Skip to content

Restetisch in Findorff

Es hat zwar etwas gedauert, aber die Findorffer haben nun auch einen rollbaren Tisch im Laden stehen, auf dem reduzierte Artikel liegen, deren MHD erreicht oder sogar bereis überschritten ist. Finde ich gut, schmunzeln musste ich über das ausgedruckte Schild, das an der Seite des Tisches hängt: "MHD Ade"



Erst ein paar Minuten später fielen mir die Zettel an einer der schmalen Seiten des Restetisches auf. Ich denke, die Bilder sprechen für sich. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Santino on :

Es gibt viele Arbeitslose, die eher hungern, statt zur Tafel zu gehen.

Mit solchen Angeboten wahren sie ihr Gesicht.

Also: Lobenswert hoch drei!

Mitleser on :

Die Frage ist eher: warum muss es in Ländern wie Deutschland überhaupt so etwas wie eine Tafel geben?

Molli on :

Es muss keine Tafeln geben. Zumindest nicht in diesem Umfang.

Asd on :

Ich selber nage absolut nicht am Hungertuch, aber würde mich primär an diesem Tisch eindecken. Ist doch garantiert preislich reduziert. Super, da spare ich Geld.
Ich kaufe auch die reduzierte Ware bei Lidl oder Penny. Die Fertigsalate sind top, und fast abgelaufenes Hackfleisch wird dann zu Frikadellen verwurstet und eingefroren.

Konsument on :

Graupen mit Instantsaucenbinder. Ob das eine gesunde Ernährung ist? Für den Preis kann man sich mindestens eine Noname Erbsensuppe holen.

Hier gibts auf dem Restetisch eigentlich nur Zeugs, dass eh niemand freiwillig kauft. Babynahrungspulver, Saucenbinder (wer braucht so einen Scheiss?) und Produkte, von denen ich wohl aus gutem Grund noch nie was gehört habe, geschweige denn wüsste, was damit anzufangen ist.

Ein mal hatte ich allerdings Glück, da standen ein paar Tuben bbque drin. Die gibts hier nicht fest im Sortiment. War wohl ein Testverkauf, der nicht erfolgreich war. Schade eigentlich. Die sind sehr gut. *PRODUKTPLATZIERUNG*

Anonymous on :

Yeah! Niemand braucht Soßenbinder oder kauft Babynahrungspulver, weil Du diese Dinge nicht kaufst. Und all die anderen Dinge, von denen Du noch nie etwas gehört hast, die wird dann ja wohl auch kein Mensch brauchen. Irgendwie blöd, dass Supermärkte die dennoch seit Jahren im Sortiment haben, die bräuchten doch nur Dich durch ihre Gänge schicken und alles, was Du aussortierst, fliegt raus. Schon hätten die nicht mehr dieses unnütze Zeugs wie zum Beispiel Soßenbinder, Babynahrung, Deo, Seife oder Zahnpasta. Dafür viel mehr bbque, denn das braucht wirklich JEDER!

Konsument on :

Lesendes Verstehen ist offensichtlich nicht so dein Ding, Troll. Schau mal, worauf ich geantwortet habe.

So. Genug Aufmerksamkeit geschenkt.

Anonymous on :

Selber Troll. Denn das für dich Babynahrungspulver und Saucenbinder Dinge sind, die eh niemand braucht und das du von anderen Dingen aus gutem Grund noch nie etwas gehört hättest hat doch gar nichts mit dem Vorposten und der Frage nach der Notwendigkeit solcher Tische für Arbeitslose zu tun.
Du stempelst hier Produkte allgemein als "Scheiss" ab, nur weil Du sie nicht kaufen würdest. Und damit versuchst Du gleichzeitig (gewollt oder ungewollt) auch die Käufer solcher Produkte herab zu qualifizieren. Wie arrogant!
Aber scheinbar klappts bei dir weder mit dem lesenden, noch mit dem schreibenden Verstehen.

TheK on :

Ich hätte auf dem zweiten Zettel das "mindestens" viel größer gemacht…

John Deo on :

Viel schlimmer finde ich "Seite 1 von 1" oben rechts auf dem ersten Ausdruck. Zeugt nicht von Professionalität... :'(

Anonymous on :

Da gehts doch auch nicht um Professionalität. Da wird einfach ein Restetisch in einem kleinen Nahverbrauchermarkt gekennzeichnet. Wenns professionell wäre, dann bräuchte es da ne Lasergravur oder zumindest ein ordentliches stabiles Schild aus dem Offset-Druck.
Also manche sollten sich mal fragen, welche Erwartungen sie an einen Supermarkt stellen, der in erster Linie dafür da ist, die direkte Nachbarschaft mit den üblichen Lebensmitteln zu versorgen!

Ara on :

Das ist professioneller Klimaschutz, da das Blatt wegen des kleinen Schönheitsfehlers nicht noch einmal gedruckt wurde. :-D

Nicht der Andere on :

Mal gut, daß es gerade nichts Schlimmeres in der großen, weiten Welt gab, daß deiner Kritik bedurfte. Da wird sich die Erdenkugel wohl doch noch einen Tag lang weiterdrehen.

Dengdeng on :

Und wer ist dieser "Ade"?

Josef on :

Es gibt aber auch Artikel, die verderben schnell, ohne dass man es erwartet:
Normaler kühlpflichtiger Fruchtjoghurt hält ewig über das Datum. 2 Wochen sind oft kein Problem.
Irgendso ein Bio-Fruchtquark blähte einen Tag drüber die Backen.
Dann möchte man noch meinen , dass ein Thai Curry mit Reis aus dem Kühlregal, zufälllig auch Bio, ein paar Tage länger durchhält, hat ja kein Fleisch drin, aber nö, dito.
Andere fleischlose Fertiggerichte konnte ich dagegen schon nach ein paar Tagen noch essen.
Und bei nicht-kühlpflichtigen Artikeln ist es so eine Sache.
Kaffee würde ich nah am Mhd nicht mehr kaufen, da das Aroma einfach immer schlechter wird und irgendwann ist er ungenießbar ranzig.

Georg on :

Beim MHD ist (leider) immer die Frage, wie gefährlich ists wenn mal was schlecht ist. Bei Kaffee z.B. ist das eher ein Geschmacksproblem. Reis auf der anderen Seite kann ganz üble Vergiftungen verursachen und man siehts nicht mal wirklich vorher. Milch und Jogurt schmeckt man sofort wenn es schlecht ist, ist aber fast ungiftig. (nicht ausprobieren...). Und bei fast ungiftig ist halt noch die Frage für wen. Gesunde erwachsene Menschen sind recht "robust" was die meisten Sachen angeht. Babys, Kleinkinder, kranke etc. reagieren evtl sehr anders auf bestimmte Giftstoffe. Da kein normaler Mensch sich damit auseinander setzen möchte gehen die meisten auf Nummer Sicher und sehen das MHD eben als "Ablaufdatum". Sicherlich auch nicht falsch, warum sollte man es riskieren. Aber wie gesagt: Der gesunde Erwachsene ist eigentlich 99,9% sicher wenn er etwas isst oder trinkt, was noch einigermaßen normal aussieht und nicht total seltsam schmeckt / riecht.

Anonymous on :

Was besagt das MHD?
Die Produkte sind bis zum Ablauf des MHD ohne wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbußen sowie gesundheitliches Risiko zu konsumieren. Auch dein Kaffee wird bis dahin kaum merklich an Aroma verlieren und schon gar nicht ranzig werden.
Wenn Du normalerweise Deinen Kaffee nicht innerhalb weniger Tage verbrauchst, verliert er in den Wochen, in denen er nur mäßig verschlossen bei Dir in der Küche steht, deutlich mehr an Aroma als während des 18 Monatigen MHD-Zeitraums vakuumverpackt oder mit Schutzatmosphäre.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options