Skip to content

Links 528

227,5 Kilogramm Verpackungsmüll - pro Kopf in einem Jahr

Ökonomen und Verbraucherschützer fordern Ende der Mehrwertsteuer-Senkung

Konsumforscher: Geringe Kauflaune durch Mehrwertsteuersenkung

Marktleiter wirft Kundin raus: Edeka-Filiale führt Dresscode ein

„Ich esse nur noch das Tier, das ich auch selbst erlegt habe“

Wie man die Aromen eines Weins verstehen lernt

Das Zucker-Dilemma torpediert Klöckners Ampel-Idee

Supermarket Workers Reveal 40 Things They Absolutely Hate That Customers Do

Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie: Es geht um die Wurst

Verbraucher hamstern wieder – Klopapier und Mehl beliebt

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Nachbar on :

Zu der Kundin im Schlafanzug fiel mir ein, das hattest Du doch auch vor Jahren, mit Zucchini. :-)
https://www.shopblogger.de/blog/archives/21990-Zucchini-und-weg!.html

ShadowAngel on :

Was hat nun ein Morgenmantel mit Hygiene zu tun? Der Marktleiter sollte mal auf die People of Walmart seite schauen, da kriegt er wahrscheinlich einen Herzinfarkt :-D
Aber gut, ist halt Edeka, das der ganze Verein nicht ganz richtig tickt, haben sie mit ihrem letzten Werbespot eindrucksvoll bewiesen.

TOMRA on :

Gab es nicht früher mal an Montagen (?) ca. 1x/Jahr ca. 10% Rabatt beim Einkauf in Jogginghosen?
OK, zumindest in manchen Gegenden von Berlin teilweise eher Alltag als Besonderheit. :-O

ich on :

Die Mehrwertsteuersenkung war ein Witz, ich hab nicht mehr gekauft.

Galaktika on :

Hauptsache, der EDEKA-Markt-Betreiber hat hinter jedem Satz drei Ausrufezeichen gemacht, das stützt jedes noch so krude Argument.

Ganz ehrlich: Und wenn sie nackt eingekauft hätte, ist das letztlich ihre Entscheidung. Was geht es ihn an?

Ich denke, es ist nicht überinterpretiert, wenn man den Marktleiter für einen verhinderten Gauleiter hält und diesen Laden meidet.

Hermann on :

Der Herr hat entweder ein schlimmes privates Ereignis damit verknüpft oder kann sich nur das billigste Guerillamarketing leisten.

Mitleser on :

Sein Laden, seine Regeln.

Nobody on :

Les nur ich daraus das man in normaler Strassenkleidung keinen Zutritt mehr hat? Auch wenn das „und“ fehlt, ist das so eher eine Aufzählung als eine Differenzierung.

Ich würde da eher über die Klmoetenz des Marktleiters nachdenken. Ordentliches Deutsch, Interpunktion und Design des Schildes werfen hier Fragen auf. Zudem sich von nem einzelnen Vorfall zu nem Schild hinreißen zu lassen, da wird der Laden bestimmt toll aussehen.

Henningst on :

Er träumt vom Laden im Nobelviertel, kann aber nur "Deutsch mangelhaft" vorweisen.

Wo kämen wir denn hin, wenn in *hust* hygienische Supermärkte solche Leute gehen dürfen? Am Ende kommt der laufende Dreck noch auf die Idee, mit Sportsachen (bah!), Wanderklamotten (igitt!), Schul-/Kindergartensachen (pfui!) oder dergleichen einzumarschieren! Auf diesen Schreck gleich zwei Schluck Desi.

M. on :

Der Ansatz von dem Jäger gefällt mir. So, und nicht anders, hat das zu laufen (Nichts gegen die Leute, die ihr Fleisch im Supermarkt kaufen - ist halt nicht für jeden was, sich selbst so direkt damit auseinanderzusetzen, auch wenns wünschenswert wäre.). Genau solche Jäger haben mich davon überzeugt, selbst bald den Jagdschein zu machen (und die Tatsache, dass ich eine berufliche Karriere in der Forstwirtschaft anstrebe, hatte wohl auch ihre Finger im Spiel).

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options