Skip to content

Ottifantenfüße

Heute gab's per Zuteilung an alle EDEKAs Topfpflanzen, genauer gesagt "Elefantenfüße" (Beaucarnea), die in diesem Fall als Ottifantenfüße verpackt sind. ICH find das süß, zumal es auch jeweils eine Ottifanten-Weihnachtskugel dazu gibt.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Manni on :

Da wird wirklich JEDES noch so dumme Wortspiel zum Artikel. Und beim Herrn W. scheint das Wasser schon bis zur Unterlippe zu stehen.

Bärchen on :

Wer soll die für knapp 10 bzw. 15 Euro in minderer Supermarktqualität kaufen? Oder doch besser als Gratiszugabe zum Einkauf?

Anonymous on :

Wie auch bei den anderen Ottifanten-Produkten gilt die goldene Regel: Niemand zwingt euch, es zu kaufen.

Falli on :

Totschlagargument. Es zwingt niemand niemanden dazu, über irgendetwas nachzudenken, einfach jeden Unsinn kommentarlos laufen lassen.

Nicht der Andere on :

Mal gute, daß sich das Ottilein damals für kein anderes Wappentier entschieden hat. So bleiben als namhafte Produktperspektiven fast nur noch Ottifantenrennen, Ottifantengedächtnis und Ottifantenrüssel.

Ist halt alles nicht mehr als eine Erinnerung an seine große Zeit Mitter der 70er bis Mitte der 80er. Erfolg/Geld des ersten Kinofilms haben ihn dann langfristig verdorben. Vielleicht wären Allerweltsottoprodukte in der großen Zeit ebenfalls auf breite Resonanz gestoßen. So oder so hat das damals niemals gemacht. Jjetzt ist's zu spät und nur für Nostalgiker.

Hendrik on :

Alle die auf Otto hacken, wer sagt denn, dass er die Marke so vertreibt? Sicher wird er dahinter stehen, aber erst einmal hat die Firma Ottifant Productions GmbH (oder Ottifant Produktions GmbH laut Markenregister) die Wort- und Bildmarke an den Ottifanten. https://tmdb.eu/de/inhaber/2211088-ottifant-produktions-gmbh.html

Der Geschäftsführer dieser GmbH ist laut NorthData Otto Waalkes Sohn Benjamin Karl-Otto Grigori.

Der vermarktet die Marke und an sich macht er nur das, was gemacht werden muss mit einer Marke.
Bei Disney nörgelt auch niemand, dass es Mickey überall gibt. - Der Unterschied zum Ottifanten ist nur, dass Mickey um einiges teurer sein wird, wenn man die Markenrechte nutzen möchte. ^^

Marko on :

Naja, andere Händler können sich wenigstens _aktuelle_ Marken/Charaktere/Testimonials leisten und müssen nicht auf Uraltleichen zurückgreifen. Und aktuelle Figuren können Kinder wenigstens in ihr Spiel-/Konsum-/Sammelgebiet einbauen und müssen sich nicht wundern, warum Elefanten plötzlich so komisch aussehen, obwohl es dazu z.B. keine Serie gibt.

Wer nicht an Kinder gerichtete Produkte (wie oben zu sehen) mit Comicfiguren bewirbt, ist aber sowieso seltsam :-|

Hendrik on :

Otto und seine Ottifanten sind vielleicht (bestimmt ^^) nichts mehr für Kinder, aber es gibt eine "Generation Otto", die ungefähr in Björns Alter sind und genau für die sind diese Produkte, denke ich.

Als Uraltleiche würde ich Otto auch nicht bezeichnen. Durch Ice Age kennen ihn (zumindest seine Stimme9 immer noch Kinder im Alter ab 10 Jahren, wenngleich ihn nur wenige mit Ottifanten in Verbindung bringen werden.

Rebecca on :

Ich finde es eine gute Idee. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die ältere Generation.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options