Skip to content

Coffee Kids

Auch wenn die Rösterei nicht mal einen Kilometer Luftlinie von hier entfernt ist, so können wir nicht alle Artikel von Melitta im Sortiment haben. Auf unserer kleinen Fläche würden wir sonst auch irgendwann zum Kaffee-Fachgeschäft mutieren. :-)

Dennoch hat mir der Außendienstler unter anderem eine Packung vom "Coffee Kids" Projektkaffee gebracht. Wie viel Authentizität die aufgedruckte Unterschrift und der Fingerabdruck des Farmers dem Produkt wirklich verleiht, kann ein neutraler Beobachter eventuell besser beurteilen. Ich bin bei sowas inzwischen recht abgestumpft, man kann schließlich alles auf irgendwelche Etiketten drucken.

Interessanter finde ich die auf diesem Etikett blau gedruckte Beutel-Nummer. Die soll zumindest aussehen, wie nachträglich aufgestempelt. Ist sie es auch? Konnte ich selber anhand des Etiketts nicht beurteilen. Soll die Nummer auch nur Authentizität vermitteln oder ist die tatsächlich auf jeder Tüte anders? Ich kann das hier leider nicht überprüfen, zumal wir das Produkt auch nicht bestellt haben oder bestellen werden – aber falls einer von euch da draußen etwas dazu sagen kann, wäre ich sehr dankbar.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Ritter des Rechts on :

Die PR-Fuzzis schreiben dazu: "Jede Packung trägt eine fortlaufende und individuelle Beutelnummer, wodurch der Kaffee seine ganz persönliche Note erhält." Ganz persönliche Note... durch einen Stempel.... ich habe Zweifel

Raoul on :

Also über die Google-Bildersuche findet man schon mal zwei andere Nummern. Es wäre ja auch äußerst kurz gedacht und bescheuert, wenn in einem Regal sofort auffallen würde, daß alle Kaffeepakete die selbe Nummer tragen - oder der Händler immer nur eines einräumen könnte.

Raoul on :

Ach verdammt, das war eigentlich nicht als Antwort gedacht sondern als eigenständiger Kommentar.

Florian Henkbofer on :

Die Nummer ist absolut parallel zum umgebenden Rahmen und die Ziffern sind auch genau auf einer Linie -> gedruckt.

Die Unterschrift des Farmers, der Stempel, die Fake-Handzeichen in den Stärke-Boxen und dazu noch der nichtssagende Fingerabdruck signalisieren mir: Da hat sich jemand in der Marketingabteilung einen auf Authentizität runtergeholt und alles gegeben.

Dann kauf ich den Kaffee lieber weiter bei einer kleinen lokalen Rösterei. Da weiß ich zwar (auch) nicht, wie der Kaffee produziert wird, dafür kenne ich aber den Röster.

Anonymous on :

Also, 20K Tüten extra mit einem Hand-Paginierstempel zu versehen fände ich nun auch ziemlich affig.

Interessanter wären die Erfahrungen von anderen Nutzern oder Händlern, ob diese "persönlichen" Angaben auf der Packung sich gelegentlich ändern.

Kuchen on :

Die Seriennummern auf irgendwelchen Dingen sind in der Regel auch gedruckt.

Es ist auch im Offset möglich jedes einzelne Exemplar noch mit einer individuellen Nummer zu versehen. Ist halt ein nachgeschalteter Prozess, und in der Industrie geht das sogar Präzise.

SPages on :

Bullshit.

Aber wird wohl trotzdem Käufer find, welche dafür mehr Geld auf den Tisch legen als für den normalen Melitta Kaffee. Der höhere Preis wird sicher durch die aufwändige Verpackung begründet.

Da ziehe ich mir schnörkellose Verpackung, mit gutem Inhalt vor.

Melissa on :

Du glaubst auch an güldene, versiegelte, gestempelte, unterschriebene und ganz individuelle SIE HABEN GEWONNEN-Post, nicht wahr! Da du gar nicht so beschränkt gestrickt sein kannst: klarer Werbepost.

"M." hatte i.Ü. noch nie etwas mit Kaffee zu tun...

John Doe on :

Coffee Kids - von zarter bolivianischer Kinderhand geerntet?

Chris_aus_B on :

In dem Fall romulanisch hondurianisch :-|

Crazy_Borg on :

Verdammt, ich würde ja jetzt gerne romulanischen Kaffee trinken, aber die Importkosten sind leider astronomisch...

Oliver on :

du meinst astrologisch? ;-)

Akbwl on :

Also die Nummer kann problemlos individuell eingedrückt werden. Am peinlichsten finde ich den Fingerabdruck. Das hat etwas herabsetzende, erinnert an Kolonialherren, die ihre Arbeiter einen Vertrag signieren liessen, den diese als Analphabeten nicht lesen konnten.

Nicht der Andere on :

Wie praktisch, daß der Unterschriftsstift des Farmers dieselbe Farbe drin hat wie die Druckerei der Abfüllfirma. Und wie schön, daß die Unterschrift so sorgfältig, gleichmäßig, kunstvoll und exakt ausgerichtet ist und auch der Fingerabdruck kaum ordentlicher plaziert und schöner sein könnte.

Auf anderen Bildern im Netz sieht man zwar nicht denselben Fingerabdruck, andere Seriennummern, aber immer denselben Unterzeichner und keinen feststellbaren Unterschied zwischen den Unterschriften.

Raoul on :

Tatsache, der Fingerabdruck wechselt auch. Das ergibt nun wirklich keinen Sinn, wenn die Unterschrift gleich bleibt.

Christian_08 on :

Und dann diese "handgemalten" Kreuze bei der Angabe der Stärke.

Das ist alles so pseudo, das ist richtig peinlich. Das hat nichts mit handgemacht zu tun.

Claudia Bertani lässt grüssen.

Und was sollen "Kids" mit Kaffee zu tun haben? Da fällt mir auch nur Kinderarbeit auf den Plantagen ein.

Einfach nur peinlich.

igel on :

Entweder Kaffee von Kindern oder Kaffee für Kinder.

Klodeckel on :

Wieviele Menschen mit feiner Handschrift die wohl für die Unterschrift gecastet haben? Oder lässt sich so etwas heute schon am PC designen?
Mir kann keiner erzählen, dass das die Originalunterschrift eines mittelamerikanischen Bauern ist!

TT on :

Meinst du wirklich? Ich bin erschüttert...

rüdiger on :

Wer so einen Blödsinn auch noch glaubt, sucht heute noch Zitronenfalter zum Zitronen falten.
Der Rohkaffee kommt in Containern an und wird hier verschnitten und geröstet.
Man könnte eine Chargennummer nehmen, aber das wird in Verbindung mit dem MHD sowieso schon gemacht.

Muerre on :

Die Stärke sollte doch immer gleich sein? Sonst müsste doch jemand bei jedem Beutel den Kaffee probieren, sich Gedanken über die Stärke machen und dann ankreuzen. So ein Blödsinn. Wieso werden dann die anderen Angaben aufgedruckt?
Wenn es eine andere Bohne ist, dann ja. Aber so???

Hendrick on :

Die Stärke wird auch bei jedem Beutel gleich sein. Aber der Neu-Käufer möchte schön wissen, in welchem Stärkegrad der Kaffee ist, den er kauft.
Auf dem Kaffee, den ich kaufe, sind der Grad der Röstung und das Aroma angegeben.

Mause on :

Ach so - in der Edekawerbung sind das gar keine echten Tafeln mit handgekreideten Aufschriften? :-O

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options