Skip to content

Warmes Gemüse

Eine Kundin hielt mir ein paar Teile aus der Gemüseabteilung entgegen: "Hier, die sind ganz warm."

Ich berührte eine Zucchini, konnte aber keine außergewöhnliche Wärme feststellen. Ich wusste auch nicht so genau, worauf die Frau hinaus wollte. "Fühlt sich ganz normal an", entgegnete ich.

"Aber die sind warm, als hätten die auf einer Heizung gelegen."

Raumtemperatur, würde ich sagen. Die gefühlte Wärme könnte daraus resultieren, dass die Kundin von draußen kam und kalte Hände hatte. Ich wusste aber immer noch nicht genau, was die Frau von mir wollte. "Normale Zimmertemperatur", entgegnete ich, "die Sachen müssen ja nicht gekühlt gelagert werden."

"Ich wollte Sie ja nur warnen. Das ist total warm!"

Ich bedankte mich für die Aufmerksamkeit, aber das Gemüse wird dennoch in der Summe weiterhin hier ungekühlt gelagert werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Flox am :

ToDo für den nächsten Umbau: den kompletten Laden als Kühlzelle anlegen. ;-)

Oliver am :

Wir haben in einem anderen Laden am Mittwoch Abend die Heizung versehentlich ausser Betrieb gesetzt, Donnerstag früh waren da noch 16 Grad im Verkauf

war auch nicht recht :-)

Norman am :

Vielleicht radioaktiv?

Dan am :

Warme Gurken - wann wurden die denn eingeführt?!

blub am :

Gurken, die zum Einführen gedacht sind, sollten besser bei Zimmertemperatur gelagert werden. Ist einfach angenehmer, als sich einen Eiszapfen einzuführen.

Tom Ch. am :

Na gut. Ich stelle es auch oft fest, dass gerade warmes/stark (um)beleuchtetes O+G schneller schimmelt, als ich es nach Hause getragen habe. Eine warme O+G-Lagerung widerspricht wirklich den meisten Empfehlungen, allein daheim lässt sich das auch nicht mehr ausgleichen.

Merke: Ein zufriedener Kunde, der das O+G auch ein paar Stunden später tatsächlich noch verwenden konnte, kauft wieder. Der Schimmelfruchtentsorgende woanders.

Servicebüro am :

REWE Karotten schimmeln auffallend schnell. Die ALDI Champignons hatten vor dem Umbau das selbe Problem. Seit sie dort nun in der Kühlung stehen, hatte ich keine Probleme mehr mit den Pilzen und man kann sie überraschend lange aufbewahren. Die Lamellen sind auch nach ein paar Tagen noch "gesund" und der Stielquerschnitt zeigt auch keine Auffälligkeiten.

Josef am :

Entdeckung von mir in dem Zusammenhang: Saftorangen soll man ebenfalls im Kühlschrank lagern, laut Etikettenaufdruck. Präsentiert wurden sie in meinem EDEKA aber auch ungekühlt.
Es hängt halt viel davon ab, wie lange nicht gekühlt wird und wieviel das einzelne Produkt wegstecken kann.
Eine Orange wird einen Verkaufstag ohne Kühlung locker wegstecken, eine Schale Pilze eher nicht.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen