Skip to content

Löcher für die Pfosten

Heute kommt übrigens endlich ein Zaun vor das Grundstück mit unserer Halle. Ein simpler Zaun aus Doppelstabmatten in Anthrazit mit zwei großen Toren, ein Projekt, das ich schon seit ein paar Jahren auf dem Schirm hatte.

Viel ist hier noch nicht zu sehen, als erstes werden nämlich die Löcher für die Pfosten gegraben. Danach werden diese in Mörtel eingesetzt und während die letzten noch abbinden, werden vorne schon die Matten installiert. Bilder vom fertigen Projekt gibt es aber erst heute Abend oder morgen.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Dohn Joe on :

(Comment removed)

Hendrick on :

Ohne Wachschutz? :-D

Panzerknacker on :

Ha! Klopapier ist ja mal wieder mehr wert als Gold, da muss ich rein :-)

TOMRA on :

Ist H-Milch noch genügend da und lieferbar oder eh schon ausverkauft?

Georg on :

Keine Nudeln???? :-O

Aunty Johanna Doe on :

Whistleblower aus Björns Umfeld haben jetzt sogar ein Bild aus der gut geschützten Halle veröffentlicht.

https://greg.org/archive/2020/03/15/work-no-1782-2013-by-martin-creed.html

:-)

TOMRA on :

Gegen die Schweinepest wie bei den Dänen? ;-)

e.g. John Doe on :

So viele Löcher für John Doe. Wie lieb von dir, darf er/sie/es/* sich eins aussuchen?

Anonymous on :

Wurde das auch ausreichend tief und frostfrei ausgeschachtet? :-D

Kommentierer on :

Wird hier im öffentlichen Raum gebuddelt oder hat die Kommune den Fußweg auf Privatgrund (ohne Wegerechte) verlegt? Werden die Wurzeln den Zaun bald krumm aussehen lassen?

Bon Joe on :

(Comment removed)

Nicht der Andere on :

Um dann nach einem Vermessungstermin den Zaun abbauen und ein paar Zentimetern weiter wieder aufbauen lassen zu müssen? Eher unwahrscheinlich.

Bon Joe on :

(Comment removed)

Nicht der Andere on :

Nur in der vagen Hoffnung, daß die Gegend in Jahrzehnten ja zu den exklusivsten, höchsten Quadratmeterpreise erzielt? Auf seiner Zaunseite fehlen ihm ja auch nicht gerade ein paar Zentimeter, um dadurch deine weitere Reihe Seecontainer unterbringen zu können.

Irgendwann wird der Gehweg mal neu gemacht oder was Größeres darunter verlegt, der Vermesser tanzt an und schon hat man den Schlamassel. Oder irgendeinem Privatier fällt auf, daß der Harstsche Zaun eine Gewegplatte weiter steht als die anderen Anlieger.

Auf dem anderen Foto sieht man ja auch, daß es auf seinem Grundstück vergleichbar gepflastert ist. Vielleicht waren Halle oder Grundstück ja früher kommunal.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options