Skip to content

Riffelblech statt Rollenbahn

Mit den Rollenbahnen in unserem Kassentisch hatten wir nicht nur ganz am Anfang Kummer, in der Praxis und jetzt mit einem Jahr Erfahrung, hat sich herausgestellt, dass sie nicht ganz so praktisch sind. Die Artikel, gerade Flaschen und Gläser, rutschen dermaßen schnell darauf hinunter, dass dadurch sogar schon Bruch verursacht wurde. Also sind wir alle dazu übergegangen, solche Artikel immer vorsichtig ans Ende des Kassentisches zu legen, was natürlich aufhält – sofern man überhaupt daran denkt.

Vor einer Weile kam mir der Gedanken, diese Rollenbahnen durch ein paar passende Riffelbleche zu ersetzen. Diese gibt es vom Kassentischhersteller im selben Material wie die restlichen Oberflächen und wurden nun geliefert:



Perferkt.

Dachte ich.

Aber schon kam von meinen Mitarbeitern die erste Kritik: Nun rutschen nicht nur die Flaschen nicht mehr zu schnell, nein, nun rutscht überhaupt nichts mehr und man muss jeden Artikel manuell weiterschieben.
Es gibt leider nur diese oder jene Möglichkeit. Umbauen lässt sich das jeweils mit wenigen Handgriffen, aber welche Lösung nun die bessere ist, werden die nächsten Tagen und Wochen zeigen. Jetzt bleibt es erstmal so:


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Chlodwig on :

Die ALDI-/Lidl-Technik mit dem Einkaufswagenstellplatz direkt nach der Kasse ohne Rutsche ist offenbar doch nicht ganz undurchdacht.

Mitleser on :

Leider blockieren bei der Discounter-Variante Trantüten immer das Abkassieren des folgenden Kunden...

TripleT on :

Bloß nicht! Gerade in so einen kleinen Supermarkt in Stadtlage, wo die meisten Kunden nur einen kleinen Einkauf erledigen dürften, nerven diese ultrakurzen Ablagen ungemein. Kleine Einkäufe erledigt man nunmal eher nicht mit Einkaufswagen, sondern packt direkt in die Tüte. Was aber den Discountern völlig egal ist und die Kassierer werden weiter zum Turboscannen angehalten und schieben die ganze Ware einfach immer weiter Richtung Abgrund. Find ich unmöglich.
Früher gab es dafür Kassentische mit zwei Ablagen, mit verschiebbarem Trennen. Aber es muss natürlich das letzte Quäntchen Geschwindigkeit und Umsatz pro Zeit- und Flächeneinheit herausgeholt werden... kann man so machen, ist dann aber halt menschlich scheiße.

Theo on :

Ernsthaft jetzt? Die willst billig einkaufen und beschwerst Dich, dass es dort (auch) um Tempo geht? Make your choice: Günstig einkaufen und zügig mitmachen oder teurer einkaufen und sich etwas Zeit lassen dürfen.

wupme on :

Die Dinger sind bewusst gefertigt um kundenunfreundlich zu sein.
Es ist beabsichtigt dass du Angst bekommst dein Zeug würde runterfallen damit du schneller verräumst und ganz schnell verschwindest.

TheK on :

Deswegen heißen die Dinger bei mir auch "Absturzkassen" und sind ein Grund, den jeweiligen Laden zu meiden. Ne, also deutlicher mann man "Geld her und nu zieh Leine" echt nicht sagen.

Supporthotline on :

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/817Gekyt4OL._SY355_.jpg

*Dieser Kommentar wird unterstützt durch Produktplatzierung.

Tanya on :

Silikonspray wäre geruchsneutraler.

0815 on :

Kann man nicht einfach am Ende des „Rutschkanals“ irgendein dickeres Gummi oder Ähnliches anbringen, was leicht abfedernd wirkt?

Frank H. on :

Sieht auf dem Bild so aus, als wäre so eine "Knautschzone" schon eingebaut. Aber bei Flasche gegen Flasche hilft die nicht.

matthiasausk on :

Was hilft?

Die gute Butter!

2x täglich mit guter Deutscher Markenbutter (Vorsicht: Kerrygold geht gar nicht wegen Linksverkehr!) gut einbuttern, dann rutschts wie geschmiert.

Ralf on :

Darum haben die meisten Edeka-Läden am Ende soviel Papierwerbung rumliegen?

Nicht Ernst on :

Die Rollen sind einfach noch nicht siffig genug, erst nach min. 5 Jahren laufen die perfekt ???????????

Marcel W. aus Q. on :

Einfach die letzten 2-3 Rollen schwergängiger machen, dann bremst es kurz vor Aufschlag.

naja on :

Vielleicht in "Eigenbau", bzw -Auftrag ein paar Rollen in der Mitte wegnehmen und durch "Zwischen-Blech" ersetzen.

Chris_aus_B on :

Klingt einfach, dürfte in der Praxis aber knifflig und fehleranfällig sein. Ist das Zwischenblech zu tief (und da reicht wahrscheinlich schon ganz wenig, vielleicht verbogen z.B.) ist es nutzlos, und ist es etwas zu hoch, bleiben alle Kartons daran hängen und stauen auf den Rollen.
Da hat der Vor-Kommentator Marcel W. aus Q. die bessere Idee, denke ich. Wobei ich die letzte Rolle lose lassen würde. Und für genügend Bremswirkung müssten die Rollen wahrscheinlich blockiert werden, was nicht einfach zu machen ist, wenn es nicht vorgesehen ist und kaum Platz dafür da ist - und haltbar soll es ja auch sein. (Die Rollen vernünftig abzubremsen dürfte noch schwieriger zu realisieren sein.)
Es gibt aber auc Kassen, die an dieser Stelle ein stoppbares zweites Band haben, was a) die teuerste Lösung sein dürfte, b) bestimmt nicht leicht oder gar nicht nachrüstbar ist und c) wahrscheinlich am besten funktioniert. :-|

aufrechtgehn on :

So kenne ich es noch von früher (TM) aus meiner Zeit an der Kasse. Da gab es ein per Fußpedal steuerbares zweites Kassenband hinter dem Scanner.

Hatte wiederum den kleinen Nachteil, dass ein Band, das die Ware in eine Richtung transportiert, irgendwann wendet und (unterirdisch) wieder in die andere Richtung läuft. Und dabei gerne mal besonders flache Packungen mit Schinkenscheiben oder die Umschlagseiten von Zeitschriften mitnimmt. :-)

ednong on :

Ich würde auch am Ende ein dickeren Puffer aus Gummi/Schaumgummi installieren. Und zusätzlich die Rollen etwas abbremsen. Vielleicht reicht dazu ja schon, wenn man die mit Schaumstoff von unten gegengepresst abbremst.

Supporthotline on :

Bauschaum soll helfen.

Lädenbetreter on :

Ich verstehe das Problem, nicht aber seine Existenz.
Es gibt doch mehr als genug andere Läden mit identischen/ähnlichen Kassentischen. Einfach da abgucken, wo es augenscheinlich gut läuft (mir fielen Kaufland und 'hüstel' Edeka ein).

Markus on :

Kann man nicht unter die Rollen einen Gummistreifen legen, der die Rollen etwas (!) abstoppt ?

Holger on :

War auch meine Idee. Einfach zwei (oder mehr) Tesamoll Streifen unter die Rollen auf den Tisch kleben. Das bremst die Drehung etwas ab.

scorpiolly on :

Wenn schon Rollen, vielleicht kann man ja den Höhenunterschied verkleinern.? :-O

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options