eingemörtelte Zarge an unserer Tür zum Aufenthaltsraum. Insgesamt hat das nun ein paar hundert Euro gekostet, aber den traurigen Anblick der alten Tür konnte ich nicht mehr ertragen.

Und im Winter (hoffentlich nicht mehr in diesem) lohnt es sich auch endlich wieder, im Mitarbeiterraum die Heizung aufzudrehen. :-)

Verza(r)gen

So sieht's aktuell bei unserer Zür zum Personalraum aus. Nun muss nur noch alles verputzt werden und dann ist der Großteil der Arbeit auch schon erledigt:




Maurer @ Work

Meldung vom Aufenthaltsraum: Die alte Stahlzarge ist mittlerweile komplett entfernt. Da sie auch in den Estrich eingelassen wurde, ist ein intensiver Einsatz eines elektrischen Abbruchhammers notwendig. Krach und Dreck – aber da müssen wir nun durch.


Handelskammer und Sicherheit

Hier ein lesenswerter Artikel im heutigen Weser Kurier.

Dort geht es um ein klares Statement der Handelskammer zur konstant hohen (und der nicht nur gefühlt immer größer werdenden) Kriminalität in dieser Stadt. Unter anderem heißt es dort:
"Überführte Täter werden von der Justiz mit großer Milde behandelt. Dies führt zu einer starken Verunsicherung bei Bürgern und Geschäftsleuten. Diebstähle, Gewalt und Vandalismus richten nicht nur Schäden an, sondern wirken sich unmittelbar negativ auf das jeweilige urbane Milieu, auf die Immobilienwerte ... sowie auf die Investitionsbereitschaft der Unternehmen aus."
Aber der Harste jammert ja immer nur grundlos. :-O

Links CL

Wann Luxusprodukte nicht so heißen sollten

Trauerspiel Multivitaminsäfte

Die Tricks der Kaffeefahrt-Abzocker

Hennen-Käfighaltung soll schneller verschwinden

Eingeflogenen Lebensmittel vermeiden

Probleme in Nahost und die Rostbratwürstchen

Joghurt, die tödliche Gefahr!!!111EINSELF

Der Deutsche, ein schwieriger Kunde

The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore

Nachhaltigkeit: Verschwiegene Großunternehmen

Lob oder Frage?

Ich habe folgende E-Mail bekommen:
Sehr geehrter Herr Harste,

[…] Ich bin auf Ihren Blog im Internet aufmerksam geworden und wir finden die Aspekte der Nachhaltigkeit im Bezug auf die Lebensmittelverwertung in Supermärkten (und auch das Conatinern) sehr interessant für unsere Vorlesungen.

Mit freundlichen Grüßen
Mehr stand da nicht. Und nun frage ich mich: Soll ich das einfach nur als Lob für mein Blog auffassen oder fehlt da noch die alles entscheidende Frage? ;-)

WER bringt hier was durcheinander?!?

Ältere Kundin: "Wo haben Sie Kaffeefilter?"

Ich: "Genau links von Ihnen."

Die Kundin drehte sich nach rechts zum Regal.

"Wo denn?"

"Genau hinter Ihnen."

"Na, jetzt wollen Sie sich aber einen Spaß mit mir erlauben, oder? Sie bringen mich ja ganz durcheinander."

Erstmal sichern…

In unserem neu gestalteten Haushaltswarenregal habe ich auch einige Scheren und ähnliche Artikel entdeckt. Zum Stückpreis zwischen acht und zwölf Euro. Der Aufdruck "Klau mich!" war in allen Sprachen inkl. Esperanto zu lesen.

Wir haben erstmal alle Scheren bis auf jeweils eine in Sicherheit ins Lager gebracht und die verbliebenen Exemplare manipulationssicher mit Warensicherungsetiketten versehen.

Sieht zwar nicht toll aus, ist aber besser.


Was bedeutet mir Fairtrade?

Im Rahmen eines Interviews wurde ich gefragt: "Welche Bedeutung hat "Fair Trade" in Ihrem Leben allgemein?"

Es klingt jetzt sicherlich komisch, immerhin bin ich einer der Botschafter des Fairen Handels hier in Bremen, aber ich kann dazu im Grunde nur rein beruflich etwas sagen: Wir haben ein großes "faires" Sortiment, bewerben die Artikel von uns aus, sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und empfehlen die Produkte unseren Kunden und beraten ggf. auch, was "fairer Handel" bedeutet.

Ganz privat kann ich mit dem Großteil der wichtigen Produkte aus fairem Handel (vor allem nämlich Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Honig, Brotaufstrich, Süßwaren, Trockenfrüchte und Getreide) schlicht und einfach fast nichts anfangen. ;-)

SPAR-Märkte auf Mallorca, mal wieder. :)

Claudia hat mir ein paar Fotos von SPAR-Märkten auf Mallorca zugeschickt. Es gibt dort also tatsächlich noch welche, die es noch nicht hier ins Blog geschafft haben.

Vielen Dank jedenfalls für die Fotos. Der bunte Laden auf dem oberen Bild befindet sich in Paguera, die beiden anderen Bilder stammen aus Sineu. Der Laden sieht für mich von außen mehr wie ein privates Wohnzimmer aus. :-)

Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Für die große Ansicht auf das Bild klicken!