Skip to content

Gerissenes Förderband vom Flaschentisch

Der Leergutautomat meldete eine Störung, denn Flaschen hatten sich im Gerät verklemmt und als ich das Problem beseitigen wollte, fiel mir auf, dass das Förderband des Flaschentisches sich an einer Stelle ungewöhnlich nach oben wölbte. Da das Band eigentlich stramm sitzt, ahnte ich in dem Moment schön Böses.



War zu erwarten: Das Band ist gerissen. Morgen früh kommt ein Monteur einer Firma hier in Bremen, die da ein neues Förderband montiert und bis dahin müssen wir eben Leergut von Hand annehmen. Damit können wir leben, ärgerlich ist, dass diese teure Reparatur (mittlerer dreistelliger Betrag) nun wenige Wochen vor Ausmusterung des Geräts noch notwendig wurde. :-(


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

TOMRA on :

Wie sähe das z.B. bei Tomra oder Sielaff aus?

Krischan on :

Ganz genau so sähe das aus. Leider gibts noch keine gute ingenieurstechnische Alternative zu Flaschenbändern auf den Flaschentischen - die Lösung ist recht preiswert, robust und auch leicht zu warten und zu reparieren. Das Band wird geschweißt (genauer gesagt, mittels Hitze werden die beiden losen Enden verbacken - es muss nämlich ganz schöne Zugkräfte aushalten, da hilft selbst Tape nix) - und das Schweißen ist Zeitaufwand und benötigt Spezialwerkzeug.
Kommt beim Wettbewerb auch vor.
Üblicherweise wird ein Riss verursacht durch kleine Glassplitter (z.B. von einer Flasche abgeplatzt), die sich unter dem Band verhaken und dann schöne Risse reinritzen....

Florian on :

Wenn es sich nur um "Wochen" handelt, warum nimmst du dann das Leergut nicht bis dahin per Hand an? Ob du nun 600+- für ein neues Förderband bezahlst oder dir dafür eine Aushilfe oder ähnliches hinstellst.

Raoul on :

Oder es mit dem guten alten Lassoband übergangsweise zu flicken versuchst. Die paar wenigen Wochen könnte das doch durchhalten.

Chris_aus_B on :

Das Band muss schon ordentlich sein, da es zum Teil unter darauf stehenden Flaschen hindurchgezogen wird. Eine Unebenheit kann dann schnell zum Umfallen vieler Flaschen führen - jedenfalls so wie ich diese Anlage mit der Zeit verstanden habe.

Raoul on :

Ergibt leider auch Sinn, dafür kenne ich mich zu wenig mit solchen Anlagen aus.

Ist halt nur schade, letztenendes ein neues Band für die Tonne zu bestellen (für den neuen Automaten wird man das ja vermutlich nicht als Ersatz aufbewahren können)

Mokantin on :

Ich würde das Band zuerst säubern, dann an der Rissstelle kleben (Vulkanisierkleber?) und dann zwei Rollen Gewebeband längs aufkleben (also einfach bei laufendem Band abrollen lassen). Das müsste eigentlich ein paar Wochen halten und eben genug sein.

Nicht der Andere on :

Wenn die Ausmusterung schon feststeht, dann müssen Modell und Liefertermin des Nachfolgers ebenfalls schon stehen?

The real JD on :

Die "Rache von Diebold Nixdorf?

Klodeckel on :

Ärgerlich. Aber tröstend ist vielleicht, dass man dadurch bestätigt bekommt, dass es richtig war, beim nächsten Automaten auf einen anderen Hersteller zu setzen.

Nicht der Andere on :

Auch Produkte anderer Hersteller haben natürlich Mängel. Defekte und Verschleiß lassen sich schon gleich garnicht ausschließen.

name on :

Weil bei einem anderen Hersteller die Verschleißteile nicht verschleissen? Oder nicht kurz vor einem zufälligen Stichtag? Oder... ?

Insider on :

Warum?

Warum wird alles es wieder ein TRAUTWEIN?

TOMRA on :

Zumindest trauern bei bzw. mit Wein. ;-)

Strickoma on :

Kann man das nicht nähen?

Falk on :

Verdichten eher.
Leergutbänder müssen verdichtet sein.

Bernd on :

Ja, das ist schon ärgerlich.

Gefühlt ist der Kauf des (alten!) Leergutautomaten gar nicht lange her. Nun kommt ein neuer, ok, andere Firma, auch ok. Aber was passiert eigentlich mit dem alten Automaten?

Nimmt den die Firma in Zahlung?
Schrottpresse?
Verkauf an anderen Selbstständigen?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.