Skip to content

Kaffeed… ähh, käufer!

Auf dem Monitor der Videoanlage fiel uns ein Typ auf, der den Laden betrat und sofort alle unsere kleinen inneren Alarmglöckchen zum Schrillen brachte. Und nicht nur das, wir bekamen gleichermaßen schwitzige Hände, das Adrenalin sprudelte förmlich aus den Nebennieren heraus. Er hatte eine irgendwie unnatürlich eingeknickte Körperhaltung, Turnschuhe, eine Schirmmütze auf dem Kopf und eine einfache Sporttasche über der Schulter hängend. Die letzten drei Punkte treffen auf viele zu, die, es ist wohl leicht zu erraten, Sport treiben. Die haben jedoch als trainierte Leute nicht diese typische kraftlose Körperhaltung, wie viele Drogenabhängige sie zeigen.

Er durchquerte die Gemüseabteilung und blieb vor dem Kaffeeregal stehen. Die Alarmglöckchen waren kurz davor, von den Halterungen abzureißen. Wir trauten uns kaum zu blinzeln, um ja nichts zu verpassen, während wir auf den Bildschirm starrten. Da fing er an, einzelne Packungen in die Hand zu nehmen und zu begutachten. Er stellte sie wieder hin, nahm andere in die Hand, sortierte sie in einem anderen Fachboden zu kleinen Grüppchen, stellte wieder welche weg, begutachtete neue und so weiter. Die Alarmglöckchen schrillten mittlerweile nicht mehr, sie waren längst mit Burnout zusammengebrochen.

Eine Kollegin positionierte sich derweil in Zivilbekleidung und mit dem Handy in der Hand vor der Eingangstür. Ich blieb mit zittrigen Händen im Büro. Du gehst uns nicht durch die Lappen, Kaffeedieb. Wir sind schon oft genug verarscht worden. Dich! Kriegen! Wir!

Der Mann nahm sich die acht auf dem oberen Fachboden zusammengestellten Pakete Kaffee und verschwand damit um die Ecke.

Jetzt!

Jetzt!!!

Nein. Das passierte nicht. Stattdessen aber etwas, womit ich nicht annähernd gerechnet habe. Und hätte ich darum gewettet, und der Einsatz wäre groß gewesen, ich hätte verloren.

Der Mann ging mit den Paketen zur Kasse und bezahlte sie, wie jeder andere anständige Kunde auch. Ungläubig glotzte ich auf den Monitor und ging schließlich irritiert wie erleichtert nach vorne, um die vor der Tür wartende Kollegin zu erlösen.

Entschuldigung.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

kritischer Beobachter on :

Jetzt muss ich auch mal:
Der wollte nur ins Blog.

Raoul on :

Schön, den Klassiker mal wieder zu sehen :-)

eigentlichegal on :

Der wollte euch nur von seinem Kollegen ablenken.

Ich on :

Aaach, echt jetzt? Ohne dich wären wir darauf niemals gekommen. Björn hat eben pawlowsche Reflexe und verpasst 99% der wahren Diebe.

Nicht der Andere on :

Ja, genau! Die Diebstahlsablenker lenken heutzutage nicht nur ab. Sie kaufen auch nicht etwa günstigen Kram. Nein, sie kaufen verschiedenste, nicht nur günstigste Kaffeepackungen, und zwar genau acht. In langführigen Versuchsreihen haben sie nämlich herausgefunden, daß beim Einkauf von acht Packungen Kaffee der Diebstahlwert des Kollegen das Maximum (abzüglich der Einkaufskosten) erreicht. Klingt komisch, ist aber so.

ShadowAngel on :

"Turnschuhe" - In der heutigen Zeit, wo praktisch jeder unter 50 Sneaker anhat, sind die also ein Zeichen für Verbrecher? Meine Güte, ich war letztens mit meinen Jordan I's (und einer Tasche!) in einem Edeka, ob die mich auch direkt verdächtigt haben? :-O

Jane Doe on :

Turnschuhe und Tasche waren nicht das Alarmsignal.
Du machst Dir also ganz zu unrecht sorgen darüber, ob Du verdächtigt werden könntest.
Also mangelndes Leseverständnis? Oder schlechtes Gewissen? Oder suchtest Du nur einen Weg, um der Welt zu erzählen, dass Du Turnschuhe für 80-100 € trägst?

Cliff on :

"jeder unter 50". Frechheit! Ich bin über 50. Allerdings Traditionalist, nur Adidas und Puma. Na gut, einmal bin ich mit zwei Kängurus fremdgegangen...

Asd on :

An die Junkies:
Beim Kaffee klauen mit Sporttasche immer schön auf eine aufrechte Körperhaltung achten! ;-)

Nils on :

Sympathisch, wie offen und ehrlich du mit dieser Fehleinschätzung umgehst. :-)

AuchVeganerKlauen on :

Und in dieser Zeit wurde das ganze vegane Wurst- und Aufschnittsortiment leergeräumt. :-O

Roberto on :

Das ist kein Verlust :-)

Hertalein on :

DAS hätte er schon längst an die große Glocke gebunden.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options