Skip to content

Man hat mich gekauft!

Vor ein paar Tagen habe ich doch tatsächlich an die gerade erst eingerichtete Adresse keine-seo-und-link-anfragen-bitte@shopblogger.de eine E-Mail von dem Typ bekommen, den ich eigentlich mit genau dieser Adresse ausklammern wollte.

Die meisten Anfragen sind schon per se lächerlich. Ich soll irgendeinen schwafeligen Text veröffentlichen und im Gegenzug wird mir die Verlinkung auf irgendeiner Seite angeboten. Gähn…

Aber diesmal konnte ich nicht widerstehen:
Ich würde dir gerne ein patentiertes Marken-Hoverboard aus unserem Hause AlienBoard zukommen lassen, damit du dieses ausprobieren kannst & anschließend deine ehrliche Meinung in Form einer Bewertung über deine Seite www.shopblogger.de abgeben kannst!

Genauer gesagt handelt es sich um unser neustes Modell, das BatWings. Dies ist unser Hoverboard mit allen erdenklichen Extras, die zur Zeit sehr gefragt sind bei einem Hoverboard. Das BatWings hat extra LED Lichter auf den Rädern (für mehr Sicherheit & weil es einfach gut aussieht ;-) ), ist mit Bluetooth ausgestattet (man kann z.B. seine Lieblingsmusik während der Inbetriebnahme abspielen) & verfügt über einen einzigartigen Akku mit Samsung-Zellen. Wenn du unten auf die Links klickst, kannst du dir Bilder von unserem Batwings anschauen. Farbe kannst du frei wählen ;-) Das Ganze ist wirklich absolut kostenlos.

Das Einzige, was wir gerne dafür sehen würden, ist eine Bewertung über unser AlienBoard Hoverboard mit einem extrem hochwertigen Akku mit Samsung-Zellen :-) Das Ganze sollte auf unseren Onlineshop verlinken.

Ferner bieten wir dir einen exklusiven Gutscheincode an, den du an deine Leser/Zuschauer weitergeben kannst!
Ehrlich? Ich bin schwach geworden. So ein Teil wollte ich schon immer mal ausprobieren. Gönnt mir den Spaß und verzeiht den einen werblichen Beitrag hier. (Vielleicht fällt meine Kritik ja sogar negativ aus, wer weiß das schon…) Wie genau auch immer der/die Gutscheincode/s aussehen werden, so habt ihr eventuell auch noch ein bisschen was von der Aktion.

Aber irgendwas muss es ja mit diesen Akkus auf sich haben. Immerhin hat die Absenderin der E-Mail zwei mal ausdrücklich erwähnt, dass da Samsung-Zellen verbaut wurden und sogar im Onlineshop von AlienBoard steht: "Mit Stolz nutzen wir Batterien mit Samsung Zellen. Ich bin gespannt. :-)

Hehe, vielleicht taugt das Ding ja zum Ladendiebe verfolgen. :-D

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Raoul on :

Ist doch super! Vor allem: Du darfst ehrlich bewerten und legst auch hier im Blog alle Rahmenbedingungen offen. Find ich einwandfrei.

Bernd on :

Ich kann das voll nachvollziehen.

Aber nun öffnest du damit jeglicher Anfrage in Zukunft Tür und Tor.

Hoverboard hier, NAS da, Fahrrad dort, usw. jeder von den Anbietern ist ja schwer davon überzeugt, dass sein Produkt der totale Brüller ist und dir gefallen MUSS.

Björn Harste on :

Wenn ich als Gegenleistung immer so schöne Sachen bekomme, ist das doch in Ordnung. :-)

Bernd on :

Das sind ganz neue Töne.

Du hast immer betont, dass dein Blog sauber bleibt, dein Blog nur für deinen Laden und für dich da ist, du solche Anfragen nicht haben willst, sogar deine E-Mailadresse dazu geändert und hast immer geschrieben wie sehr dich das nervt.

All das wirfst du nun für ein Kinderspielzeug über den Haufen.

Finanziell nötig hast du es auch nicht.

Na ja, wenigstens lässt es tief blicken und es ist eine klare Ansage.

Bernd on :

Nachtrag:
Bevor du mit der Ausrede kommst, dass du den Artikel ja nur testen sollst:
Das ist kein "Test", sondern billiges SEO. Der Blogger bekommt den Artikel und setzt dafür einen Link. Aus die Maus.

Chris_aus_B on :

Ich habe gerade gestern oder vorgestern zwei Jungen mit solchen Dingern auf der Straße gesehen (so ziemlich das erste mal in freier Wildbahn). Die überquerten an einer beampelten Kreuzung entlang eines Fahrradweges eine Straße. Auf dem Fahhradweg runter war wohl kein Problem (hatte die beiden auch noch nicht richtig bemerkt) aber als sie an der anderen Seite die 'Rampe' auf Gehwegniveau wieder hoch wollten hat es den einen fast auf die Schnauze gehauen, trotz beschaulichen Tempos. Er hatte den Radweg nicht genau getroffen und war mit einem Rad am (Rinnstein-)Absatz daneben hängengeblieben.

Schön, wie in dem Text vor allem mit Merkmalen geworben wird, die mit der Sicherheit des Gefährts nichts oder kaum zu tun haben. Und ob es bei den Geschichten der letzten Monate/Jahre(?) so sinnvoll ist, extra mit Samsung-Akkus zu werben?

Schau ruhig nach, welche technischen Gütesiegel die einzelnen Komponenten haben bzw. nicht.
Und überlege gut, wo das Ding auflädst. Und wie es ist, wenn das Ding Kratzer oder sonstige Gebrauchsspuren/Schäden bekommt.

> Hehe, vielleicht taugt das Ding ja zum Ladendiebe verfolgen.
Am besten fängst du mit so einem Ding LDs indem es ihnen im Lauf vor die Füße schmeißt oder es ihnen über die Rübe ziehst. Beides Methoden, die die Polizei nicht überzeugen dürften.

Rumpel on :

QUOTE:
so sinnvoll ist, extra mit Samsung-Akkus zu werben?


Bei Leuten die Ahnung davon haben durchaus.

Hätte ich Interesse an solch einem Teil, das wäre ein Kaufargument.

Was mich wieder zu dem Thema bringt dass Werkzeughersteller doch bitte angeben sollen von welcher Firma die verbauten Akkus sind.

Elke on :

iese Fahrzeugart ist im deutschen Zulassungsrecht nicht gesondert vorgesehen und wird als Kraftfahrzeug eingestuft. Um ein Kraftfahrzeug fahren zu dürfen, braucht man einen Führerschein, eine Betriebserlaubnis und eine Versicherung. Ausnahme: Man bewegt das Gerät nur auf Privatgrundstücken, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Beachtet man das Verbot nicht, drohen Anzeigen wegen Fahrens ohne Betriebserlaubnis und ohne Führerschein sowie wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Roland on :

Samsung-Akkus? Sind das die mit extra schnell brennbaren Zellen? :-D

Nils on :

Es sei Dir gegönnt! :-)

Martin on :

Einzigartige Samsung-Zellen. Wie in diesen Handys von Samsung, die in Flammen aufgehen und Flugzeuge zur Landung zwingen?
Nicht schlecht...
Immerhin war bei der letzten Erwähnung noch ein Smiley dahinter, wird also vermutlich nur ein harmloser Scherz sein.

Mehr Sicherheit durch LED-Lichter an den Rädern. Dann kann ja im Brandfall nicht viel passieren. :-)

Johannes on :

Schade.... wieder ein Blog weniger auf meiner Liste. Ich kann keine Blogs ertragen die Werbung verkaufen für Gratisprodukte die der Betreiber bekommen hat.


Danke Björn für alles bisher ... und viel Glück weiterhin.

Day on :

Wer lesen kann ist klar im Vorteil !

Rudolph on :

Lese du mal zwischen den Zeilen und verstehe das System dahinter. Dann verstehst du auch vielleicht mal den Johannes.

Björn Harste on :

Das ist so abgrundtief lächerlich…

Irgendeine dümmliche Youtuberin präsentiert ein Markenprodukt nach dem anderen in ihren Videos und hat Millionen Abonnenten, die nur geil darauf sind, diese mit Werbung gepflasterten Videos anzusehen.

Wenn ich hier in meinem bescheidenen Blog vollkommen offen und ehrlich kommuniziere, warum ich gerade Lust auf dieses Spielzeug habe und dass ich als Gegenleistung nur einen Beitrag mit subjektiver Meinung (!) inklusive einem Link zum Onlineshop des Herstellers schreiben soll, wird die große Keule rausgeholt.

Merkste was?

fluxxi on :

Lass Dir den Spaß nicht vermiesen.

Der Eine on :

"Youtuberin"

Wieso wohl? Dir fehlt der Tittenbonus^^

Ne ehrlich, auch wenn ich nicht weiß (und es auch gar nicht wissen will) wen Du meinst, die gucken ihren Kanal ja nicht wegen der Werbung oder der tollen Produkte. Die gucken wegen der Tussi. Wahrscheinlich die meisten einhändig.


Ich glaub 90 Prozent von denen die sich hier echauffieren würden es selbst nicht anders tun, hätten sie einen erfolgreichen Blog.

Da fällt mir ein... Ich brauche einen erfolgreichen Blog xD

Olaf on :

Ich finde es gut nur möchte ich einen ehrlichen Bericht

Der Eine on :

Es ist Dein Blog und wenn Du hier Werbung für Produkte machen willst die Du gratis bekommst dann mach das. Ich würds nicht anders machen.

Aber ich finds richtig gut von Dir dass Du hier schreibst dass es so ist und nicht einfach einen Artikel schreibst wie toll und super das Teil ist und dass es keine Werbung sein soll.

Meine Meinung: alles richtig gemacht.

Der Eine on :

Nachtrag: wieso heißt das Ding eigentlich "Hoverboard"? Das hat weder mit "Hover" noch mit "Board" was zu tun...

naja on :

Vermutlich, weil sie rausgekommen sind, als laut Zurück in die Zukunft Hoverboards (die ganz anders aussehen und funktionieren, nämlich hovern und boards sind ;-) ) existieren sollten, für mehr Hype.

Joe on :

Gönn dir den Spaß einfach und lass dich nicht von den Nörglern runtermachen.

Leistung Gegenleistung ist doch OK.

Ano Nym on :

Hm.... Den ersten Impuls kann ich verstehen, aber spätestens nach 2 Minuten auf der Seite hätte ich das sein gelassen. Du willst dich echt auf so eine halbseidene Nummer einer Firma einlassen, deren Seite aus einer schlecht durch google-translate gejagten Übersetzung besteht?

Lies mal die Bewertungen. Noch dreister kann man kaum fälschen. Die Texte alle deutsch, die Bilder aber sowas von offensichtlich aus Amerika... Das ist alles Lug und Trug.

Tu es nicht. Allein deiner feuerversicherung wegen schon.

DerAnfang on :

Ich würde es mir nochmal überlegen. Die Teile fackeln gerne mal ab.

https://m.heise.de/ct/artikel/Hoverboards-Gefaehrlicher-Spass-auf-zwei-Raedern-3147069.html

TripleT on :

Vermutlich ist das genau der Grund warum so auf den Samsung Akkus herum geritten wird.
Aber nur weil die Akkus bin einen namhaften Hersteller kommen (das tun sie allerdings fast alle, weil es gar nicht mal so viele Hersteller gibt, so weit ich weiß) heißt das ja noch lange nicht dass die Elektronik und Mechanik drumherum was taugt...

Simon aus Österreich on :

Ich verfolge dein Blog schon seit Jahren und wenn man mal ehrlich sind, ist das exotische Leergut auch eine Form der Werbung.
Ich finde aber das ist okay, du zahlst den Webspace, du gibst dir die Mühe uns hier zu unterhalten. Da darfst du gerne auch einmal einen persönlichen nutzen daraus ziehen :-) :-)

Bernd, das Käseknäckebrot on :

Nutzlose Gedanken am Rande:
- Die Zwinker-Smileys sind zu einer Unsitte geworden und versprühen einen unprofessionellen Charme.
- Es heißt "Samsung-Zellen", mit Bindestrich, hehe.
- Die Artikelbeschreibungen im Shop von Alienboard.de sorgen dafür, dass sich mir die Nackenhaare aufstellen. So ein Text mag ja im englischsprachigen Original gut wirken, aber in Direktübersetzung in die deutsche Sprache wirkt er gekünstelt und marktschreierisch.

Ansonsten Björn, mach es wie du es für richtig hältst. Es ist dein Blog und dein Hausrecht. Eine Bitte nur: Ich würde mich freuen, wenn du bei dem Testbericht ehrlich bist. Es gibt schon zu viele Pseudo-Tests im Netz, die sich als Schleichwerbung entpuppen. Die bringen zwar Hersteller und Blogger kurzfristig Profit, aber für den über den Tisch gezogenen Leser haben sie null Informationswert.

Danke fürs Lesen und freundliche Grüße vom Knäckebrot.

Jerowski on :

Glückwunsch & viel Spaß mit dem Teil, auf den Test freu ich mich xD
Nur nicht vergessen - wie auch schon oben geschrieben: Lass dich mit dem Teil nicht auf irgendwelchen öffentlichen Flächen erwischen, das ist dann nämlich deutlich oberhalb einer Ordnungswidrigkeit angesiedelt!

hans on :

Björn macht das schon richtig.

Es ist doch egal, ob er hier schreibt, die eine oder andere Bier- / Chips-Sort sei die leckerste, der Automat der schlimmste oder eben das Hoverboard ein geschenktes Spielzeug.

Solange er offen und ehrlich genug ist, den Hintergrund für diese Aktion offen zu legen, ist doch alles gut!
Ein anderer Blogger, der das auch so macht, ist z. B. vowe.net. Der Mann bekommt einen Haufen Zeugs zugeschickt (Sonos, Blackberry, Apple, etc.) und schreibt ehrlich darüber. Auch über die Kontakte zu Firmen, die ihm das ermöglichen.

Im übrigen ist es ein großer Unterschied, ob jemand schreibt, ein Gerät sei (für ihn) super, weil er es meint (und begründet), oder weil er dafür Geld bekommt (und damit sich / die Webseite finanziert).

Ich lese hier schon lange mit. Ich glaube, in dieser Angelegenheit kann man Björn vertrauen.

meckerziege on :

Jeder hat seinen Preis...
Schade, dass du für ein Kinderspielzeug deine Grundsätze über den Haufen wirfst.

Rudolph on :

Ich empfehle die Domaindaten bei der Denic sich anzuschauen und auch sonst weiter zu recherchieren.

Deutsche Adresse gibt es nicht, die 0441-Rufnummer ist ein Dienstleister mit Weiterleitung, sprich da ist nicht mal ein Büro. Alles Hongkong-Müll.

Und für so einen Spielzeugmüll wirft man seine (aus meiner Sicht wirklich guten) Prinzipien über Board. Das ist der Punkt, der mich echt an dir enttäuscht.

Simon- on :

Da steht nirgends, dass du das Ding auch behalten darfst. Stell dich drauf ein, es nach dem Testen zurück zu schicken!

rp on :

Ich gönne dir dein Spielzeug, finde aber die Art des Vertriebs absolut nicht seriös. Nicht von deiner Seite aus, sondern von denen, die versuchen das in Deutschland an den Mann zu bringen.

Auf der Seite sind, wie bereits oben schon erwähnt, viele Bewertungen zu sehen. Diese wurden von der amerikanischen Seite kopiert und übersetzt. Allerdings wurden da noch diverse Informationen zu gedichtet, die im Original nicht vorkommen und sowas macht ja nun wirklich absolut kein gutes Bild...

Dennis on :

Was hier auf einmal für Heuchler rumkommentieren :-D

Es sei dir gegönnt Björn. Es gibt Dinge, da wird jeder Mann schwach. Und bei dem Teil wäre ich es auch, nur um es einfach mal zu probieren.

Marvin on :

Jeder Mensch ist käuflich, hätte Björn aber so eingschätzt, dass der Preis deutlich über 300€ liegt. Nun gut, muss jeder selber wissen, tagge den Artikel aber bitte entsprechend, damit ich ihn direkt ausfiltern kann...

Andi on :

Es ist Björns Blog - er kann tun und lassen, was er will - und muss sich vor uns nicht rechtfertigen.

Außerdem sehe ich eh kein Problem darin, er hat es ehrlich begründet (was er meiner Meinung nach wie gesagt nicht mal müsste) - und ich gönne es ihm. Naja genauer gesagt, gönne ich es Björns ewig jungem inneren Kind ;-)

Joe on :

Gott, ihr habt Ansprüche an ein interessantes Blog, das euch nichts kostet.

*Kopf - Tisch*

Jens11 on :

Wird es auch versteuert? *duck*

matthiasausk on :

Diese Frage ist gar nicht so abwegig. Es entsteht auf jeden Fall ein geldwerter Vorteil aus einer Leistung, die der Steuerpflichtige erbringt.
Anzugeben ist das in der Steuererklärung allemal - ob Freigrenzen überschritten sind, wird sich das herausstellen. Aber wer öffentlich davon berichtet, der wird das auch angeben. Denn ansonsten könnte er tatsächlich Besuch bei Sonnenaufgang bekommen, der mit Umzugskartons kommt - OK, dann wäre immerhin der Schreibtisch wieder aufgeräumt.

Wenn ausgerechnet derjenige, der sich die ganze Zeit als letztes wahres Bollwerk gegen die Blogkorruption aufstellt, voller Stolz berichtet, daß er im Endeffekt doch bestechlich ist und sich dann mit derartigen Kinkerlitzchen bestechen läßt ... die Achtung sinkt gerade.

Marcel on :

Bei deiner reichweite könntest du zusätzlich zu dem Ding auch noch einen deutlich 4-stelligen Betrag verlangen.
Ich habe (vermutlich) einen Bruchteil der Leser die du hast und bekomme für einen Testberichte neben dem testobjekt selten weniger als 500-750€...

Nicht der Andere on :

Wenn man mit sowas nicht mehr als 6km/h fahren könnte, bräuchte man ja keine Zulassung, Versicherung und Führerschein. Aber die fahren ja alle schneller. Zulassung haben sie nicht und können sie auch nicht bekommen, weil Beleuchtung, zwei voneiander unabhängige Bremssysteme, Warnsignal und so weiter entweder nicht vorhanden oder nichtmal denkbar sind. Versicherung können sie dann auch nicht bekommen und die bestehenden Haftpflichtversicherungen springen auch nicht ein. Dazu kommt, daß die Akkus gern mal in Flammen aufgehen, die Dinger mitunter eine ungewollte Vollbremsung hinlegen, Notbremsungen schwierig sind und das Gefährt auf glatten, ebenen Straßenbelag angewiesen ist. Man darf's also nur daheim und auf eigenen Grund benutzen. Darüber hinaus ist's nicht nur eine Ordnungswidrigkeit, Sach- und Personenschäden müssen privat getragen werden und es ist geradezu unverantwortlich, wenn man seine Schutzbefohlenen mit sowas auf Straße und Gehweg lässt.

So ein Spielzeug gab's zum Beispiel letzte Woche im Lidl-Shop für magere 99 Euro. Dafür müsste man also längst nicht seine bisherigen Prinzipien aufgeben. Und bei Bedarf nachher fast oder ganz ohne Verlust weiterverkaufen.

Joe on :

... das kommt jetzt noch viel besser:

Ich hab deren Kontaktformular genutzt, um in Englisch und Mandarin auf die sauschlechte Rechtschreibung hinzuweisen - und eben darauf, wie das auf Kunden wirkt.

Fazit: Die schicken mir jetzt das 298,- Brett und kriegen eine einwandfreie Übersetzung, was mich mal ne Stunde kostet.. win / win Situation.

Evtl. komm ich mal nach Bremen, dann machen wir nach Feierabend ein kleines Wettrennen zwischen Deinen Regalen :-)

Stephan on :

Witziger Zufall,

ich hatte mir zum test so ein Ding mal bei Lidl online bestellt. Für 99,- Euro.

Zuerst in der Wohnung ausprobiert....jooooah, ok. Anschließend raus auf die Terrasse. Nach 10 Sekunden flog ich von dem Ding und landete mit dem Rücken und dem rechten Arm. Viel Blut, viel Schmerz. Kein Witz, ich mache gerade die Retoure fertig. Dann lieber mehr Geld investieren und ein richtiges Segway kaufen. Mit Zulassung usw.

eigentlichegal on :

Der Hinweis auf Samsung-Akkus ist in Deutschland aus Feuerschutzgründen Pflicht

DerBanker on :

Dass du dich für das Spielzeug "kaufen lässt, lässt mich höchstens schmunzeln - Jungs und ihre Spielzeuge! Ich hab mir schon mal einen Segway gemietet und damit echt Spass bekommen... kann mir aber nicht vorstellen, dass dieses Spielzeug verleichbar brauchbar ist. Aber deine Sache.

Mir ist natürlich auch die Herumreiterei auf den Samsung-Zellen aufgefallen... auch in dem brennbaren Samsung waren Samsung-Zellen, das Problem war wohl eher die Verarbeitung von dem Ganzen, zu eng beieinander oder sowas. Ich biotte dich wirkjlich, das Ding irgendwo zu laden,wo es im Falle eines Brandes nicht den Laden abfackelt.

Ansonsten fällt mir natürlich das Video ein, wo ein Typ im Darth-Vader-Kostüm megacool durch die Wohnung schwebt...
https://www.youtube.com/watch?v=-dYMZcnC9WQ

Besser vielleicht auch nicht im Laden rumfahren, schon gar nicht bei freilaufender Kundschaft.
https://www.youtube.com/watch?v=pl2vbE8TzI4

Alex on :

Ach Björn, hoffentlich kommt demnächst nicht ein Blogpost aus dem Krankenbett... Ich hätte viel zu viel Angst, mich von so einem Ding volle Kanne auf die Schnauze zu legen. Kannst du den Skateboard fahren? Ich kann mir vorstellen, dass das eine gute Vorübung ist.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.