Skip to content

Mus und Mark

Schon vor zig Jahren war mir aufgefallen, dass wir bei den Bio-Großhändlern immer nur das Produkt "Apfelmark" bekommen können, während die konventionellen Produkte immer "Apfelmus" heißen. Wirklich darüber nachgedacht habe ich zugegebenermaßen nie, hatte die etwas ungewöhnliche Bezeichnung "Mark" als eine Marotte der Bio-Produzenten angesehen.

Aber inzwischen weiß ich ja, dass das als Apfelmus deklarierte Produkt einen Mindestzuckeranteil beinhalten muss, der gewöhnlich durch die Zugabe von Kristallzucker erreicht wird. Da die Bio-Hersteller auf ungesunden Zucker verzichten, sie somit ihre Produkte aber nicht "Apfelmus" nennen dürfen, wurde eben der Weg über das "Apfelmark" gewählt. Witzigerweise gibt es Apfelmark aber auch im Grunde nur als Bio-Produkt.

Das Problem mit einem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestzuckeranteil kennen ja auch andere

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Feivel on :

"Witzigerweise gibt es Apfelmark aber auch im Grunde nur als Bio-Produkt."

Das stimmt so nicht. Beim Rewe in Sachsen gibt es von einem sächsischen koventionellen Apfelmus-Anbieter ganz regulär auch eine Mark-Variante.

Jan Reiners on :

aha, also ohne Zucker. Gut. Aber es gibt genug Äpfel zum selberzubereiten...

kiter on :

Heißt das nicht jetzt "Apfeleuro"?

TOMRA on :

Gut, dass es von der Milchproduktemarke "Mark Brandenburg" kein Mus gibt, denn das wäre ja ein Murks mit dem Mus und Mark! ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.