Skip to content

Steckdosenleiste im neuen Netzwerkschrank

Unser "neuer" Doppel-Netzwerkschrank ist zwar noch nicht in Betrieb, füllt sich aber langsam. Inzwischen steckt neben über dem Verstärker auch eine 19"-Steckdosenleiste in einem der beiden Schränke, über welche die Stromversorgung aller installierten Geräte laufen soll.

Wenn ich die Muße finde, die vorhandenen (funktionierenden) Anlagen für unser Radio und die Videoanlage zu zerlegen und im neuen Schrank wieder aufzubauen, wäre diese Baustelle auch abgeschlossen. Aber der innere Schweinehund grunzt und kläfft und weigert sich, an diese Arbeit heranzugehen. :-P


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Engywuck on :

Ich verstehe nicht, warum da immer ein "Globalschalter" eingebaut wird. Erfahrungsgemäß kommt man beim Ein- und Ausstecken dauernd dran oder ein Schaltnetzteil Typ "Wandwarze" fällt dagegen - und prompt sind genau die Geräte ohne Strom, die es nicht sein sollten...
Zudem wird dadurch der Abstand zwischen den Steckdosen geringer, so dass solche Unfälle auch noch häufiger passieren ("Ohne" würden 8 Steckdosen mit anständigem Abstand reinpassen). Die "Kindersicherungen" tun ihr übriges (wofür man sowas in einem Schaltschrank benötigt wissen wohl auch nur die Hersteller bzw. der Gesetzgeber)

Björn Harste on :

Sieh genau hin: Der Schalter ist von einem nicht versehentlich zu öffnenden Deckel geschützt.

Engywuck on :

Oh, das habe ich erst in der Vergrößerung gesehen. Hat endlich mal jemand mitgedacht. Hoffen wir, dass das Deckelchen auch dranbleibt...
Sehe ich nebendran eine Sicherung, äh... "Überlastschutz"? Einerseits sinnvoll, andererseits wieder was, was kaputtgehen oder unbeabsichtigt "alles" abschalten kann. "Echte" Überlast sollte ja ohnehin die Sicherung in der USV oder dem Schaltschrank abfangen...

Mögen Dir die "nur" sieben Abgänge reichen!

wupme on :

Sicher dass die Sicherung in der UV bei echter überlast fallen wird?

Dir ist schon klar warum in Netzwerkschränken oftmals abgesicherte Verteiler genutzt werden?

Deine Steckdose ist ein ein weiterer Widerstand zwischen UV und Verbraucher. Jeder weitere Widerstand verringert die Chance dass bei einem Kurzen oder Überlastung die der Leitungsschutzschalter in der UV fällt.
Bereits bei 15 Ohm wird der gar nicht mehr auslösen egal was du hintern dran treibst, auch wenn du nen kurzen mit Supraleiter auslöst.

Nein die Dinger machen keine Probleme, sie sind zu begrüßen.
Außerdem ermöglicht ihm eine abgesicherte PDU dass dahinter nochmals eine PDU angebracht wird.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options