Skip to content

Erste Lieferung der echten Weihnachtsware

Seit gestern haben wir auch die richtige Weihnachtsware hier stehen, die sich nicht mehr unter der "Herbstgebäck"-Schönfärberei verstecken kann. Ich glaube, so viel Jahresendprodukte wie in diesem Jahr hatten wir noch nie, gefühlt steht der ganze Laden damit voll. Aber wenn man schon nichts auswärts machen kann, bleibt man vielleicht wenigstens gemütlich zu Hause. Da könnte also noch einiges laufen …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

John Doe on :

Weihnachten im klassischen Sinne mit Familie wird dieses Jahr ausfallen, dafür sorgt die Regierung schon.
Reisen wird nicht möglich sein, Oma darf nicht aus Heim raus, es dürfen sich nur 2-3 Leute privat mit Maske treffen... da braucht keiner Weihnachtsartikel.

Und im Sinne der Umvolkung und Verdrängung des christlichen Glaubens kommt es doch gerade Recht unter dem Deckmantel Seuche solche Feste zu verbieten

SPages on :

Damit hast du fast alle Theorien die so durchs Internet geistern in einem Beitrag zusammengefasst. An dieser Stelle möchte ich nur noch auf Chemtrails hinweisen und natürlich meine Freunde der "Flat Earth Society" grüßen.

K'Tzar Kronks on :

Die Reptiloide nicht vergessen!

TheM on :

Und natürlich den Deep State nicht zu vergessen.....ganz ganz schlimm dieses Thema

Paterfelis on :

Waren die Amerikaner eigentlich mittlerweile auf dem Mond? Das bedarf auch noch einer dringenden Erörterung.

Habakuk on :

Eine Erörterung ist hierzu nicht nötig. Die Erde ist flach und der Mond eine Art Glühbirne, die am Himmel hängt. Und auf einer Glühbirne kann man schließlich nicht herumlaufen.

Amsel on :

Meiner Meinung nach wird das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr ein Flop. Gern lasse ich mich belehren. Die Kosumenten halten derzeit das Geld zurück, zumindest was größere Anschaffungen betrifft. Klar, Essen und Trinken muss man immer. Gibt es eigentlich Weihnachtsklopapier? Mit Zimtgeruch oder so was?

Answer on :

Dass die Konsumenten ihr Geld zurückhalten, ist zwar naheliegend, können wir als mittelständischer Entsorgungsfachbetrieb mit dem Schwerpunkt Fensterrecycling jedoch in unsere Branche (Recycling- und Entsorgungswirtschaft) nicht feststellen.

Im Gegenteil: Nach unserem Eindruck investieren die Leute das Geld, das sie sonst für Urlaub und Großveranstaltungen ausgeben, jetzt in Haus und Grundstück. Besonders das Fenstergeschäft boomt wie nie zuvor (Einbau, Ausbau und Verwertung der Altfenster). Bei uns gehen sowohl Umsatz- als auch Renditekurve seit kurz nach dem Beginn von Corona permanent sichtbar nach oben.

Aber wir sind uns durchaus bewusst, dass das
a) primär die Ober- und Mittelschicht betrifft, also Menschen mit Wohneigentum betrifft (wobei die Wohnungsbaugenossenschaften aktuell auch durchaus merklich in ihre Objekte investieren), und
b) diese Kurve endlich ist und auch wieder deutlich abfallen kann.

Zum Thema Weihnachten: Ich denke, dass die Leute durchaus eine Abwechslung wollen und brauchen. Aber da (re)agiert jeder Mensch anders, insofern erlaube ich mir da keine Prognose (Einzelhandel ist auch nicht meine Branche).

SPages on :

Ist bei uns genau so. Kurzarbeit? Was ist das? Feinmechanik Branche.

Unsere Auftragsbücher sind voll. Der Rubel rollt und Corona ist eher eine Randnotiz. Im Lockdown war ich pausenlos beruflich unterwegst. Kaum einer hat gefragt wo ich herkomme und wo ich hin will. Nur die Straßen, die waren frei, das hatte was.

Michael on :

Die Einen werden so normal Weihnachten feiern, wie es die Umstände erlauben, die Anderen werden jedem Paranoiaanfall nachgeben, so oder so ...
Einige werden noch feststellen, dass es Viren, ach Fehler, Weihnachtsmänner meine ich doch, gar nicht gibt, damit die Anderen dafür und dagegen auf die Palme gehen. Das Übliche eben.

Wenn's um Urlaub, Saufen, Konsum und Fußball geht, gilt doch eh kein Verstand mehr, warum also nicht in einer Flut von Schokoweihnachtsmännern untergehen? :-D ;-)

Amsel on :

"in einer Flut von Schokoweihnachtsmännern untergehen" - genau, einfach Rückwärts mit ausgebreiteten Armein in den Aufsteller bei Björn fallen lassen.., und dann natürlich brav zur Kasse gehen und alles bezahlen.

Michael on :

Immerhin ist das bestimmt einen Eintrag in die Familienchronik wert :-D

xyz on :

Der Witz ist ja: alle beschweren sich immer, dass die Weihnachtsware so früh kommt, aber versucht mal kurz vor Weihnachten noch welche zu kriegen.
Da sind dann, wenn man Glück hat, meist nur noch Restbestände der teureren Milka oder Lindt Produkte vorhanden.

Vectros on :

Ist Jahr für Jahr das gleiche Logistikproblem, das sich auch nicht "mal eben so" in den Griff kriegen lässt.

Ab Anfang Dezember ca. sind die Umschlags-, Zentral-, wie auch die Filiallager in gewisser Weise geblockt für Silvesterware. Palettenweise Sekt und sonstiger Bölkstoff, Knabbereien, und ganz massiv auch Feuerwerk, welches dann noch x Meter Abstand zu sonstiger Ware, technischen Geräten usw usw beansprucht.

Da ist dann kein großer Spielraum mehr für noch ne Palette Schoki-Weihnachtsmänner auf Halde. Idealerweise ist dann alles auf der Verkaufsfläche, besser noch, schon restlos abverkauft.

Johannes on :

Beste Chancen für tatsächlich besinnliche Weihnachten !

Ingobert on :

Schokoladenweihnachtsmänner sind der eine Artikel, bei dem ich nicht verstehe, warum der so früh gekauft wird.

Ich verstehe dass die Leute, die Lebkuchen, Printen, Spekulatius und co. richtig gerne mögen sagen, sehe ich nicht ein warum ich das nur einen Monat im Jahr essen sollte.

Aber die Weihnachtsmänner sind einfach nur Schokolade, die man das ganze Jahr über bekommt, nur halt in Tafeln statt als Hohlkörper?

naja on :

...und meist ist die Tafelform günstiger bei besserer Qualität.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options