Skip to content

Chiquita! *thumbs up*

In den letzten Jahren haben immer wieder Kunden bei mir nach Bananen aus Fairem Handel (z.B. mit "Trans Fair"-Siegel) gefragt. Die bekannteste Marke ist Banafair und eigentlich in jedem "Eine-Welt-Laden" zu bekommen. Nur für mich war das logistisch immer sehr schwierig, da ich a) keine Lust und Zeit habe, nachts noch für 3 Kisten Bananen auf den Großmarkt zu fahren, mir aber b) auch niemand morgens nur drei Kartons Bananen liefert.
Vor gut 1,5 Jahren habe ich auf Die Markenbanane umgestellt. Trotz des relativ hohen Verkaufspreises liefen die Chiquitas bei mir von Anfang an gut, denn die Qualität ist erkennbar besser. Chiquita hat schönere und größere Früchte mit weniger Beschädigungen als viele der "Billig-Bananen" - hinter denen sich übrigens durchaus "Chiquitas" verbergen können, nur oftmals eben Ware, die nicht für's "Chiquita"-Siegel reicht.

Vor ein paar Tagen kam die Info, daß Chiquitas nun offiziell das Siegel der Rainforest Alliance tragen dürfen. Ich muß zugeben, daß ich die R.A. nicht kannte und habe mal einen Bekannten, der für Transfair arbeitet gefragt, ob er darüber nähere Informationen hat. Die hatte er nicht, bemühte sich aber darum, sie zu besorgen. Antwort: Da es so aussieht, dass die ausgewiesenen Kriterien der ökologischen Nachhaltigkeit tatsächlich eingehalten werden, sind Chiquita-Bananen ökologisch und sozial einwandfrei gehandelte Früchte.

Noch ein Grund mehr, von nun an auf die Chiquita-Qualität zu achten.



(Grafik: Chiquita)

Trackbacks

Home of Geewiz on : Chiquita wird kaufbar

Show preview
Da ich leicht allergisch gegen Steinobst bin, gehören Bananen zu den naheliegenden Obstsorten, wenn ich mir mal ausnahmsweise Vitamine zuführen will. Bananen sind aber gleichzeitig die Obstsorte, bei der sehr häufig Natur und Arbeiter schamlos ausgebeutet

S48 on : Chiquita: Die Werbung mit dem Frosch

Show preview
Fernsehwerbung in Deutschland mag ich eigentlich gar nicht. Doch immer wieder einmal kommt es vor, das eine Werbung mir ausgesprochen gut gefällt. Chiquita hat es diesmal geschafft. Da seit dem 01.11.2005 die Chuiqita-Bananen das Siegel der Rainfor

Der Shopblogger on : Bananenfrosch

Show preview
Nachdem Chiquita nun schon seit einiger Zeit das Siegel der Rainforest Alliance tragen darf, habe ich auch endlich die passende Deko hier im Laden über der Bananenplazierung. Ich find' das Viech süß.

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Andy on :

Grummel... Bei dem Link zu Chiquita waere mal die Warnung angebracht, dass man da gleich von Gedudel begruesst wird!

Mannmannmann, sowas muss doch echt net sein - Was hab ich denn davon, wenns dem Regenwald gut geht, ich aber wegen dudelnder Webseiten in der Klapse hocke? ;-(

Thomas J. on :

Schade, dabei ist es noch nicht mal Abba.

mischel on :

mhhh krass ich hab bisher immer was ganz anderes von chiquita gedacht. halt das gängige vorurteil wegen unmengen werbung im fernsehn usw... und deswegen hoher preis und unterdrückte arbeiter.

mit so einem regenwald-siegel (natürlich nur wenn es von einer allgemein anerkannten organisation kommt) kann man werbung machen. das hilft dem image sehr in meinen augen.
mir persönlich ist es nicht soo wichtig ob die arbeiter ausreichend bezahlt werden, ich achte auch eher auf den preis - auch wenn das ziemlich kapitallistisch ist :>.

dafür achte ich aber auf qualität und gute qualität heißt für mich auch das das produkt sorgsam von den arbeitern behandelt wird und bei der produktion freude empfinden so ein gutes produkt herzustellen.

dike on :

Oha. Im Erdkundeunterricht habe ich bis vor kurzem Chiquita noch als eindeutig schlechte, böse Ausbeuterfrucht kennengelernt. Ich muß sagen, das Siegel erstaunt mich.

Christian on :

Warum denn auch Wissensvermittlung in der Schule, wenn es auch Ideologie tut?

Voß on :

Warum läßt Du dir nicht die Fair Bananen liefern. Du bestellst doch beim Kontor und die haben Fair Bananen im Sortiment.

Jürgen on :

Chiquita oder United Fruits Company, wie sie früher hieß, hat eine sehr dunkle Geschichte hinter sich, nachweislich Regierungen gestürzt oder stürzen lassen. Chiquita unterdrückt Meschen und ganze Länder. Erst 1992 hat Chiquita in Costa Rica mehrere Nationalparks gekauft, gerodet und in Bananenplantagen umgewandelt. Chiquita steckt viele Millionen in den Aufbau eines "guten" Images, wahrscheinlich deshalb jetzt auch das tolle Logo. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/United_Fruit_Company

Holgi on :

Es ist eine Sache die Umwelt zu erhalten und eine andere die Arbeiter fair zu behandeln.
Und genau auf diese Frage geht das Label zur ökologischen Nachhaltigkeit nicht ein.
Solange aber das nicht gewährleistet ist kommt mir keine Chiquita in den Einkaufskorb.
Insgesammt bin ich sowieso der Ansicht, daß aus Bequemlichkeit ein ganzheitlicher Ansatz oft zu einem rein Umweltpolitischen Ansatz verwässert wird.
Beispielsweise waren auch die ersten Propagandisten für einen "sanften Tourissmus" ursprünglich von einem umwelt- und sozialverträglichen Asatz ausgegangen.
Heute ist dies jedoch ebenfalls oft nur auf den Ökoaspekt reduziert. Die Arbeitsbedingungen sind dem reisenden Gutmenschen (leider) häufig egal.

Kerstin on :

Da hat sich einiges getan in den letzten Jahren. Auf der deutschen Website www.chiquita.de gibt es mehr über die Zertifizierung zu finden: Die Situation der Arbeiter ist genau so wichtig wie das Thema Umwelt. Ansonsten hilft auch die Website der Rainforest Alliance weiter: www.rainforest-alliance.org

Sirix on :

Mal offtopic, aber wenigstens Banane: Warum ist bei "allen" Supermarktwagen die Banane auf Platz 1? Ich kontrolliere in jedem Supermarkt - immer ist die Banane auf der 1. Steckt da auch Chiquita hinter? Oder liegt es daran, dass die Banane das beliebteste/meistverkaufte Obst ist? Oder daran, dass es sie ganzjährig gibt - also keine Saison hat?

Björn Harste on :

@Sirix: Stimmt, war bei mir damals auch. (Inzwischen habe ich hier Check-Out-Waagen an der Kasse)
Die Banane ist tatsächlich das meistverkaufte Obst, so daß die Vermutung naheliegt. Aber genau weiß ich es auch nicht.

Jens on :

Liegt es vielleicht daran, dass das Wort "Bananen" mit B beginnt und dieses im Alphabet ziemlich weit vorne steht?

Äpfel würden zwar noch vor den Bananen kommen, diese sind aber unter der genauen Bezeichnung ("Cox Orange, Elster, Jonagold") abgelegt. Desweiteren gehören Bananen zu einem Produkt, welches garantiert von Anfang an und immer vorhanden ist und so schon bei der Eröffnung des Marktes eingespeichert werden kann.

So habe ich mir das zumindest immer gedacht...

Jens

Marie on :

Lasst Euch doch bitte nicht alle täuschen. Rainforrest Allience ist ein Werbeslogan, erfunden von Chiquita selbst. Es gibt keine Verbindung zu fairem Handel, Tradefair oder sonstiges. Es ist doch so einfach, ein neues Label, einen Frosch in die Werbung gebracht und schon glauben alle, uih sind die umweltfreundlich. Macht die Augen auf! Im übrigen werden die bananen doch das ganze jahr mit 1,99 im laden angeboten. wo ist da denn die preisspanne, wenns bei aldi die bananen für 0,85´€ gibt?

André on :

Also bei uns im REWE ist der Apfel auf der eins.

The Big Easy on :

Chiquita kommt mir auch wegen ihrem sehr ominösen Gehabe nicht in die Tüte. Ich hab auch nicht wirklich den Unterschied zu anderen Bananen bemerkt.

Und man muß es einfach mal so sagen, für unseren preiswerten Kaffee, Tee und die Banane, halten wir uns in Übersee ein Horde von Sklaven, denen es dafür schön dreckig gehen darf.

Ich bin alles andere als ein bewußter Käufer und daher ein Engel, aber ich versuche ab und zu schon bevorzugt Transfair Produkte, wobei ich bei der Qualität eigentlich immer sehr zufrieden war mit deren Produkte.

roe on :

Durchschnittlicher Einsatz von 44kg Pestiziden pro Hektar Plantage nennt man heutzutage also fortschrittlich???

Dieser nette grünen Frosch würde keinen Tag überleben, wäre er wirklich auf einer Chiquita Plantage.
Auch für Menschen ist der Aufenthalt nur bedingt empfehlenswert.

3 Kisten Bananen liefert Ihnen heutzutage so ziemlich jeder.
( Ich bin aus der Branche )
Die Qualität von fair gehandelten Cobana Bananen ist etwa gleichwertig.
Die Qualität von Sixaola Bio Bananen ist sogar weitaus besser. Wo bitte steht das an einer Hand Bananen immer X Früchte sein müssen? Das die Früchte überdies gleichgroß sein müssen?

Wer Internet hat sollte mal n bissel Google interviewn was es da so zu dem Thema in Erfahrung zu bringen gibt.

Danach schmeckt jede Chiquita ranzig und faul.

fizi on :

also wenn sich das hier nochmal jemand durchliest, dann geht doch bitte mal auf www.fairtrade.at oder net, oder auf http://marktcheck.greenpeace.at/chiquita.html.
Spätestens dann sollte einem jede Chiquita Banane im Hals stecken bleiben.
Außerdem ist es nicht nur kapitlistisch, sondern auch egoistisch, wenn man weiß, wie schlecht es den Plantagenarbeitern geht und trotzdem die billigeren Produkte kauft. zahlt doch mal einen euro mehr für fairtrade Bananen und helft mit, dass kinder in ecuador in die schule gehen können, anstatt auf verpesteten plantagen arbeiten zu müssen!! Es wird einem schlecht, wenn man ein bisschen im "neuen Schwarzbuch der Markenfirmen" (sehr empfehlenswert übrigens) blättert und liest, was alles auf der Welt in diversen Betrieben passiert, ohne dass wir davon etwas mitbekommen.
zu dem kommentar von oben:"Nachdem Chiquita nun schon seit einiger Zeit das Siegel der Rainforest Alliance tragen darf, habe ich auch endlich die passende Deko hier im Laden über der Bananenplazierung. Ich find' das Viech süß."->das weiß Chiquita natürlich und lenkt damit ab!!
bitte kauft ein wenig bewusster ein und informiert euch ein bisschen, das kann auch schon helfen!!

niemand on :

Ich finde es erschreckend wie leicht Leute auf greenwashing und billige Werbespots reinfallen. Ist doch peinlich sich so selbst zu verarschen. Wer sich auch nur 5 min. mit Chiquita beschäftigt weiß sehr genau wie schmutzig die sind. Da hilft auch kein gekauftes Pseudoökolabel. Aber hey, solange es uns gut geht ist die Welt doch noch im Lot.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options