Skip to content

Pluots und PLUs in der Gemüseabteilung

Was die beiden Schilder auf den Fotos gemeinsam haben? Sie wurden zeitlich unabhängig über die selbe Druckvorlage erstellt und waren für die Gemüseabteilung gedacht. Aber der Reihe nach:

Das Schild auf dem oberen Foto ist aus mehreren Gründen nicht gut. Es wurde anhand eines alten Datensatzes gedruckt, der irgendwann mal aus unserem alten Warenwirtschaftssystem (Dewas) rudimentär in die neue Edeka-Technik portiert wurde. Da steht zwar "Wassermelone" (unser alter Dewas-Artikel), aber die restlichen Felder in diesem Artikel-Datensatz sind kompletter Käse. "PLU" ist die Artikelnummer, die allerdings gar nicht angezeigt wird, das Ursprungsland fehlt auch, was so gar nicht zulässig ist. Die bei diesem Datensatz hinterlegte Artikelnummer benutzen wir zwar, aber ausschließlich für die Datenerfassung an der Kasse und nicht, um Schilder für die Preisauszeichnung zu generieren. Da hatte beim Kollegen die macht der Gewohnheit mit voller Härte durchgeschlagen.



Einige Zeit später stolperte ich in der Gemüseabteilung über dieses Schild, das ich zunächst für ein ähnliches Schild wie das oben abgebildete hielt. "Aber warum zum Geier steht da auch noch OT hinter PLU?", dachte ich. Ich war irritiert.

Jedoch war dieses Schild 100-prozentig richtig. Dort war die Buchstabenfolge "PLU" nämlich nur ein Bestandteil des Namens der angebotenen Früchte: Der Kollege hatte mal ganz experimentierfreudig Pluots bestellt, von denen ich zugegebenermaßen bis dahin noch nie etwas gehört hatte. Von den im verlinkten Wikipedia-Artikel genannten Apriums, Apriplums und Plumcots übrigens ebenfalls noch nie zuvor. Erstaunlicherweise haben sich die Pluots bei uns gar nicht mal so schlecht verkauft.

(Wer jetzt Appetit darauf bekommen hat, kann sich aber den Weg zu uns in den Laden sparen. Das Foto ist schon älter, die Pluots haben wir derzeit nicht aktuell im Sortiment.)



Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jerowski on :

Das 2. Schild mag 100% richtig sein, dafür hat sich im Artikel ein sehr konsequenter Buchstabendreher ausgerechnet beim Wort "Pluot" eingeschlichen ;-)
Frohe Ostertage!

Björn Harste on :

Danke, korrigiert. "Plout" ist beim Schreiben irgendwie schlüssiger als "Pluot" :-)

zaddels on :

Die Überschrift und der letzte Satz sind auch noch unkorrigiert.

Max on :

Wikipedia: „Pluot“ ist ein eingetragenes Warenzeichen von Zaiger’s Genetics.
Na, dann Mahlzeit!

e.g. John Doe on :

Igitt, Gene! Verbieten sollte man die! Und Chemie! Chemie auch.

Blauerdbeere on :

Bestimmt ist auch noch Säure oder sowas drin.

Und wenn man nicht aufpasst begeht so ne Pflanze am Ende noch Photosynthese, nicht auszudenken was dabei wieder alles passieren könnte...

matthiasausk on :

Wenn Du aber bei Wikipedia auch den Rest liest, dann findst Du heraus, daß das "Züchtungen" sind.
"Züchtung" ist nichts anderes als eine Art der Gentechnik, aber nicht die, die nur im Sequenzer stattfindet.

Wir essen außer völlig künstlich hergestellter Nahrung eigentlich nur gentechnisch herangezüchtete Produkte, sei es der "Granny Smith" oder das "Schwäbisch-Hällische Schwein".

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options