Skip to content

Voodoozauber

Gerade eben hat mich ein Vertreter aufgesucht und mich gefragt, ob ich gerne bis zu 30 Prozent Strom sparen würde. Klar würde ich das gerne – wer würde das denn nicht gerne?

"Wie soll denn das funktionieren?", wollte ich wissen und er antwortete mir, dass es sich dabei "um ein spezielles technisches Gerät handelt, dass den Stromverbrauch reduziert". Wow, was für eine klare Aussage...

Als ich den Vertreter bat, etwas konkreter zu werden, erzählte er mir etwas von freier Energie, rechts- und linksdrehende Spins bei Elektronen, Tachyonen, Elektrosmog, Herrn Tesla, Quantenphysik und unserer Hauptsonne.

Ich musste mich sehr beherrschen, nicht die ganze Zeit zu lachen. Wer mitlachen möchte, folge den unterschiedlichen Diskussionen, zu denen man durch diese Google-Suche gelangt.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

avicennia on :

Ich hätte da noch einen Atomstomfilter für Dich.
Ganz kostengünstig.

Der erkennt an der Tachyonensignatur ob es sich um Atomstron handelt und blockt ihn zuverlässig.

Falls Du skeptisch bist, könnte man das ertseinmal an den Bio-Kühlregal austesten.
Deine Kunden werden alle sehr zufrieden mit der gesteigerten Qualität der Ware sein!
Keine bösesn Schwingungen aus dem Atomstrom mehr, der die Bioware beeinflusst!

avicennia on :

Link vergessen

http://www.nucleostop.de/index.html

Theodore on :

http://www.youtube.com/watch?v=e2ro5ANNxVI
genial. Ein Agraringenieur, der Stromspargeräte verkauft... Muss man dazu noch mehr sagen?

jemand® on :

Ja, aber auch nur, da Muster auf den Röhren sind. :-D

J on :

Bei 1:22min:
"Eine Reduktion um -30 Prozent" also eine negative Reduktion ;-) und das % -Zeichen schreibt er auch falsch!
Nicht zu übersehen, dass das Gerät von einem diplomierten (!) Elektriker installiert wird.

jemand® on :

Was ich vergessen zu fragen hatte. Warum ging es jetzt nochmal den Tieren besser? Weil weniger Strom verbraucht wurde? ;-)

Madner Kami on :

Nein, der Deppenverarscherverin verkauft noch mehr Produkte, also nur diesen erweiterten Stromleiterkastendingsblabubb. Darunter finden sich auch Kristallpyramiden, Wasserbeleber und Zeitreiseallufolienhüte.

der_wahre_pop_ on :

Das Gerät wurde nicht zufällig von einem gewissen Emmett L. "Doc" Brown entwickelt? ;-)

Pepper on :

Hatte der Typ eine Narrenkappe auf?

jemand® on :

Hier ist übrigens die Preisliste. Nicht billig der Spass. Aber mit den Einsparungen bei den Stromkosten hat man das ja schnell wieder drin.

Bergkristall on :

Mich hats beim Ansehen des Werbevideos auch gewundert, daß sich die "drißg büs fürzg" Prozent Stromeinsparung in nur 2 Jahren schon amortisiert haben sollen. Und das unabhängig davon obs der kleine Apotheker oder die große Industriehalle ist. :-D

Babel on :

http://www.youtube.com/watch?v=e2ro5ANNxVI
"Die Wirkungsweise der verwendeten Tafionenenergy..."

also mich überzeugts! was hätt der spaß denn gekostet?

dennis on :

du mußt daran glauben,GLAUBEN

OliveR on :

Wahnsinn! Das muss ich haben! Bei dem Elektrosmog in meinem Umfeld mache ich bestimmt noch Gewinn. Außerdem brauche ich meinen Aluminiumhut nicht mehr und kann die ganzen Bergkristalle wegwerfen. ;-)

Theodore on :

Tipp: Ich verwende Alufolie. Dann kann die Regierung meine Gedanken nicht mehr lesen!

DJ Teac on :

Ich packe deswegen oft Lebensmittel darin ein, vor allem welche die auf den Grill kommen.
Damit kann ich gut verhindern dass sich die linksdrehenden Tachionen der Kuh negativ auf die Elementarenergie der Proteine auswirkt.

Gerhard Zirkel on :

Gibt er ne Geld-zurück-Garantie? Wenn ja, ausprobieren. Wenn nein, Finger weg :-)

Gerhard
ganz pragmatisch ...

DJ Teac on :

In mindestens einem Land ist es sogar illegal Produkte oder Dienstleistungen in Zusammenhang mit Tachionstrahlung/Tachionenergie anzubieten.
Mir ist aber entfallen um welches Land es sich dabei handelte. Aber vielleicht hilft esmir ja einen Hut in Pyramiden Form zu kaufen..

DJ Teac on :

In mindestens einem Land ist es sogar illegal Produkte oder Dienstleistungen in Zusammenhang mit Tachionstrahlung/Tachionenergie anzubieten.
Mir ist aber entfallen um welches Land es sich dabei handelte. Aber vielleicht hilft esmir ja einen Hut in Pyramiden Form zu kaufen..

DJ Teac on :

Sorry für den doppelpost Björn, irgendwas hat da nicht funktioniert :-O

TomK on :

Es gibt ein herrliches Video zum Thema:

Harald Lesch erklärt die lustige Welt der Tachyonen:

http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-tachyonen-2002-ID1208359097453.xml

Der Knüller daran: Ab etwa 10:00 zitiert und kommentiert er einige Passagen einer Werbebroschüre eines Anbieters von "Gesundheitsprodukten" - absolut sehenswert! :-)

evchen on :

"Andererseits erzeugen die eingebauten Akkumulatoren ein hochdichtes Tachyonenfeld, aus welchem Elektronen gewonnen und direkt in den Stromkreis eingeschleust werden.

Die Energiezufuhr dieses Vorgangs beschleunigt die vom Elektrizitätswerk kommenden Elektronen, was zu einer Erhöhung des Wirkungsgrades führt."

Seitdem ich das Gerät eingebaut habe, bekomme ich jeden Monat 30,- Euro von meinem Stromanbieter auf mein Konto überwiesen.

monty on :

Versuchen kann mans ja mal, gibt genug doofe:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,673669,00.html

Sam on :

Befestigt wird das ganze mit den Original"Siemens Lufthaken" und befüllt wird die Röhre dann mit "Blaupunkt Frequenzwasser in Grün".

der_wahre_pop on :

Die Referenzkundenliste (vor allem die aus der Industrie) ist ja beeindruckend lang.

Gerhard Zirkel on :

Eigentlich schade dass Begriffe wie Tachyonen für solcherlei Geschäftemacherei verwendet werden. Denn eigentlich stammt der Begriff aus der Physik und dahinter stehen durchaus ernstzunehmende Forschungen - nur dass da eigentlich was ganz anderes erforscht wird ... um Stromsparen geht es dabei eher nicht :-)

Gerhard

der_wahre_pop on :

Meinst Du eventuell diesen Mumpitz?
Das ist doch ein und dieselbe Verarsche. Da wird doch nichts anderes gemacht, als leichtgläubigen Menschen mit einem ausgeprägten Esoterikfimmel ein Maximum an Geld aus der Tasche zu ziehen. Quasi Kaffeefahrt 2.0 :-P

Gerhard Zirkel on :

Nein, das meinte ich nicht. Der Begriff Tachyon stammt aus der Physik und bedeutet etwas ganz anderes - aber das kann ein Physiker besser erklären, ich komme eher aus der Chemie

Gerhard

Gerhard Zirkel on :

Seh grad dass es bei Wikipedia sogar was dazu gibt: http://de.wikipedia.org/wiki/Tachyon

Das geht dann schon eher in die richtige Richtung, ich hab auch irgendwo Literatur dazu - wenns wär kann ich mal suchen

Gerhard

der_wahre_pop on :

Danke für die Info. Der wiki-Artikel besagt aber auch, dass die Existenz von Tachyonen nur hypothetisch besteht. Nachgewiesen wurde sie bisher nicht. Und forschen kann ich auch nach der Formel, die Scheiße in Gold verwandelt (was namhaften Wissenschaftlern in Russland, der Ukraine und sogar den USA zumindest umgekehrt bereits gelungen sein soll).

Gerhard Zirkel on :

Na um Gold in Scheiße zu verwandeln brauchts keine Wissenschaftler, da reichen ein paar deutsche Politiker auch :-)

Das Tachyonen-Thema ist noch ziemlich theoretisch aber höchst interessant - finde ich zumindest. Deshalb ist es ja so traurig, dass der Begriff schon in den Dreck gezogen wird, bevor er eine Chance bekommt.

Gerhard

der_wahre_pop on :

Schon komisch, dass man dank der Tachyonen vom Baumliebhaber lieber zum Buchliebhaber umschwenkt. 8-)

dr sheldon cooper on :

tachyonen sind lösungen der einstein'schen feldgleichungen (besser als allgemeine relativitätstheorie bekannt).

diese lösungen sind zunächst rein mathematischer natur, ob diese tatsächlich realisiert (in der physikalischen wirklichkeit messbar) sind, ist eine zu klärende frage. bisher gibt es kein experiment, das eindeutig auf tachyonen zurückführbare effekte hervorgebracht hat.

das mit der mathematischen lösung ohne reale repräsentation kann man sich vereinfacht so vorstellen (beispiel schamlos von harald lesch geklaut), dass z.b. im satz von pythagoras bei der lösung der gleichung nach "c" (also der hypothenuse) mathematisch sowohl eine positive als auch eine negative lösung existiert. physikalisch gibt es aber keine negativen längen. es ist also nur die positive lösung tatsächlich messbar.

FrankM on :

Ich kenne die Firma. Die verkaufen auch noch Energiepyramiden für Schweinegeld und vielen anderen Nippes, dem übernatürliche Kräfte zugeschrieben werden.

Das gefährliche an denen ist, dass sie mit esoterischen Zirkeln zusammenarbeiten, die mit ihrem Leben unzufriedene Leute rekrutieren und dann über New Age Techniken und anderen Hokus Pokus die Leute zu solchen Produkten heranführen, quasi angefixt werden. Letztlich ist das eine grosse Vertriebsmaschine und es wird nutzloser Kram für ein Heidengeld an nur halb zurechnungsfähige Leute verkauft. Björn hat das intuitiv richtig erkannt und entsprechend gehandelt.

noir.desir. on :

Na ja, irgendwer muss halt die Dummensteuer erheben.

Selbst schuld, wer dumm und labil genug ist, darauf hereinzufallen.

Max on :

Das macht Scientology doch vor. Die verkaufen stinknormale Messgeräte, die irgendwelche elektrischen Potenziale anzeigen, teuer als E-Meter.

DJ Teac on :

Wobei die Dinger nur die Spitze des Eisberges sind.
Ich dachte aber immer dass die Teile eigentlich nur den Elektrischen Widerstand messen?

Auf jeden Fall war es irgendetwas dass ein 10€ Multimeter aus dem Baumarkt um einiges besser kann.

Aber wengistens kann ein E-Meter irgendetwas.
Im Gegensatz zu diesem Hyperdimensional Resonator Unfug.
Obwohl es selbst da geistig verwirrte gibt die behaupten das Gerät würde funktionieren und sie wären damit mehrfach, teilweise sogar täglich, in die Vergangenheit oder Zukunft gereist.

Auch wenn ich da nun Spontan keine vernünftigen Infos zu der Technik finde, scheint es einfach nur ein Elektromagnet zu sein.
Aber die Seiten dazu muss man sich einfach mal antuhen, ein Spaß für jeden der ein wenig von Elektrotechik und Physik versteht ;-)

MichiK on :

Warum klingeln solche Vertreter eigentlich nie bei mir? Als Physiker habe ich das mit den Elektronenspins und der Quantenphysik nämlich studiert und weiß auch, was superluminare Teilchen sind, von der Definition der freien Energie als thermodynamisches Potential mal ganz zu schweigen.

Kurz: Ich hätte sicherlich viel Spaß mit dem Herrn und der Demontage seiner abstrusen Theorien.

DJ Teac on :

DU bist doch der Teil der Verschwörung von Regierung, Wissenschaftlern und Industrie die uns diese Techniken vorenthalten wollen ;-)

m6 on :

Genau. Eine Unterhaltung über Lagrangians und Feynman-Diagramme wäre in dem Zusammenhang sicher sehr amüsant.

MacSpi on :

Du glaubst doch nicht das die nicht wissen das das Unsinn ist?
Und bevor sie mit dir diskutieren gehen sie einfach weiter und versellern es 2 andern Idioten.

MichiK on :

Natürlich wissen die, dass das Unsinn ist, aber ich muss ihnen ja nicht zu schnell verraten, dass ich das auch weiß.

Mavez on :

Der Kasten aus dem Video sieht recht interessant aus, ein bisschen mehr farbe und das Ideale teil für jeden StarTrek Fan.

Jan Schejbal on :

Strafanzeige wegen versuchten Betrugs? Bei Ladendieben ist man ja auch nicht zimperlich. Der versucht es wieder bei anderen Leuten, die vielleicht doof genug sind drauf reinzufallen?

OxKing on :

Also ich würd den Kasten an Deiner Stelle einbauen!
Damit kommst du bestimmt um den 30% steigenden Stromverbrauch herum den du sicher bald haben wirst und gehst dann nachher dank diesem Gerät bei +-0% wieder raus. ;-)

Das schlimme an diesen Sachen ist nur dass sie da irgendwie doch Geld mit machen müssen. Oder lassen die sich irgendwie mit ganz dubiosen Venturekapital finanzieren, und das ist nur eine Art Scheinfirma?! Wahrscheinlich ist es von jedem denkbaren Betrug und ausnutzung von Naiven etwas was die am Laufen hält...

Alf on :

...Feng Shui, Astrologie, Elektrosmog, Wünschelruten, Wasseradern, Energiesteine, Antikalkgeräte, Magnetarmbänder, Homöpathie, Wahrsagerinnen, Hexen, Böser Blick, Wunderheiler.....

Die Liste der Volksverdummung ist fast unendlich.
Jetzt nur noch "Made in Switzerland" drauf,
etwas sinnloses Technikgefasel und schon rollt der Rubel.
---Wer hats erfunden ?---

Till on :

Tachyonen?!? Das ist doch viel zu gefährlich, es gab z.B. bei Wing Commander eine Tachyonenkanone!
Dann doch lieber Granderwasser, mit dem man totes Wasser wieder zum Leben erwecken kann!

/me on :

Ich habe mir jetzt vorne am Auto einen Photonenemitter montiert und seitdem kann ich beim Fahren im Dunkeln besser sehen.

Björn Harste on :

Das iat ja gar nichts. Ich habe bei mir hinten am Auto einen Photonenzerstrahler montiert. Seit dem schaffe ich die Strecke von Bremen nach München in unter fünf Minuten.

Theodore on :

Der war echt nicht schlecht. Gleich mal den Arbeitskollegen (alles Ingenieure) weitererzählen. Die sind immer für solche Scherze zu haben =)

Eckat on :

Die Firma Fostac hat für alles was zu bieten:
http : //www.fostac.ch/de/produkte/uebersicht.html
Und hier die Infos zu den Produkten:
http://esowatch.com/ge/index.php?title=Fostac

10_Chu on :

Oh nein, diese Firma ist in unserer Druckereiabteilung Kunde.

Als ich Praktikum beim Offset-Drucker gemacht habe und diese Prospekte betrachten durfte, musste ich auch immer schmunzeln :-D

Echt, auf die Scheisse die die verkaufen, fallen doch eh nur ältere Leute drauf ein. Hab Chef auch schon gesagt, dass es doch eigentlich totale Scheisse ist, dass die Firma solche Bescheisserfirmen als Kunden nimmt.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options