Skip to content

Wartebereich mit Markierungsband

Um den Kunden zu erleichtern, Abstand zueinander und vor allem auch zu unserem Mitarbeitern an der Kasse zu bekommen, haben wir nun entsprechende Markierungen mit 1,5 m Abstand) auf den Boden geklebt.

Genau vor den Kassenplätzen befindet sich jeweils eine Sperrfläche, die zwar durchquert werden, in der aber nicht gewartet werden darf.

Bislang klappt es ganz gut und in den nächsten Tagen werden sich dann hoffentlich alle daran gewöhnt haben, dass das Konzept "Einkaufen" bis auf Weiteres etwas unbequemer als gewohnt vonstatten geht.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hans on :

Am Besten den gesamten Boden damit bekleben, dann fallen die unabgeschliffenen Beton(g)werksteine nicht so ins Auge!!!!! ;-)

Marten on :

Mein Gott, ist es nicht langsam gut mit dem Bodenthema? Ich war vor Ort und finde man sieht das überhaupt nicht....

Yuijhyio on :

Für Blinde nicht wirklich zugänglich.

Nicht der Andere on :

Der umschnallbare Abstandsrahmen mit zwei Metern Durchmesser wird bald kommen. Blinde bekommen den dann mit außen angebrachter Dämpfung.

Und falls die Leute das mit den korrespondierenden Höhen nicht klarbekommen, dann wird auf Durchmesser 4m erweitert. Den brauche dann kleinste Sondergruppen wie Blinde nicht zu tragen, weil sie durch die Rahmen der 99,x Prozent geschützt werden. Quasi mechanische Herdenimmunität.

Anonymous on :

Können Blinde eigentlich einen Abstand von 1,5 m erkennen oder wahrnehmen?

Nicht der Andere on :

Gibt Blinde, die akustisch reflektierende Wände lokalisieren können. Wie Fledermäuse. Womit der Kreis geschlossen wäre.

Klaus on :

Hoffentlich geht das wieder ab, nicht dass noch der ganze Boden abgeschliffen werden muss.

CP on :

Einkaufswagen + Respektabstand/Haxenschutz und man ist bereits ganz gut im Rennen. Aber für die Wagenlosen evtl. eine brauchbare Denkstütze.

Kevin on :

Find ich sehr gut. Nur fraglich, wieviele das verstehen. Und wieviele, die das verstehen, sich daran halten.

Stephan Kolodziej on :

das klappt bei K ... und so ziemlich gut. Und ich finde das an den Kassen nun auch ziemlich entspannt. Niemand drängelt wenn ich mal wieder ein bisschen langsamer bin die Waren auf das Band zu legen, niemand fährt mir in die Wade.
wirklich schön, kann so bleiben

Lasse on :

Oh ja. Das können die ruhig beibehalten. Es ist wirklich wesentlich entspannter einzukaufen wenn drängeln verboten ist.

Fallout Boy on :

Was mich noch interessieren würde, weil die Idee mit den Klebebändern im Kassenbereich haben ja wirklich _ALLE_ Geschäfte aller Marken/Ketten und so kleine Bäckereien, etc spätestens übers Wochenende so ziemlich genau gleich umgesetzt: Gabs da eine bundesweite Empfehlung oder Handlungsanweisung, wo es genau so beschrieben war, oder hat damit einer angefangen und alle haben es sich in rasendem Tempo fast zeitgleich abgeschaut?

John Doe on :

Unbequemer? Endlich Abstand in der Kassenschlange, ich hoffe das bleibt so!

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options