Skip to content

Ät

Aus einem Lebenslauf, der einer heute eingegangenen Bewerbung beilag:
Berufserf@hrung
Und nun rätsle ich schon die ganze Zeit, ob der Bewerber zu sehr Geek ist oder schlicht und einfach nur das "a" nicht auf der Tastatur gefunden hat. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Teg on :

Der wollte nur in den Blog *wegrenn*

jemand on :

Der schreibt gerne verschnörkelt^^

Robert on :

So hebt man sich von der Masse ab...

Daniel on :

Glasklar berechtigt, wenn seine Berufserfahrungen mit der EDV zutun hatte ^^

Veit on :

Andere Idee:
Evtl. wurde eine existierende Bewerbung eingescannt und mit einer OCR-Software in Text umgewandelt. Dabei passieren manchmal solche Dinge...

Nina on :

Das müsste einem dann aber beim Durchlesen auffallen.

maRc on :

Immerhin hat er Aufmerksamkeit erregt, besser als sofort im Müll zu landen^^

Webshopblogger on :

Der hat unsere Domains verwechselt - er wollte zum WEBshopblogger :-)

dida on :

ich kann den bewerber jetzt schon bedauern. der sollte sich lieber woanders bewerben, da würde es ihm besser gehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Es gibt bessere Stellenangebote und Chefs.

sepp on :

Es gibt auch bessere Menschen. Solche nämlich, die auf geschätzte drölfhunderfünzig Satzzeichen und evtl. sogar noch auf ^^ verzichten.

Du Nulpe.

maRc on :

Das nehm sogar ich langsam persönlich _^^!_ ;-)

Andrea on :

Wie lang hast du denn für den shopblogger gearbeitet, um das zu wissen?

Sven on :

Wow, ein Fan!
Was ist los, kam deine Autogrammkarte noch nicht an? :-P

Jan on :

Gute Idee falls ich nochmal eine Bewerbung schreiben sollte, dann mach ich das in 1337 (auch leet genannt ;-) ).

/me on :

Ich würde den Bewerber einladen und fragen was er mit "Berufserfäthrung" meint.

Thomas on :

Oww, sehr peinlich. Das sind dann Pseudo-Geeks, die taugen zu nix.

pop on :

Hat ihm wahrscheinlich die @gentur für @rbeit empfohlen. ;-)

Manuel on :

LOL! YMMD!

cyian on :

So ein Nerd :atomrofl: !!!11drölf

Zarquod on :

Ein Geek wüsste, dass das Wort "Berufserfathrung" keinen Sinn ergibt.

Holger on :

Ihr guter Nachbar: Sp@r.

Mannix on :

Sollte der Absender das "a" tatsächlich nicht gefunden haben, würde ich von einer weiteren Kontaktaufnahme absehen...in Anbetracht der Tatsache, dass es direkt unter dem "q" und damit dem benutzten "@" liegt...

DasM on :

Warum?

"Tut mir leid, 4,99€ kann ich nicht einbongen, ich find die 4 nicht. Deswegen kostet das heute 7,99€"

Daniela on :

Und woher nimmst du die Erkenntnis dass er ein entsprechendes Tastatur-Layout verwendet? :-)
Es soll auch Layouts geben in denen die Buchstaben woanders liegen...

Puck on :

Naja, Tastaturen mit deutschem oder anglikanischem Layout sind noch halbwegs häufig. Aber ausserhalb von Frankreich hab ich z.B. noch keine französischen Tastaturen angetroffen ...
Ein so abweichendes Tastaturlayout ist also doch eher unwahrscheinlich!

Armin on :

So ein Sp@zenhirn von Bewerber :-) Lässt seine grauen Zellen kn@ttern und überlegt sich: "W@ könnte ich jetzt da pl@zieren auf dass es richtig kre@iv aussieht. Und was kommt raus dabei? Sow@!! Nenene *lach*

pop on :

Sp@tzenhirn :-)

Gonzo on :

Nix kapiert. :-)

macbabee on :

hey, moment mal. hier hat jmd. t@@@@@gelang überlegt! muss man würdigen;)

K@rl on :

H@XOR!!!1

Eisbär on :

Ich tippe ja auf einen einfachen Tipfehler, eben weil das Q direkt überm A ist.
Das dabei noch ein Finger auf der Alt Gr war, kann doch passieren.

Lustig ist es schon, nur schade, wenn wegen sowas eine Bewerbung dann völlig umsonst war. Bewerbungen machen ja auch so einen Haufen Arbeit.

Lars on :

Obwohl das @ genau über dem A ist xD wer das nicht findet...

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options