Skip to content

Handchecker

Manchmal habe ich das Gefühl, unsere Warensicherungsanlage hat einzig und allein den Zweck, in anderen Geschäften vergessene Sicherungsetiketten aufzuspüren. Dafür habe ich extra den sogenannten "Handchecker". Das Teil sieht aus wie 'ne Polizeikelle und man kann damit gezielt die Kleidung oder Taschen abtasten.
Der Kunde, der eben diese unangehme Prozedur über sich ergehen lassen mußte, hatte einen Pullover gekauft ("...den habe ich schon lange."), der mit einer Quellensicherung (d.h. vom Hersteller eingearbeitete Sicherungsetiketten) ausgestattet war.
Zum Glück hat der Typ Verständnis für die Sucherei gehabt und es war gerade nicht so voll an der Kasse. Dadurch war es nicht so sonderlich unangenehm.

Trackbacks

Der Shopblogger am : Die Warensicherungsanlage

Vorschau anzeigen
Es piepte. Es pipte sogar ziemlich lange. Eigentlich die ganze Zeit, während die Kundin an der Kasse zwischen den Antennen der Warensicherungsanlage stand. Nur - was hatte den Alarm ausgelöst? Irgendein Etikett in ihrer Kleidung oder Tasche, unsere Ware,

Der Shopblogger am : LD am Abend

Vorschau anzeigen
Am 31. Januar hatten wir morgens einen Ladendieb erwischt. Gerade eben hat genau dieser Mann an der Kasse, beim Bezahlen seiner Müllermilch, den Alarm der Warensicherungsanlage ausgelöst. Mit dem noch direkt in Kassennähe eingesetzen Handchecker stellt

Der Shopblogger am : Nicht weitersagen

Vorschau anzeigen
Eine junge Frau stand eben an der Kasse und löste den Alarm der Warensicherungsanlage aus. Wie in solchen Fällen üblich eilte ich mit dem Handchecker nach vorne. Die Kundin trug eine relativ große Handtasche bei sich, welche sie mir auch prompt in die Han

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Calvados am :

Ich frage mich, warum in den anderen Geschäften die 'Diebstahlswarnanzeige' nicht anschlägt , wenn vergessen wurde, das Sicherungsetikett zu entfernen...
Scheint eine nicht zuverlässig arbeitende Technik zu sein :-(

Björn Harste am :

Die Anlagen sind schon zuverläassig. Aber oftmals ist es so, daß gerade in großen Kauf-/Warenhäusern (Karstadt, c&a etc.) kein Mitarbeiter mehr darauf achtet, wenn die Anlage anschlägt.

Calvados am :

Dann sind die 'schwerhörigen' MitarbeiterInnen keine *MitarbeiterInnen* sondern *Schlafmützen* (um das Wort 'Penner' nicht zu gebrauchen).

Tim Jansen am :

Also fuer mich sind solche Geraete meist ein Grund, dem Laden fernzubleiben. Ich bin sehr anfaellig dafuer, den Alarm auszuloesen. Beispielsweise bei im Internet bestellten CDs gibt es oft solche Quellensicherungen, und Amazon kuemmert sich offenbar nicht darum, sie zu deaktivieren. Ein anderes Problem sind manche Videotheken, wo alle Ausgeleih-DVDs immer mit solchen Dingern ausgestattet sind. Normalerweise passiert es mir pro Laden genau einmal, dass es piepst, und von da an betrete ich den Laden nur noch dann, wenn ich keinen Rucksack dabei habe...

bobs am :

So eine Anlage finde ich schon okay, was mich nervt sind die Läden, in denen man gezwungen wird, Taschen und Rucksäcke abzugeben. Das ist dann doch etwas zu sehr in Richtung Kunde=potentieller Dieb gedacht. In solchen Läden habe ich keine Lust einzukaufen.

Aber da das ausser den angeblich so billigen Verarscheketten wie Mediamarkt zum Glück wenig Geschäfte so handhaben, kann ich ohne Probleme auf die ohnehin günstigere Konkurrenz ausweichen. :-)

Björn Harste am :

Leider sind "solche Geräte" in manchen Läden einfach lebenswichtig. Bei uns spart die Anlage ~1500 Euro im Monat!

Philipp am :

Es ist wegen diesen ganzen Fehlalarmen übrigens juristisch umstritten, ob bei Auslösung des Alarms Verdacht auf Ladendiebstahl besteht.

Wie mit den Amazon-CDs: Es muss zusätzlich noch jemand gesehen haben, wie du sie eingesteckt hast...

evilboy am :

Vielleicht sollte man eben, wie es manche Media-Märkte und Saturns praktizieren, Schließfächer an den Eingängen hinbauen. Das erspart Ärger für beide Seiten.
(Und natürlich ein Warnhinweis, dass bei einer Benutzung von mehr als 24 Stunden das Schließfach kostenpflichtig aufgebrochen wird...)

Artur am :

Achaa! Kostenpflichtig? Und wenn dann nur eine Tüte mit Restmüll, oder ein oller Rucksack mit alten Socken gefunden wird? Wer zahlt dann nochmal???

dev am :

ich trage ein cochlear implant und das teil löst auch so manche warensicherungsanlage aus.

allerdings müsste ich denjenigen, der mir ungefragt mit so einem handchecker zu nahe kommt, niederschlagen - dafür habe ich extra einen ausweis der mhh hannover dabei, da diese geräte u.u. das implantat zerstören können.....

Frank am :

Als PM-Patient mit einem implantierten Herzschrittmacher, muss ich um solche Warensicherungsanlagen einen Bogen machen (bes. diese großen torähnlichen Geräte an Kassen. Ich weiss zwar nicht, inwieweit diese dem Schrittmacher tatsächlich schaden können, jedoch will ich nicht riskieren, das im "Selbstversuch" rauszufinden...
So gehe ich durch derartige Geräte (meist im Eingangsbereich der Warenhäuser) immer sehr zügig hindurch. Besonders schwierig ist es dort, wie dieses "Tor" direkt an der Kasse aufgebaut ist, und ich zum Bezahlen und Einpacken genau dazwischen stehen müsste. Da ich mich somit beim Bezahlen und Einpacken derart bewege, dass ich nicht mit dem Oberkörper dazwischen komme, rechne ich ja schon lange damit, dass mal Jemand vom Geschäft mich "abfängt", da er meint, ich habe Etwas gestohlen.
Ich habe bereits am eigenen Leib (im wahrsten Sinne des Wortes) erfahren, dass Magnete den Schrittmacher abschalten können.- Mal abgesehen von der Gefahr für Leib und Leben, wird es dann sehr kompliziert, da nur ein Fachmann den Schrittmacher wieder einschalten kann.
Die Bitte um Durchsuchung/Kontrolle per Hand an Flughäfen ist bereits zur Routine geworden. - Amüsant sind oft die Gesichtsausdrücke der anderen Reisenden, die sich wohl die wildesten Gedanken machen, warum ich einen Ausweis vorzeige und dann nicht durch die Sicherheitsschleuse gehen brauche, sondern von Hand kontrolliert werde...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen