Skip to content

Einladung Zeugenaussage

Vom Amtsgericht Bremen habe ich per Einschreiben eine Einladung zu einer Zeugenaussage gegen einen Mann bekommen, der hier im September 2017 mehrere Packungen Rasierschaum und Haargel geklaut hatte. (Einen dazugehörigen Blogeintrag gab es offenbar ebenfalls nicht, also auch an dieser Stelle keine weitere Möglichkeit, die Erinnerung aufzufrischen …)

Die Kopie der Anzeige habe ich noch vorliegen, aber an den Typen kann mich mich überhaupt nicht erinnern. Fotos oder Videos habe ich auch nicht mehr, also könnte ich in der Hauptverhandlung auch genauso gut den Zettel aus meinem "LD-Ordner" hochhalten, denn mehr habe ich leider auch durch die persönliche Aussage nicht zu bieten.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Josef on :

Archivierst du gar nicht zu jeder anzeige ein filmchen und / oder foto?

Horst-Kevin on :

Das ist es, was ich noch viel schlimmer finde als milde Urteile: Das zwischen Tat und Verfahren so viel Zeit vergeht. Kein Zeuge kann sich mehr erinnern, und für den Täter verschwimmt der Zusammenhang zwischen Tat und Urteil, zumal die Verfahren oft gebündelt werden. Der erzieherische Effekt, der besonders bei jungen Tätern noch greifen könnte, bleibt so aus.

Santino on :

Warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tochter, Deine Frau und ziehst aus diesem absolutem asozialen Bereich namens Bremen weg?

Asozialer on :

Welchen Ort würdest du denn vorschlagen?

Nicht der Andere on :

Einen mit einem absolutem sozialen Bereich.

Georg on :

Also irgendwo in Saudi Arabien oder noch "sozialer" in Bayern???? :-P

Martin on :

Vergiss es,

Bei „unserem“ Penny „4000 Seelendorf“ wollte ich einmal eine Packung „Unterberg“ kaufen. Ich habe im Regal keine gefunden die nicht geöffnet war und aus der keine Flasche fehlte.

Asd on :

Nimm doch einfach eine Flasche aus einer eh schon offenen Packung, ergänze damit dann eine andere offene Packung und bezahle die dann?

Kalle Muck on :

*Underberg*

Nicht der Andere on :

Vielleicht gemein, aber ich hatte mich an Santinos Flexion des ersten Adjektivs und der Nichtflexion des zweiten erheitert.

Inhaltlich tappt der Kommentator natürlich völlig in Dunkel und Unheil. Die Asidifferenz innerhalb jeder Stadt und innerhalb viel kleinräumigerer Bereiche ist allemal größer als die Asigkeit zwischen Bremen und - sagen wir mal Konstanz oder Santinos Örtchen.

mipani on :

QUOTE Nicht der Andere:
Vielleicht gemein, aber ich hatte mich an Santinos Flexion des ersten Adjektivs und der Nichtflexion des zweiten erheitert.

Bitte verbesser mich, aber das erste "Adjektiv" sollte doch eher ein Adverb sein, oder? Ich kann mir unter einem "absoluten Bereich" jedenfalls nichts vorstellen. Unter einem "absolut asozialen" schon eher.

Nicht der Andere on :

Ja, wahrscheinlich ist das so gemeint, wie du vermutest. Mit einem "absoluten Bereich" könnte zwar ein abgeschlossener, abgegrenzter, für sich stehender Bereich gemeint sein. Aber es war dann wohl doch ein "absolut asozialer Bereich" gemeint.

Hajo on :

Vielleicht nach Delmenhorst. Dort ist es nämlich sehr schön.

Nicht der Andere on :

Ja! Delmenhorst könnte man Björn wirklich mal empfehlen!

Ich bin jetzt immer da, wo du nicht bist
und das ist immer Delmenhorst
Es ist schön, wenn's nicht mehr weh tut
und wo zu sein, wo du nie warst

Hinter Huchting ist ein Graben
der ist weder breit noch tief
und dann kommt gleich „Getränke Hoffmann"
Sag' Bescheid, wenn du mich liebst

Ich hab jetzt Sachen an, die du nicht magst
und die sind immer grün und blau
Ob ich wirklich Sport betreibe
interessiert hier keine Sau

Hinter Huchting ist ein Graben
der in die Ochtum sich ergießt
und dann kommt gleich „Getränke Hoffmann"
Sag' Bescheid, wenn du mich liebst

Ich mach' jetzt endlich alles öffentlich
und erzähle, was ich weiß
Auf der Straße der Verdammten
die hier Bremer Straße heißt

Hinter Huchting ist ein Graben
in den sich einer übergibt
und dann kommt gleich „Getränke Hoffmann"
Sag' Bescheid, wenn du mich liebst

Ich bin jetzt da, wo ich mich haben will
und das ist immer Delmenhorst
Erst wenn alles scheißegal ist
macht das Leben wieder Spaß

Hinter Huchting ist ein Graben
der ist weder breit noch tief
und dann kommt gleich „Getränke Hoffmann"
Sag' Bescheid, wenn du mich liebst

Balu on :

https://www.youtube.com/watch?v=H5SrdnzuXPQ

Nicht der Andere on :

Da musst du aber entweder Volldelmenhorster oder vom Karnevalsrausch benebelt gewesen sein, als sich das bei dir als cool und cooler eingepflanzt hat. Element Of Crimes "Delmenhorst" ist ja schließlich cool genug, daß man es auch auf ihrem perfekten Album "Weißes Papier" verorten könnte, obwohl da über ein Jahrzehnt dazwischen liegt. Und zur gleichen Zeit auch "Mono" von Fury In The Slaughterhouse.

Aber "Ullis Band - Delmenhorst"? Puh, das ist schwer. Gibt doch'n Haufen besserer Nordischheiten mit Ewigkeitswert: Achim Reichel, Rentnerband/Leinemann/Lonzo/Willem/Wendehals, Trio, Truck Stop, Cats TV (-Killerautomat!), Fettes Brot, Clowns & Helden, Torfrock, Selig. Und je nachdem, wie weit man sich vom Mainstream entfernen mag, auch die Bremensien Die Mimmi's und Die Dimple Minds.

Oder heutzutage die beste Bremer Band, die allenthalben für eine Hamburger Band gehalten wird: Mantar.

Aber so oder so allemal mehr "Delmenhorst" von EoC als von Ullis Band, hehe

Georg on :

Ullis Band klingt irgendwie nach Truck Stop für gaaaaaanz gaaaanz Arme :-O

josef on :

Äh, weil er da zwei kleine aber einträgliche Supermärkte zu betreiben hat? ;-)

John Deo on :

Zeugenpflicht ist Bürgerpflicht.
Ich würde auf jeden Fall beim Gericht anrufen und am besten dem Richter / der Richterin dies mitteilen, sonst kann es ein ärgerliches Bußgeld geben....

Börnd on :

Eine Vorladung zu Gericht (auch als Zeuge) ist für dich bindend. Mal eben anrufen wird definitiv nicht funktionieren.

John Deo on :

Doch, dann folgt nämlich die Abladung. Das Gericht hat idR auch keine Lust unnötige Zeugen zu laden und aus der Staatskasse Zeugengeld und Fahrtkosten zu zahlen...

John Doe on :

In diesen Minuten sind meine Gedanken bei den Opfern in Delmenhorst!
Es ist nichts passiert, aber die Leben dort!

Klodeckel on :

Wahrscheinlich wirst du dich an den Typen erinnern, wenn er mit seinem Anwalt vor dem Gerichtssaal mit Dir auf den Einlass in den Sitzungsraum wartet.
Falls er geständig ist, wirst du vermutlich nicht gehört werden. Wenn er auf Freispruch aus ist und deine Aussage von Bedeutung ist, sagst du genau das aus, am besten nahezu wörtlich, was du damals ins Protokoll geschrieben hast. Auf Nachfragen antwortest Du bei Nichtwissen wahrheitsgemäß "ich kann mich nicht erinnern".

Sei doch froh, dass die Staatsanwaltschaft mal ausnahmsweise NICHT das Verfahren einstellt und du die Gelegenheit hast, einen deiner Ladendiebe aktiv einer hoffentlich gerechten Strafe zuzuführen.

Oliver on :

Zeugengeld und deren Fahrtkosten übernimmt im Falle der Verurteilung natürlich der Angeklagte

TT on :

Der im Fall des LD hier wahrscheinlich einfach von seinem Konto überweist.

Wunder on :

Eine Ladung ist keine Einladung.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options