Skip to content

Heute ist Bundestagswahl

[X] PIRATEN


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Erklärbär on :

Genau. Wähle eine Partei, die sich die in Foren und Blogs herumgereichten Thesen per Copy&Paste auf die Fahnen schreibt, dies laut und unfassbar laienhaft in die Welt hinaus krakeelt und zeitgleich keine Ahnung hat, wie sie ihre Thesen eigentlich umsetzen könnten. Selbst die wenigen Thesen. Denn zu den wirklichen Sachthemen kommt von den Freaks ja nicht einmal Geblubber, sondern schlichtweg - Nichts.

Bei aller Liebe für deinen "Zensur ist pööööse und ich habe ein lustiges Schild auf meiner Haumpeitsch"-Wahn. Aber eine Partei, die den kriminellen Popo-Piraten Tauss aufnimmt und werbewirksam auf die Fahnen schreibt, die ist unwählbar. Auch wenn Foren- und Blog-Betreiber wie der Bjöööööarn dafür groß Pablisiti betreiben.

Bääääääääh zu den linken Zecken von SED/PDS/Linke und bääääääääh zur SPD.

Sören on :

Ich hoffe mal, dass du mit dem "kriminellen Popo-Piraten Tauss" nicht Jörg Tauss meinst. Denn dieser ist zwar angeklagt, aber nicht verurteilt, und damit unschuldig.
Denn Gottseidank gibt es bei uns die Unschuldsvermutung.

Erklärbär on :

Wer hätte es gedacht, du hoffst vergebens.

Dass eine Anklage (noch) keine Verurteilung ist, ist uns beiden bekannt. Uns beiden ist allerdings auch durchaus klar, dass der "kriminelle Popo-Pirat Tauss" durchaus Dreck am Stecken hat - wie man so treffend sagt.

Stell dir mal vor, die demokratische Partei NPD hätte den Popo-Piraten aufgegabelt. Hach, was gäbe es da für ein Bohei und Buuuuh. Aber nein, es sind ja die lustigen Piraten ohne Wahlprogramm. Da sehen wir dann locker mal darüber hinweg, wen die Freaks so in ihren Reihen stehen haben.

Sören on :

"Uns beiden ist allerdings auch durchaus klar, dass der "kriminelle Popo-Pirat Tauss" durchaus Dreck am Stecken hat"

Wie kommst du darauf, dass mir das klar ist? Für mich ist das überhaupt nicht klar, woher denn?
Ich warte ab, ob ein ordentliches Gericht (s)eine Schuld feststellt. Wenn ja, hat er - um deinen primitiven Terminus zu gebrauchen - "Dreck am Stecken". Wenn nicht, dann nicht.

Rinderteufel on :

Seine einzige Verfehlung war das er sich nicht abgesichert hat.
Sprich seine Ermittlungen auf eigene Faust durchführte.
Kann ich bei einem solchen Thema aber nachvollziehen.

Wer Tauss etwas kennt weiß dass er durchaus der Typ ist
der von sich aus Spontan anpackt wo er Probleme sieht,
und dass die Rolle des einsamen Ermittlers zu ihm passt.

Die geringe menge von nur 35 MB belastenden Materials,
weist eindeutig darauf hin dass er keine Neigungen in diese
Richtung hat, da es Szeneuntypisch wenig ist, wie schon
ein Staatsanwalt anmerkte.

Andere MdB recherchieren in Sachen Nationalsozialismus,
und haben verfassungsfeindliche Symbole und Schriften
"zu hause". Denen wird soetwas nicht zur last gelegt.
Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein anderer MdB
still und heimlich ohne Verhandlung per Strafbefehl
wegen Kinderpornografie abgestraft. Dieser war ja auch
von der CDU (Oder war es CSU?)

Was gegen Tauss lief und läuft war und ist eindeutig
ein faules Spiel, um die Sperrgesetze durch zu bringen,
und Gegner dieser für den Zweck wirkungslosen
Zensurmaßnahmen Mundtot zu machen.
Er war seit je her der Internetfachmann der SPD,
und gegen Zensur und Überwachungsmaßnahmen.
Damit für einige Teile wohl zu unbequem.
Wieso hat man ihn wohl gerade aus der Tagung zu diesem
Themenbereich aus dem Bundestag herausgeholt?
Wieso stand die Presse noch vor seinem Eintreffen
vor seiner Tür?

Aber so oder so. Mit den Piraten hat dies sowieso nichts
zu tun. Tauss bekleidet dort keine Ämter und strebt dort
auch zukünftig keine an.
Bei einer Verurteilung werden sie sich von ihm trennen.
Und das man ihn überhaupt aufgenommen hat,
war ein Zeugniss für Mut und Ehrlichkeit und gegen das
kalte unmenschliche Kalkül wie es woanders herrscht.
Denn wieso sollte man ihn den Eintritt verwehren,
wenn er doch rechtlich ganz klar unschuldig ist
solange er nicht verurteilt wurde? Mit welchem Grund?

Raoul on :

Schön das es noch echte Meinungen gibt!!!!! Ich fände am besten wenn die Bildzeitung endlich an die Macht kommt denn die wissen wirklich was läuft!!!!!!1

roteroktober on :

die NPD ist eine Demokratische Partei??? :-O :-O

Für mich ist das eine Gruppe Geistesverwirrter Krimineller

Erklärbär on :

Die NPD ist mindestens so demokratisch und staatlich legitimiert wie das linke Zeckenpack von SED/PDS und Co.

wauwau on :

nun weiss man zumindest welch geistes kind sie sind herr bär

Erklärbär on :

Will mir die linke Zecke da irgendwelche braune Tendenzen unterschieben? Quod erat demonstrandum - mehr als das und Steine werfen kommt nicht von euch. Etwas langweilig, n'est ce pas?

ste on :

Du bist wohl eher ein Spaßbärchen und ein sehr trolliges und ungebildetes dazu. Hatten wir das mit Nachfolgeparteien von totalitären Systemen in diesem Land nicht schon mal oder was meinst welche Leute zu Beginn in der CDU/CSU waren? Also fein die Füße still halten und bürgerlich-konservativ mit klimaneutralem Atomstrom und genmanipuliertem Nackensteak hörig und immer folgend dem Abgrund entgegen. Mich macht die Rückwärtsgewandtheit dieses Landes nicht mehr wütend, sondern traurig, bekümmert und verbittert.

llamaz on :

Genau, der Erklärbar wählt lieber die CDU, wo die Leute wie Herr Friedmann in einen anständigen deutschen Puff gehen. Das das Zwangsprostituierte aus Osteuropa waren hat der leider nicht gemerkt, die müssen da ja auch nicht viel reden. Und Kokain gehört doch nun mal dazu.

Und der CDU Ex-Abgeordnete der Hamburger Bürgeschaft, der wegen des Besitzes von kinderpornographische Bildern verurteilt wurde und immer noch CDU Mitglied ist - geschenkt.

doc_holiday on :

Wie man für eine Partei Werbung machen kann, deren "MdB" wegen Besitz kinderpornographischen Materials vor Gericht steht ist mir schleierhaft ..

Chris on :

Fraglich sind die Alternativen: Die SED hat in 40 Jahren Regierung kaum Gutes geleistet; SPD und CDU/CSU haben Vorratsdatenspeicherung, mißglückte Gesundheitsreform, Stoppschilder und noch manches mehr verbrochen; die Grünen sind für eine Abschaltung von AKWs zu einem Zeitpunkt, zu dem sie wahrscheinlich durch Kohlekraftwerke ersetzt werden; die FDP könnte ihre Prinzipien in einer Koalitionsregierung verraten.
Ich werde dennoch letztere wählen. Nichts gegen die Piraten, aber ihre Positionen in vielen (mir wichtigen) Politikbereichen sind gar zu schwammig...

Daniel. on :

Sie haben in anderen Bereichen Positionen?

Ich denke, die Piraten werden morgen ihre 2% abholen und bei der nächsten Bundestagswahl (sollte diese in 4 Jahren sein und nicht shcon nächstes Jahr) nicht mehr antreten, da sie in einer anderne Partei (FDP oder Grüne) aufgegangen sind.

LeSmou on :

das gute an den piraten für mich: sie geben nicht vor in vielen bereichen kompetent genug zu sein um konkrete aussagen zu machen. bei allen anderen parteien ist dies so. was dabei rauskommt hat man ja gesehen...
mir ist eine partei lieber die in vielen bereichen keine position hat als eine partei die zu allem etwas sagt und davon dann das meiste mumpitz (oder gar erlogen) ist.

_joe_ on :

Wenn du eine Partei wählst, die zu vielen Dingen einfach gar nichts sagst, dann kannst du genau so gut gar nicht wählen gehen.
Und was das bedeutet, wissen wir alle: Wer nicht wählt, wählt braun!

Was diese Enthaltung bringt hat man bei den Grünen zum Thema Stoppschilder gesehen.

Hugo on :

Was für eine Logik ...

Peter on :

Ihre völlig überholte Phantasie vom sich selbst regulierenden Markt werden sie aber bestimmt nicht verraten.

Die FDP ist die einzige, größere Partei für deren Wähler ich überhaupt gar kein Verständnis aufbringen kann. CDU-Wähler sind halt meist alt oder Christen, wofür man halt nicht viel kann. Aber FDP-Wähler sind einfach nur Egoisten. Eigenverantwortung fordern in Bereichen von denen man genau weiß, dass große Teile der Bevölkerung damit überfordert sein werden und es für sie furchtbare Konsequenzen haben wird (siehe Gesundheitspolitik), nur damit man selbst "mehr Netto" hat ist derart asozial und unmenschlich. Ekelhaft. Dazu ein liberales Bürgergeld als Zukunftsvision, d.h. keine Entwicklung die berücksichtigt, dass durch immer höhere Anforderungen und Automatisierung die von den Liberalen geforderte "Selbstvermarktung" einer ganzen Bevölkerungsschicht nur noch scheitern kann, sondern ein Abschieben und Verwalten. Der Ausschluss von Millionen Menschen aus dem normalen Leben.

Beruhigen kann einen da eigentlich nur, dass die Bewohner der "Ghettos" die die FDP produzieren würde (wird?) irgendwann ihren Anhängern die Sportwagen anzünden.

MaxR on :

Dazu hat der Erwin Pelzig alles nötige gesagt:
Der Franzose zündet aus Protest Autos an ---- der Deutsche wählt FDP.

That's it.

LeSmou on :

In unserer heutigen Gesellschaft ist eine Anklage gleichzeitig eine Verurteilung? BILD-Leser?
und selbst wenn er verurteilt wird: die partei (bzw. tauss selbst) wird sicherlich die konsequenzen ziehen. es wird immer so getan als hätte die anklage/anschuldigungen etwas mit dem wechsel von SPD zu Piraten zu tun. Bitte nochmal recherchieren wie das so genau war...

LeSmou on :

PS: dass der Beitritt von Tauss seitens der PP nicht verwehrt wurde liegt doch zudem auf der Hand: wer sich Grundrechte auf die Fahnen schreibt muss auch dazu stehen und darf nicht gegen die unschuldsvermutung agieren.

Rinderteufel on :

Dann wähl doch eine Partei wo solche Sachen (in denen es nichtmal nur um Ermittlungen ging) unter den Tisch gekehrt wurden und sei z.B. mit der CDU glücklich....

Kampfschmuser on :

Ok, die unverblümte Art von Herrn Harste für die Piratenpartei hier Werbung zu machen, könnte etwas zurückhaltener sein.

Hier aber jemanden (J.Tauss) ins Feld zu führen, halte ich für reichlich billig. Erstens ist noch kein Urteil gesprochen, zweitens war (und ist) Herr Tauss schon immer unbequem gewesen. Nicht nur für seine Politikerkollegen, sondern auch für Institutionen wie die Polizei und das BKA. Und da ich den Sauhaufen beruflich kenne, weiß ich, dass deren Weste alles andere als weiß ist und ich denen zutraue auch ein Konstrukt zu basteln. Wäre nicht das erste Mal.

Wacht endlich auf und lauft nicht wie die Schweine singend und fröhlich zur Schlachtbank. Im Moment hat unser Staat eine Menge Demokratie und Gerechtigkeit nötig. Getreten wurde das Grundgesetz und die Freiheit der Bürger in den letzten Jahren genug.

Mir ist egal was ihr heute wählt. Nur macht die Augen auf und lasst euch nicht verarschen. Und auch hingehen. Und dann macht euer Kreuz. Aus die Maus.

LeSmou on :

Endlich mal ein Eintrag den ich seit langem toll finde!
KLARMACHEN ZUM ÄNDERN!!


PS: hauptsache man geht zur Wahl... noch besser: piratig zur Wahl gehen

Stefan on :

Ich wähle morgen auch die Piraten! Und dieses Jahr wähle ich das erste mal jemanden aus Überzeugung. Bisher bin ich immer nur Wählen gegangen und haben die Partei oder die Person angekreuzt die mir zu dem Zeitpunkt am besten gefallen hat

Ich hoffe das heute nicht eine Wahlbeteiligung rauskommt wie in meiner Nachbarstadt, wo zur EU Wahl gerade mal 30% gegangen sind.

Auch wenn eine einzelne Stimme nicht wirklich etwas bringt. 1000mal ein Stimme bringen aber etwas. Alle sind am rumweinen das alles scheiße ist, aber nur wenige wählen. Und wenn ihr nur den blöden Wahlzettel ungültig macht, und somit helft das die ganzen Parteien eine Stimme weniger haben weil ihr keine von denen haben wollt, es ist egal solange ihr wählen geht!

Eva on :

Das ist zu lustig... wegen nichtmal knapp 50 Fotos so ein Aufstand... und ja Sören...zum Glück haben wir das Unschuldsprinzip.

Eine Eröffnung des Strafverfahrens ist keine Verurteilung auch das stimmt...

Ich weiss, was ich nachher wählen werde...und auch das erste mal aus Überzeugung, nicht aus anderen Gründen

Blogleser on :

"wegen nichtmal knapp 50 Fotos so ein Aufstand..."

>>unglaublich...

LeSmou on :

ich glaube was Eva damit meinte ist das 50 Fotos/Videos in einem umfang von insgesamt etwa 35 MB (anscheinend) doch eher szeneuntypisch ist und daher die Tauss-Version der Ereignisse zutreffen könnte als die der staatsanwaltschaft...

Eva on :

Danke genau das meinte ich... entgegen der teils recht interessanten Berichterstattung was nicht alles gefunden wurde... sorry... diese Menge Fotos ist nicht unbedingt "verdächtig" oder "typisch"

Kampfschmuser on :

Angenommen Herr Tauss wäre wirklich pädophil. Glaubt wirklich jemand, dass er als Profi dann völlig unbekümmert seine HDD bzw. Datenspeicher unverschlüsselt gelassen hätte?

Erklärbär on :

Genau. Was nicht sein kann, das darf auch nicht sein.

Wieso werden eigentlich immer wieder professionelle Autoknacker und Bankräuber erwischt? Weil, das sind doch so dermaßen die Checker, dass die wissen, wie man sich nicht erwischen lässt und wie man seine Spuren verwischt.

Is so oder?

Kampfschmuser on :

@Erklärbär
Glaubst du, dass Herr Tauss beim Autoknacken Handschuhe anziehen würde? Falls nicht, glaub ich, dass du deine Hose mit der Zange jeden Morgen anziehst.
Nur dumme Autoknacker und Banküberfaller schnappt man. Von den schlauen Jungs liest du ja nie was. Man sieht es nur an der Statistik, dass ein großer Prozentsatz nicht aufgeklärt wird. Und ich zähle Herrn Tauss nicht zu dem dummen Teil der Bevölkerung. Er hätte 100% TC oder andere Systeme angewandt.

Erklärbär on :

Er hätte? Wenn er doch so ein ultrageiler Checker ist, wie du sagst, dann hätte er in der Tat TC verwendet. So oder so. Dies hat er - offensichtlich - nicht getan. Was sagt uns das über seinen Checker-Status?

Richtig, er ist nicht der Checker, den er immer zu sein vorgibt. Insofern ist dann auch klar, was von seinem "Ich habe nur recherchiert"-Argument zu halten ist.

Theodore on :

Da soll noch einer sagen Geschichte wiederholt sich nicht. Wäre nicht das erste mal, dass eine Partei (die nach außen hin von ach so edlen Motiven geprägt ist) auf einmal doch in eine ganz andere Richtung rudert bzw. segelt.

Die Ziele dieser Partei sind für mich schlicht nicht nachvollziehbar und kontraproduktiv.

"Gleichstellung von Software
Wir lehnen einen Sonderstatus von Software im Urheberrecht ab, sofern dieser nicht technisch bedingt ist (zum Beispiel zur Wahrung der Interoperabilität)"

Übersetzung: Alles darf ohne Einschränkung kopiert werden. Glückwunsch an alle Softwarehersteller, die davon sicherlich profitieren... Die können gleich das Licht aus machen.

Super auch, dass eine "patentfreie Situation" angestrebt wird. Mal daran gedacht, dass Leute forschen um Geld zu verdienen? Dieser Aufwand wäre schlicht überflüssig, wenn sich Forschung nicht mehr rechnet. Man forscht nicht aus edlen Motiven heraus, sondern aus Gewinnstreben.

Mal überlegt wo unser Land steht, wenn wir alle unsere Patente nach China verschenken? Deutschland lebt vom Export von Know-How; damit sägen wir uns den Ast ab auf dem wir sitzen.

Peter on :

"Übersetzung: Alles darf ohne Einschränkung kopiert werden. "

Ich bin zwar kein großer Freund der Piraten, aber das stimmt ja nun so überhaupt nicht. Dass die Urheber für die dann legalen Kopien entlohnt werden sollen, steht da tausend mal explizit und implizit sowieso, da die Überschrift ja schon "Gleichstellung" lautet. Solche Regelungen gibt es für Bücher und Musik schon lange, nämlich Abgaben auf Kopiergeräte und Leermedien. Ob die Erhebung und der Verteilschlüssel dann vernünftig gehandhabt werden ist natürlich die große Frage.

Die Patent-Frage ist auch nicht so einfach wie du sie hier darstellst, bei dem Thema schlagen sich Experten völlig zu Recht schon seit langer Zeit die Köpfe ein. Fakt ist natürlich, dass "Erfinder" entlohnt werden müssen. Fakt ist aber auch, dass Patente den Fortschritt lähmen. Auch hier gibt es alternative Vergütungsmodelle, die ich teilweise überzeugend finde. Für welches die Piraten nun eintreten, weiß ich nicht.

So stark vereinfachen kann man die Sache jedenfalls nicht.

llamaz on :

@Theodore
Ich fürchte du hast den Satz, denn du da zitiert hast, völlig falsch verstanden.

Wenn jemand sagt, dass Software keinen Sonderstatus im Urheberrecht haben soll, dann heißt das nicht, das das Urheberrecht auf Software abgeschafft werden soll, sondern das für Software genau die gleichen urheberrechtlichen Regelungen gelten sollen wie für Bilder, Texte und auf was sonst noch Urheberrecht gilt. Vor allem soll Software in so fern keinen Sonderstatus erhalten, daß es möglich sein muss gebrauchte Software weiterzuverkaufe. Wenn ich mein Adobe Photoshop 6.0 nicht mehr brauche, wieso soll es nicht möglich sein die CD bei Ebay zu versteigern?

Außerdem scheint mir du hast den Unterschied zwischen Urheberrecht und Patent nicht verstanden. Nehmen wir mal die "One Click Buy"- Funktion bei Amazon. Die hat Amazon in den USA patentieren lassen. Resultat: Niemand anderes darf eine Funktion im Online Shopping anbieten, in der der Einkauf mit einem Klick abgeschlossen werden kann.
In Europa ist das (noch) nicht möglich. Da gilt das Urheberrecht. D.h. jeder darf diese Funktion anbieten, muss diese aber selbst entwickeln und darf nicht den Quellcode klauen. So soll es nach Meinung der Piraten auch bleiben.

Von: Jeder darf jede Software kopieren kann also keine Rede sein. Ich frag mich immer wer diese idiotischen Gerüchte in die Welt setzt.

Sonstwer on :

Doch, es ist schon richtig, jeder darf jede Software kopieren.

Allerdings in der Form, dass er die Funktion der Software kopiert (=nachprogrammiert), nicht indem er die Programm- und Quellcodedatein kopiert. Zumindest so lange nicht, wie der Autor der ursprünglichen Software dies nicht gestattet hat (->Open Source).

Rinderteufel on :

Super! Björn bekennt wieder Flagge!
(Nachdem das Piratenbanner hier ja wieder verschwunden war.)

Für die Wahrung der Grundgesetze
und gegen den Überwachungsstaat!
Transparenter Staat statt gläserner Bürger!

Für faire Urheberrechtsgesetze
und Erhaltung der Privatkopie!
Gegen die Kriminalisierung duch die Musikindustrie.

Gegen strategische Patente auf Software Lebewesen!

Für freie Bildung und Open Access.

Für Mehr Freiheit und Bürgerrechte!
Lasst euch nicht noch weiter Freiheit beschneiden!

Klarmachen zum Ändern!

http://commons.wikimedia.org/w/thumb.php?f=Piratey%2C%20vector%20version.svg&width=200px

Änderhaken bei den Piraten setzen!

Alex34657 on :

"Software Lebewesen"?

Blogolade on :

Ihr alle denkt aber schon daran, dass jeder selbst entscheiden darf, wen oder was er wählt, ja?

Jeder darf sagen, wen er wählt aber andere beeinflussen gilt nicht.

Dennis on :

Ich seh meine Stimme als Signal - Wirtschaftskrise, Autoindustrierettung etc geht achtspurig an meiner Lebensrealität vorbei, die Beschneidung meiner Privatsphäre trifft mich jedoch direkt und im Moment drängt sich mir der Eindruck auf, dass das von Quartal zu Quartal schlimmer wird. Ich glaube nicht, dass die Piraten die 5%-Hürde schaffen werden, oder dass sie gar in eine Regierungskoalition kommen - was ich aber hoffe ist, dass die 3% die sie kriegen dann an anderer Stelle fehlen und die Koalitionsverhandlungen dadurch erschwert werden - mit direktem Kontakt konnte ich bisher keinen Politiker erreichen und den Eindruck gewinnen, dass ich Ernst genommen werde, vielleicht also so. Wenn sie sehen, dass es eine große Gruppe gibt, deren größtes Anliegen die Bürgerrechte sind und für die der ganze Rest nur zweitranging ist kommt vielleicht auch ohne Regierungsbeteiligung der Piraten eine Änderung in meinem Sinne.

Davon ab wünsche ich mir auch einfach, dass die SPD, die ich bisher immer gewählt hab, nen bisschen Pause machen kann, ohne dann gleich aus Protest linksextrem zu wählen. Gerade der Gysi bestätigt in den letzten Tagen immer wieder, warum man dem Verein nur mit Vorsicht vertrauen sollte.

29 Ainsame Piraten Yubeln? ;-)

Hendrik on :

Überflüssiger Beitrag - über so etwas macht man keine Witze!

Wickie79 on :

Und für alle NPD-Wähler: Nicht vergessen, MORGEN ist Bundestagswahl!

Uwe on :

Scheiß Nazis von der CDU, FDP und SPD!

Vor einem Jahr wurde ich ausgelacht, als ich den Begriff "Stasi 2.0" nach "Gestapo 2.0" korrigiert habe.

Und heute? Heute beweist die Realität mal wieder, dass sie noch viel mehr Satire enthält als die wildesten Gedanken.

Ich werde froh sein, wenn nur eine "Gestapo 2.0" raus kommt und nicht noch was schlimmeres.

Claudia on :

Ich gehe ja auch nicht mit der Piraten-Partei konform und werde den Teufel tun, sowas zu wählen.

Aber jeder gültig abgegebene Stimmzettel ist besser als nur zu lamentieren über die Scheiß-Politik. Die Wahlbeteiligung ist derzeit absolut peinlich für ein Land, das sich immer so freiheitsliebend und demokratisch gibt.

Das ist es, was mir viel mehr Sorgen macht als einzelne Punkte in wirklich jedem Parteiprogramm, die einem nicht schmecken.

NewsShit! on :

Was ich zum Thema zu sagen habe:
http://www.news-shit.de/und-alle-so

Mirco on :

Das siehst du leider falsch.
Die Piraten haben grandiose 2,1% erkämpft.

Das ist sogar mehr, als die NPD hat.
In 4 Jahren geht es weiter.

der_wahre_pop on :

Das wird bestimmt der neue Wahlslogan der Popo-Porno-Partei: "Jetzt noch besser als die NPD" 8-) .

Tut mir ja leid (kicher), liebe Piraten-Wähler, aber nicht wählen wäre in Eurem Fall genauso schlau gewesen.

Erklärbär on :

Kalli, heute sind wir uns einmal einig. :-D

Carpenter on :

Erklärbär, du Opfer, ich keul dich und leg dich als Teppich vor mein Bett.

Erklärbär on :

"Geh kacken", sagte meine Mutter schon in jungen Jahren zu mir und gab mir damit eine Lebensweisheit auf den Weg.

rusama on :

bei der Erziehung verwundert mich die Fäkalpfütze in ihrem Kopf nicht mehr

Rinderteufel on :

Nein, weil die Nichtwähler von der Politik erst garnicht wahrgenommen werden. Wie denn auch? Nur wer wählt kann mit Seiner stimme eine bestimmte Meinung ausdrücken, in dem er die Partei wählt die ihm wichtige Themen vertritt. Und die knapp 850.000 Wähler der Piraten haben der Politik aufgezeigt das Bürgerrechte für viele Menschen ein so wichtiges Thema sind, dass sie dafür sogar eine eigene Partei wählen.

Was soll denn nun ein ungültiger oder gar nicht ausgefüllter Wahlzettel den Politikern vermitteln? "Mir doch egal, macht doch was ihr wollt, ich werde euch nicht aufhalten!"? In das verhalten von nichtwählern wird jede Partei ihr passendes Argument hinein interpretieren. Damit setzt man überhaupt kein Statement, höchstens das von mir eben genannte.

Wölfi on :

Meine Stimme für den Müll!
APP... PIRATEN

Susanne on :

---===))) [X] Party mit Guildo (((===---

LeSmou on :

GuiLdo Westerwelle?
Hast dich aber schon informiert bevor du dein Kreuz bei der Spaßpartei gemacht hast oder?

Wahlvieh on :

1. Stimme [x] Currywurst Pommes
2. Stimme [x] kühles Pils

Alf vom Melmack on :

Das Wort "Pirat" bedeutet doch "Dieb, Räuber, Mörder, Verbrecher", allgemein also ein Gesetzloser, oder nicht.
Na gut, die anderen Politiker sind auch nicht immer ganz korrekt, eigentlich müssten sich manche andere Partei dann "Betrüger-Partei" oder "Abzocker-Partei" nennen.

Sören on :

Nein, bedeutet es nicht. Es kommt vom griechischen "πειρατής", also "peirates" und bedeutet soviel wie "Angreifer"

dev on :

... ich möchte daran erinnern, dass Tauss das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung mit abgesegnet hat!

Raphael on :

Hat er? Abgeordnetenwatch.de sagt, dass er da nicht anwesend war (unter Fraktionslos)

dev on :

Er hat.

Freund ist Abgeordneter, (CDU) wir haben uns drüber unterhalten.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options