Skip to content

Leerer Schreibtisch zum Feierabend

Selbstgemachte Auflage, an die ich mich schon (wider Erwarten) seit ein paar Wochen erstaunlicherweise mit eiserner Disziplin halte: Zu meinem Feierabend muss mein Schreibtisch so weit aufgeräumt sein, dass kein Geraffel mehr auf der Arbeitsplatte liegt. Sonst hat man morgens schon gleich da wieder Zeugs liegen, das ein hervorragender Einstig für das Broken-Window-Syndrom ist und einem das Vollstellen noch leichter macht.

Bin stolz auf mich und das mit der Fensterbank bekomme ich auch noch hin. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Nicht der Andere on :

Bestimmt eine Finte und in Wirklichkeit das leergeräumte Büro in Findorff oder sonstwo, hehe. Falls doch alles echt: Prima!

Ulf on :

Oder die Halle ist bis unter das Dach voll mit Unterlagen :-D

Klodeckel on :

Man sagt ja, dass Menschen mit aufgeräumtem Schreibtisch auch andere Bereiche ihres Lebens in Ordnung haben. So gesehen ein guter und richtiger Schritt!

Konsument on :

Es besteht eine Korrelation zwischen Kreativität, Genie und unordentlichen Schreibtischen.

Dazu finden sich reichlich Studien im Netz.

"If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?" -- Albert Einstein

Wenn ein Kumpel mal etwas überfordert ist, helfe ich ihm gelegentlich aus. Er ist der Typ "Komplett Staubfrei und bloss nix auf dem Schreibtisch liegen habend, was nicht total (in seinen Augen) stylisch daherkommt." Sprich: Ein typischer appleuser.
Ich bin eher der Typ: "Ein mal im Jahr wird der Schreibtisch gesichtet. Oh, diese Farbe hat er also." Wofür er Stunden oder sogar mal nen Tag braucht, erledige ich für ihn in 30 Minuten.

Klar, in gewissen Bereichen ist ein ordentlicher Schreibtisch sicher vorteilhaft, aber was ich damit sagen wollte ist, dass man den Spruch auf den ich hier Antworte so nicht stehen lassen kann.

Dieser on :

Der wahre "aufgeräumt"-Fan (und der vom Arbeitspsychologen Beratene) nähmen noch das Geld in die Hand, kabellose Tastatur etc anzuschaffen.

Unironisch: Das Kabelgewirr auf dem Tisch ist der Kondensationskern für neue Unordnung.
Ohne Kabelgewirr ändert bei "Zumüllen" die Qualität ("reiner" Schreibtisch vs. "unordentlicher" Schreibtisch), mit Kabelgewirr nur die Quantität (Grad der Unordnung)).

Johannes on :

Und ärgern sich dann, wenn die Batterie im blödsten Moment leer ist. Ok,hier sitzt man an der Quelle. Aber eigentlich sollte man auf Batterien verzichten.

Anonymous on :

Kabellos wird überbewertet.

Anonymous on :

kann man ja ein aufladbares Modell nehmen.
Das steckt man einfach per USB an den Saft, und es lässt sich schon beim Nachladen wieder nutzen.

Alauner on :

Ein Bett ist was anderes.

Santino on :

Da stimme ich zu.

Aber er wird kaum den ganzen Tag an diesem sehr unangenehmen Arbeitsplatz verbringen.

CeKa on :

Diese selbst auferlegte Ordnung zum Feierabend praktiziere ich seit nunmehr fast 11 Jahren. Ich mache allerdings auch erst dann Feierabend, wenn der Schreibtisch leer ist oder vielleicht einzelne Aufgaben erst später zu erledigen sind.

Allerdings bin ich inzwischen derart gut organisiert, dass die täglich mindestens zweimalige Sortierung und Erledigung nach Priorität aller anfallenden und angefallenen Arbeiten zum rechtzeitigen Feierabend führt.

Früher habe ich die tatsächliche Unordnung am Schreibtisch mit all den vielleicht noch dort liegenden Arbeiten gedanklich mit nach Haus genommen.

Gleiches kann man im Übrigen auch hervorragend mit dem Mailprogramm vollziehen. :-)

Johannes on :

Darf ich nach dem Beruf fragen ?

CeKa on :

Busfahrer im Linienverkehr einer Großstadt

Johannes on :

Also kein Schreibtisch, den nur du nutzt.
Sondern ein Arbeitsplatz der für die Kollegen so hinterlassen werden soll wie aufgefunden.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options