Skip to content

Containerleerung mit Baustelle

Heute war mal wieder die ca. allmonatliche (nicht notwendigerweise monatlich, aber dieser Turnus entsteht zufällig relativ regelmäßig) Containerleerung fällig. Die Baustelle in der Gastfeldstraße machte die Anfahrt nicht leichter, aber in Zusammenarbeit mit den Arbeitern dort hat auch das wieder wunderbar geklappt. Sie wussten, dass der LKW heute da noch einmal in die Seitenstraße fahren musste und haben ihr Loch noch nicht weitergebuddelt. Das wird ab jetzt erfolgen.

Als kleines Dankeschön, auch für die sonstigen Bemühungen rund um unsere Anlieferung, habe ich denen vorhin eine Kiste Getränke spendiert. Die Baustelle ist zwar prinzipiell etwas ärgerlich, aber unterm Strich klappt das mit der Zusammenarbeit ganz großartig. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Mitleser on :

Hoffentlich war es ne Kiste Kozel :-D

Bauarbeiter on :

Sehr schön. Sowas kommt nicht oft vor, von daher ist das Getränke-Dankeschön eine feine Geste im Gegenzug.

Panther on :

Da drängt sich ein Gedanke auf: Wenn immer irgendwer mit "wartet mal mit dem Weiterarbeiten, ich muss da mal eben noch ..." ankommt, verlängert sich die Dauer der Maßnahme auch nicht unerheblich ...

Ob es schlau ist, das Entgegenkommen der Beschäftigten unter der Hand öffentlich zu machen, wo sie derlei wahrscheinlich gar nicht in Eigenregie entscheiden dürften?

Panther on :

Anzeige ist raus...

Hendrik on :

Was für ein sinnfreier Kommentar…

Panther on :

Das passiert, wenn jeder unter fremdem Benutzernamen posten kann ...

Marvin on :

Du brauchst vermutlich selbst für den Toilettengang eine schriftliche Genehmigung inkl. 3 Durchschläge für die persönliche Ablage, oder?

SPages on :

Wenn man freundlich zu den Jungs vom Bau ist, helfen die auch gerne.

Als hier vor Ort eine größere Anwohnerstraße gefühlt das erste mal nach ihrem Bau vor 100 Jahren ein halbes Jahr Grundsaniert wurde, haben sich die Bauarbeiter regelmäßig viel Mühe gegeben, das dort wo es möglich war die Grundstücke per PKW erreichbar waren.

Dafür haben alle akzeptiert das die Jungs während ihrer Arbeitszeit nicht (ohne vorherige Absprache) durch Fahrzeugverkehr gestört werden wollten.

Theo on :

Umgekehrt war’s bei mir. Bin morgens zur Arbeit gefahren und als ich wieder kam, war zwischen Straße und meiner Garage ein 50 cm breiter Graben. Freitags. Bauunternehmer meinte telefonisch auf meine Anfrage nur: ja sorry, montags legen wir eine Rampe. Aber heute passiert da nix mehr.

Chris_aus_B on :

Da hast du aber noch Glück im Unglück gehabt, dass dein Auto nicht in der Garage war, als sich der Graben auftat.
Vielleicht wäre die Rampe ja früher aufgetaucht, wenn die Übernahme einiger Taxirechnungen gedroht hätte.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.