Skip to content

Schnapszahl!

Wenn wir bei unserem Bestellgerät eine Menge von zehn und mehr Stück bei einem Artikel eingeben, bekommen wir einen Warnhinweis mit der Frage, ob wir wirklich so viel davon haben wollen. Sehr praktisch und bei den Artikeln, bei denen wir tatsächlich so viel brauchen, bestätigt man eben die Menge mit einem Tastendruck.

Sollte eine so große Menge nötig sein, bestellen wir meistens in Zehner (10, 20, 30 …) oder Fünferschritten (15, 25, 35 …) oder zumindest eine gerade Anzahl. Dass wir eine Schnappszahl eingeben, ist eher selten und so kann ich leider nicht sagen, ob diese Abfrage neu dazugekommen oder schon lange vorhanden ist – aber ich musste schon darüber schmunzeln.

Ihr wisst ja, jedes Schild / jeder Hinweis hat seine Geschichte … :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Nicht der Andere on :

Antwort: Oh! Nein! Danke! 111!

Ingo on :

Ich wette, dass die Geschichte dahinter ist, dass jemand mal z.B. 5 Einheiten bestellen wollte, aber versehentlich zwei Mal auf die 5 gedrückt hat, so dass eben die Schnapszahl 55 heraus kam. Das kann auch an prellenden Tasten auf der Tastatur liegen, und dann hat man den Salat (z.B. wenn man 5 Salatköpfe bestellen wollte, aber 55 bekommt :-P ).

ednong on :

Das mit der Schnapszahl kenne ich auch. Vermutlich ist die Meldung wirklich mal aufgrund von Tastenpreller oder -klemmern entstanden.

Krischan on :

Schnapszahlenprüfung ist Standard bei Nutzereingaben, das ist ein Teil von Plausi-Prüfungen. Zumindest da, wo es schnell gehen muss und sich schnell Fehler einschleichen.
Aber mal ehrlich, jede Woche manuell das ganze Sortiment durchzugehen - das kann doch eine F&R besser, zuminest für die Schnelldreher! Sollte doch die Edeka mal so langsam einführen.

Oliver on :

Was heißt F&R?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options