Skip to content

WER wird geschockt sein?

Die Schockbilder auf Zigarettenschachteln werden kommen. Umfragen zufolge wollen sich viele Raucher davon nicht abschrecken lassen und planen zum Teil auch, ihre Schachteln mit Zigarettenhüllen zu tarnen.

Ich rauche nicht. Aber die Schachteln hier im Markt ständig in den Händen halten zu müssen, finde ich jetzt schon fürchterlich. :-O

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chris_aus_B am :

In einem satirischen/kabarettistischen(?) Wochenrückblick im Radio wurde heute angemerkt, dass jetzt nur noch das passende Panini-Sammelalbum fehlen würde ... :-O

Turtle am :

So ähnlich wird es mir auch gehen. Ich rauche nicht, mein Mann schon. Daher werde ich ihm wohl ein hübsches Zigarettenetui schenken. Dann müssen wir beide das nicht sehen.

Marko am :

Abgebrühte Hardcore-Raucher werden und sollen die Bilder auch nicht abschrecken - aber auf viele Kinder & Jugendliche wirken sie abschreckend und verhinderten zu einem gewissen Prozentsatz auch den Einstieg. Das belegen mehrere Studien bspw. aus Australien. Erfreulicherweise geht die Anzahl der Raucher unter Kindern & Jugendlichen eh zurück - die Bilder werden das hoffentlich beschleunigen.

Rumpel am :

Die Bilder sind einfach nur Schwachsinn.

Man sieht es doch an den Zahlen aus anderen Ländern. Sie haben genau nichts gebracht.

Nur dass ich als Nichtraucher nun auch mit deren Anblick belästigt werde.

Australien hat eine niedrige Raucherquote. Die haben das geschafft weil dort eine Schachtel 4 mal so viel kostet wie hierzulande.

Carom am :

Das, was da abgebildet ist, habe ich während meines Zivildiensts (im städtischen Krankenhaus) öfter mal in echt gesehen - ein Zivikollege begegnete mir mal mit einem amputierten Raucherbein, in Plastik gewickelt, auf dem Arm und brachte es gerade zur Entsorgung in die Pathologie... Normal.

Was ich sagen will: Die Realität ist noch viel krasser. Wer sowas nicht sehen will, sollte Tabakwaren nicht rauchen und/oder nicht verkaufen.

eigentlichtyler am :

Die Maßnahme trifft also nicht nur die Süchtigen, sondern auch die Dealer.

DerBanker am :

Ich kann dir da nur beipflichten.
Wenn meine Kollegen mit sowas hier auftauchen, sollen sie ihre Kippen bitte nicht mehr offen herumliegen lassen.

Ich frag mich schon die ganze Zeit, ob das etwa überall im Kassenbereich offen sichtbar ausgestellt auch all die Nichtraucher belästigen muss? Das ist doch widerlich!

Klodeckel am :

Natürlich lassen sich die Raucher auch davon nicht von ihrer Sucht abbringen. Aber die "Schockfotos" sollen ja auch in erster Linie junge Leute davon abhalten, überhaupt erst zu Rauchern zu werden. Und wenn das wenigstens zum Teil gelingt, ist der Zweck dieser Kampagne ja erfüllt.

Wobei mir ein Rätsel ist, weshalb man die Plakatwerbungen für Zigaretten immer noch zulässt. Ein Verbot dieser Werbung wäre doch ein deutlich weniger drastisches Mittel zum Nichtraucherschutz als die Schockfotos.

Und wo wir gerade dabei sind: Ich hätte auch absolut nichts gegen ein Werbeverbot für alkoholische Getränke! Aber das dürfte in unserem Bierland völlig undenkbar sein. Eher kommt vermutlich ein generelles Tempolimit auf Autobahnen.

Jan Reiners am :

denn wart mal, bis auf Spirituosen auch solche Aufdrucke sein müssen :-) aber als Dealer musste da durch.... 8-)

Georg am :

Da werden sich dann wieder TEDI und Co freuen,Zigarettendosen aus Plaste und Blech werden dann für 2 Euro statt 1 Euro das Stück angeboten
Mich stören die Bildchen sicherlich nicht,daheim stopfe ich und die für Unterwegs stecken in der Jackentasche,da wird dann blind reingegriffen und ein Sargnagel rausgefischt,wenn die Schachtel leer ist wird sie unbesehen entsorgt.Das mich das qualmen evtl. früher unter die Erde bringt weiss ich auch so aber mein Schwiegerpapi ist kurz vor seiner Rente an Lungenkrebs gestorben und das als Nichtraucher in dessen Haus nie geraucht werden durfte.

8-)

Sven am :

Da musste ich auch schon öfter drüber nachdenken. Wie viele Tankstellen/Kiosk Mitarbeiter wohl ihren Job an den Nagel hängen werden weil sie damit gar nicht klar kommen

pflaegermeister am :

Die sinnvollste Maßnahme das Rauchen effektiv einzuschränken ist den Preis anzuheben. Das will man hierzulande aber nicht wahr haben bzw. will auf die Einnahmen nicht verzichten. In den Ländern, in denen Zigaretten deutlich teurer sind als hier wird auch weniger geraucht. Bilder hingegen haben kaum abschreckende Wikrung.

Georg am :

Gegen die hohen Preise hilft der nette Vietnamesische Zigarettenhändler 8-)

gelegenheitswasssager am :

Interessant finde ich die Raucherdiskriminierung: es gibt genug andere ungesunde Dinge im Supermarkt.
Wie wäre es mit Bildern sehr, sehr dicker, spärlich bekleideter Menschen auf überzuckerten Produkten? Man blicke auf die Nährwerttabelle: ein Früchteyoghurt hat so viel Zucker wie ein Pudding... aber die Tabelle ist winzig. Mjam, lecker, Yoghurt! Aber diese Bilder, igitt. Ekelhafte Yoghurtesser immer!

Nils am :

Natürlich wird das irgendeine Wirkung haben. Die Verpackung bzw. ihr Design hat schließlich generell große (unbewusste) Auswirkungen auf die Kaufentscheidung (oder auch das Ausbleiben derselben). Bei jedem Produkt.

Safi am :

http://up.picr.de/25625288bm.gif

matthiasausk am :

Mir kann gar nichts passieren: Ich rauche nämlich nur aus Packungen, wo das wegen der Schwangerschaft draufsteht.

Engywuck am :

da gibt es eine ganz einfache Lösung: den Verkauf von Zigaretten einstellen, dann musst du die auch nicht mehr im Markt in den Händen halten...

Wäre ohnehin sinnvoller, Tabak wie Pornos zu behandeln und nur noch "unter dem Tisch" oder in speziellen "ab 18"-Läden zu verkaufen. Oder gleich ganz zu verbieten - und illegale Einfuhr wie Drogenhandel (was es ja auch ist) zu werten.

Ich bins am :

Aber Alkohol darf weiterhin offen verkauft werden, richtig?

Ich finds (als ex-Raucher) gut dass die Leute davon abgehalten werden sollen überhaupt zu rauchen. Denn solange man gar nicht angefangen hat ist es einfach darauf zu verzichten, ist man erstmal süchtig ist es schwer wieder davon los zu kommen.

Aber diese Verteufelung von Tabak aber gleichzeitige Heroisierung von Alkohol ist einfach nur Heuchlerei.

Vom Tabak sterben nur die die ihn freiwillig konsumieren, Alkohol sorgt aber immer wieder dafür dass Menschen sterben die nichts getrunken haben aber das Pech hatten zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein und von nem Betrunkenen überfahren, in einen Unfall verwickelt (ach ne.. Wenn ein betrunkener einen Unfall baut war es ja nie der Alkohol, es war dann immer überhöhte Geschwindigkeit) oder angegriffen zu werden.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!