Skip to content

BBQ-Salzstein

Um die Grillsaison auch hier im Laden einzuläuten, haben wir einige Artikel aus dem Grillzubehör-Sortiment bestellt. Ich hatte zwar keine Ahnung, was ein "Salzstein" sein sollte (okay, prinzipiell war das schon klar – nur eben nicht im Zusammenhang mit dem Thema Grillen), aber der Artikel klang interessant genug, um ihn einfach mal auf gut Glück mitzubestellen.

Nun, es sind ca. 25 x 11 cm große Platten aus Salz. Diese werden auf dem Grill erhitzt und anschließend legt man das Grillgut direkt auf den Salzstein. Der Vorteil soll sein, dass der Saft nicht verschwendet wird, sondern das Salz löst und sich damit wieder absetzt und so eine leckere Kruste bilden soll. Klingt auf jeden Fall interessant und ich denke, dass ich einen davon auch für uns privat mitnehmen werde. Hat von euch jemand Erfahrungen damit?

(Hier gibt es übrigens noch ein Video, wie man die Dinger benutzt / benutzen kann.)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jürgen on :

Diese Erfahrung hat mir gereicht, um solche Produkte dort zu lassen, wo sie sind: https://www.merkur.de/wirtschaft/aldi-rueckruf-dieses-produkt-birgt-explosionsgefahr-zr-9836724.html

Omma on :

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr, von der man ja praktisch täglich hört...

John Doe on :

Ich habe in der Familie einen Salzstein verschenkt und wir haben ihn bereits mehrfach probiert. Das Ergebnis hat uns jedes Mal begeistert, das Grillgut wird nicht extrem salzig, was man vielleicht erwarten würde. Wir haben festgestellt, dass normal angrillen und dann ein bisschen auf dem Stein ziehen lassen am besten funktioniert, vor allem bei Fleisch und Fisch.
Waschen geht halt nicht gut.

Martina am Mittwoch on :

Ich habe mir mal eine Salzkristalleuchte für Teelichter gekauft.
Abgewaschen, getrocknet, zerklopft, grob gemörsert und ab in die Salzmühle gepackt..
Das ist normales Steinsalz, aka "Himalaja-Salz".
Als ganzer Klumpen aus dem Steinbruch hat man auch keine Verunreinigungen der letzten tausend Jahre dabei. Das wird industriell eh nur passend gehackt und gebohrt, dann als Leuchte, im Tierfutterhandel als Leckstein oder Grillstein verkauft. :-P

Martina am Mittwoch on :

Ooooh, was lese ich gerade:
Aldi ruft seine Salzsteine zurück:
Zitat:"Der Hersteller „Karpati“ ruft das Produkt "Salzstein 2er-Set" freiwillig zurück. Die Salzsteine wurde seit dem 23. April 2018 in den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd verkauft. "
https://www.merkur.de/wirtschaft/aldi-rueckruf-dieses-produkt-birgt-explosionsgefahr-zr-9836724.html
Naja, als Jahrzehntvorrat für den Salzstreuer ist es immer noch geeignet. :-)

John Doeer on :

Flash!... a-ah ... Savior of the Universe!
Ein Bild, ein Ohrwurm. Vielen Dank ;-)

Azalea on :

Dann könnte dir ja auch der Queen-Stream bei Radio BOB gefallen.

Benjamin on :

Meine Oma hat Garnelen immer in einem Bett aus Grobem Meersalz gebraten und die Ergebnisse waren immer klasse.

John Doe on :

Auch ich kann als bekennender Ganzjahresgriller diese Salzsteine nur empfehlen. Ich habe sowohl Fisch als auch verschiedenes Fleisch darauf zubereitet und war jedes Mal begeistert. Es empfiehlt sich natürlich ein Grill mit Deckel, aber diese Erkenntnis setzt sich ja auch langsam durch. Ich erinnere mich mit Freuden noch an ein Artikel aus der Süddeutschen vor einigen Jahren:
"Nur Barbaren Grillen ohne Deckel..."

Man kann die Teile sogar im Backofen benutzen.

Wichtig ist nur:
Langsam erhitzen!

DerBanker on :

Haben die auch ein MHD?

TOMRA on :

Ja. Einen Tag vor der Explosion.

Ulli on :

Salz?

Ja, "Best before: 31.03.50002019". Oder so. ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options