Skip to content

Adventskalenderaufbau 2022

Dieser Anweisung haben wir uns gebeugt und alle Kalender inzwischen im Laden untergebracht. Nicht, weil ich mir gerne etwas befehlen lasse, sondern weil ich den Platz im Lager freihaben wollte.

Die Lindt-Kalender mit den EDEKA-Gutscheinen sind wie immer ein super Schnäppchen, denn für die 9,99 € bekommt man nicht nur den Kalender mit 24 Leckereien, sondern auch zwei EDEKA-Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von mindestens 5 € – und mit etwas Glück sogar bis zu 250 €. Wollte ich nur mal gesagt haben. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

AM on :

Vor allem ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass die Lindt-Edeka-Advenstkalender bei ebay für 22,99 plus 4,90 Porto angeboten werden.

Raoul on :

Beliebt auch: Für 4,99 + Versand „ohne die Gutscheine“.

Panther on :

Manche haben den Unterschied zwischen "reinstellen kostet ja nichts" und "verkaufte Artikel" offensichtlich nicht verstanden ;-)

Panther on :

Gibts zum Gebrannte-Erdnusskerne-Automaten eine Geschichte?

Und täuscht es oder stehen Eimer und Aufsteller wirklich vor dem Bürstenkopf herum?

Peter Pan on :

Borr hier wollen Sie für den Kalender 15€ haben

Mileser on :

Bei mir als Beispiel: After-Eight-Adventskalender bei Edeka für 13,99 € gesehen, einen Tag später im Norma gewesen, da gab es ihn dann für 9,99 €.

Dass das natürlich auch für 9,99 € das bisschen Inhalt völlig überteuert ist, müssen wir nicht diskutieren, aber 1x im Jahr muss es halt sein.

Panther on :

Weshalb sollte "einmal im Jahr" (ja ja ...) überteuerter Verpackungsmüll (bei dem zudem die meisten Leute nicht einmal die Werttoffe trennen) nötig sein? Dauer-AK zum Selberbestücken oder Basteleien aus beiseitegelegtem Altmaterial sollen hilfreich sein ...

Raoul on :

Abgesehen davon, daß es sehr fragwürdig ist, bei einem Adventskalender das „einmal im Jahr“ anzuzweifeln (wie häufig bietet man Dir denn Adventskalender an?) – es soll auch Leute geben, die die Überraschungen, die sie öffnen, gerne nicht vorher kennen.

Ich hielt das bislang für ein nicht zu vernachlässigendes Konzept eines Adventskalenders (sogar bei ewiger Schokolade, die dann immerhin anders geformt ist), ebenso wie das Türchensuchen, aber naja.

Und auch bei nicht alleinstehenden Personen ist ein fertig bestückter Adventskalender oft eine praktische Alternative. Es gibt ja mittlerweile genug Auswahl – von den Edeka/Ikea-Schokogutschein-Kalendern, die ein bisschen Lotto beinhalten über diverse Chili-Kalender hin zu Rätsel-Kalendern oder solchen mit feinen Spirituosen, Leckereien aus dem Ausland, einem zusammenbaubaren UKW-Radio oder Wurst. Ja, Wurst.

Und manchmal sind sie sogar günstiger als die Ware im Normalpreis.

Panther on :

Wer kein Lindt mag: Bei A... gibts die Hachezvariante (14,99, aber auch rd. 50 % mehr Inhalt bei sehr ähnlichen Gutscheinkonditionen) ;-)

Raoul on :

Wieso halten es eigentlich so viele Leute für sinnvoll, einen Markennamen abgekürzt hinzuschreiben (Hier: A... für Aldi, insbesondere Aldi Nord; bei Aldi Süd gibt es einen ähnlichen, aber aus dem Prospekt geht nicht hervor, ob der Inhalt von Hachez ist)? Was verspricht man sich davon? Glaubt ihr, Aldi wird euch verklagen, weil ihr schreibt, daß die Adventskalender haben? Mit welcher Begründung? Oder weil ihr ein „Geheimnis“ von Aldi ausplaudert, das man exklusiv nur kennen kann, wenn man deren Werbeprospekt liest? Oder weil ihr glaubt, euch der „Schleichwerbung“ verdächtig zu machen?

Ehrlich, ich will es doch einfach nur verstehen. Was denkt man sich dabei?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel bei gutem Wetter?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.