Skip to content

Zwei Switche im Netzwerkschrank

Seit der Ersteinrichtung vor knapp anderthalb Jahren hat sich bei uns im Netzwerkschrank nicht mehr viel getan. Ein paar Monate später sind aufgrund unseres neuen Kassensystems ein paar Komponenten ausgetauscht worden, aber die davon unabhängige Netzwerktechnik ist seit dem unverändert.

Bis jetzt lag auch der zweite der beiden Router noch ungenutzt herum, aber seit gestern stecken nun endlich sämtliche Leitungen für unsere (potentiell) neuen Kameras in den Patchfeldern und können nun nach und nach mit dem "Videoanlagen-Switch" verbunden werden.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bernd on :

Ist das mit diesem kleinen Netzwerkschränkchen nicht ein wenig kurzgedacht?

Warum hat man nicht im Lager einen Fläche von 1m x 1m abgezwackt, dünn hochgemauert bzw. Trockenbau, Stahltür davor und einen Netzwerkschrank in voller Höhe eingebaut?
Wärmeproblem hätte man eher nicht, falls doch, kommt halt ein Wandlüfter rein, der temperaturgeregelt ist.

In diesen Netzwerkschrank würde alles reinpassen, inkl. 1-2 NAS-Geräte, Videotechnik, Router, 2xSwitche und sogar noch Ersatzteile, sowie wäre das zugriffsicher (abgeschlossen) und das Büro wäre geräuschlos bzw. sehr geräuscharm (nur noch PC).

John Doe? on :

Warum liegt da so viel Verlegekabel im Schrank?
Und wo gehen die Kabel zur Seite hin? Aus dem Schrank raus?

Melli on :

Sieht man doch: Die Kabel halten jetzt im Winter die Fritz!Box warm, damit sie nicht friert ;-)

Peter G. on :

Nein. Das sind reine Loop-Back-Kabel.


Guggst du da:
https://www.shopblogger.de/blog/plugin/tag/netzwerkschrank

Nicht der Andere on :

Es steht zu befürchten, daß sich die Verlegekabel aus dem Netzwerkschrank und sogar aus dem Raum geschlängelt haben. Aber zum Trost wird sich an ihren verkaufsraumseitigen Endpunkten möglicherweise die ein oder andere Kamera befestigen lassen, daß sie sich nicht auch noch zurückschlängeln.

Hugo on :

Kann mir jemand erklären, was wir hier sehen? Ist der untere Switch komplett ungenutzt? Und im oberen sind auch nur drei Porst belegt? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

Nicht der Andere on :

Die Verlegekabel für die (Wandbuchsen der) Kameras werden hinten am unteren angeschlossen sein. Und wahrscheinlich werden sie dann über die korrespondierenden, vorderen Buchsen mittels Patchkabeln mit dem gleichermaßen dort angeschlossenen Videorekorder verbunden werden.

Manche IP-Videorekorder haben auch selbst Netzwerkbuchsen für die Kameras, aber diesen Verhau am Gerät vermeidet man lieber. Und wenn das Gerät irgendwo eingebaut wird, käme man auch bei jeder Erweiterung oder Änderung ins Schwitzen.

morphium on :

Wenn man keine Ahnung hat...

tobias. on :

Verlegekabel werden überhaupt nicht direkt an einen Switch angeschlossen. Und ich habe auch noch keinen Cisco-19"-Switch gesehen, der vorne und hinten Anschlüsse hat...

Die Verlegekabel der Kameras kommen an den Buchsen am Patch-Panel an, und werden dann noch mit Patchkabeln *von vorne* mit einem der Switches verbunden.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options