Skip to content

Edeka-Ladendeko – Teil 8

Der "edekanischste" Teil der Innendeko befindet sich an der vormals roten Wand, in der unser Leergutautomat steckt. Nach Feuerrot kommt nun der Pandabär auf grauem Grund.

Dazu mussten wir zwangsläufig (vorübergehend) die Pfandbon-Spendenbox abbauen, aber das ist ein guter Grund, die Aktion ohnehin zu beenden. Morgen jährt sich der Brand, die Finanzierung für das neue Dach ist geklärt und wir können uns hier mal überlegen, für welches Projekt wir als nächstes die Pfandbons sammeln werden.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernd am :

Ja, finde ich super. Die Rettung ist wichtig, keiner soll ertrinken. Auch wenn er sich selber in die Situation gebracht hat, soll er auf jeden Fall gerettet werden.

Aber, eine kleine Einschränkung: Nach der Rettung bitte an die südliche Seite vom Mittelmeer zurückfahren, einfach da wo sie hergekommen sind und dort an Land lassen.

Fremdenfeindlichkeit erkennen am :

Die Einschränkung verstehe ich nicht. Warum sollten Erna und Heinz aus Wuppertal auf Ihrem Segeltörn durch das Mittelmeer nach ihrem Schiffbruch kurz vor Palermo zurück nach Tunis, ihrem Starthafen, gebracht werden und nicht nach Palermo, ihrem Zielhafen?

Dummheit erkennen am :

Das ist mir klar, dass du das nicht verstehst.
Ich habe dich nämlich erkannt! :-)

was du so alles erkennst am :

Echt die retten Erna und Heinz aus Wuppertal?

Aber auch sonst hast du Recht! Wenn Sie kurz vor Palermo sind, sollten sie selbstverständlich nach Palermo gebracht werden, wenn sie näher an Libyen sind, dann natürlich nach Libyen. Rettung+nächstgelegenes Festland war schon immer so üblich bei der Seenotrettung?!

Hilfe/Ort der Hilfe darf auf KEINEN Fall von Paß, Visum/Aufenthaltsrecht abhängig gemacht werden.
Nach der Rettung +wenn nötig Behandlung - Ebenso logisch Einreise bzw. Weiterreise nach da, wo man Visum hat bzw. zurück Jeder internat. Flughafen hat eine Transitzone, warum sollte es ein Hafen nicht haben ?

Antje Faber am :

"Rettung+nächstgelegenes Festland war schon immer so üblich bei der Seenotrettung?!"

Nee, das ist einfach falsch und wird aus irgendwelchen Gründen immer wieder wiederholt.
Es ist internationales Seerecht, dass die zuständige Rettungsleitstelle informiert wird und von dort aus die weitere Rettung koordiniert wird. Die legt fest, welcher Hafen angelaufen wird. Fürs Mittelmeer ist das meistens das Maritime Rescue Coordination Centre Rome (MRCC Rome). Und das viele Schiffe in letzter Zeit im Mittelmeer "stecken blieben" liegt daran, dass das MRCC Libyen z.B. eben nicht als sicheren Hafen ansieht und es sogar untersagt Schiffbrüchige dort hinzubringen. Das wäre ein Verstoß gegen Völker- und Seerecht. Da aber keine anderen Städte/Länder/Häfen sich bereiterklärt haben, sie aufzunehmen blieben die Schiffe eben auf dem Mittelmeer, bis die Seenotrettungsleitstelle ihnen gesagt hat, wo sie hin sollen.

Antje Fabuliert am :

Sry, das meiste ist einfach Qutasch! Seerecht schreibt vor, daß man Seebrüchige retten muß. Danach hört's mit dem 'müssen' ziemlich auf.

Gutes Bsp MRCC: Libyen hat ja inzwischen auch eine, aber diese NGOschiffe kümmern sich nicht wirklich um darum was die ansagen. (müssen auch nicht, weil eben erwünscht aber eben nicht muß)(Nebenbei das Rom fürs ganze Mittelmeer zuständig sein soll ist auch ein Märchen),

Und du wilst ernsthaft sagen, daß wenn ein -sagen wir libysches Fischerboot- vor der libysche Küste Schiffbrüchige rettet, es diese nach Spanien bringen, weil in Libyen an Land bringen gegen Völkerrecht (drunter macht mans nicht) verstößt. Irre!

Scheint eher so, daß diese NGOs/manchen Kreis gerade das aus den Gesetzen rauspicken was einem so in den Kram paßt.

Servicebüro am :

Kleiner brauner Kamerad! https://www.youtube.com/watch?v=WJpmGpm0HZ4

Roland am :

Jeden der gegen die Zerstörung der europäischen Sozialwerke und schlussendlich Europas an sich ist, als „braun“ zu benennen zeigt gut, wessen Geistes Kind so etwas produziert..

Pro Europa.

Bernd am :

Merhaba mein nur Braun-Weißdenker!
Ich nutze seit vielen Jahren in Foren und Blogs den Usernamen "Bernd". Unter anderen dafür um solche geistigen Schlichtgestalten wie du eine bist ins Bockshorn zu jagen.

Ich lebe seit meinem 8. Lebensjahr und damit inzwischen über 40 Jahre in Deutschland. Meine Mutter ist zur Hälfte Italienierin und Deutsche und mein Vater Türke.

Ich spreche fließend türkisch (Muttersprache) und deutsch (2. "Mutter"sprache), lockeres Schulenglisch und bei italienisch wiederum reicht es um mich durchzuwurschteln (danke Mama). Ich habe das Abitur in den harten 80er Jahren mit 1,4 abgeschlossen und arbeite seitdem beim Vater Staat.

Und nu kommst du, wirfst mir ganz zärtlich durch die Blume braunes Gedankengut vor. Was soll ich davon halten? Ja, genau, nichts. Es zeigt nur, welches Gedankengut und Einstellung du in dir trägst. Das ist nämlich ein Haufen Scheiße, so braun wie Nutella es nur sein kann.

Servicebüro am :

Hast du Spinner dir das Video überhaupt auch nur eine Sekunde angeschaut? Und jetzt geh kacken. PS. Danke für dein Trollouting.

Bernd am :

Ach was, ich soll mir dein Video anschauen? Nee, lass mal, dein Nutella kannst du behalten, ich schau mir so nen Müll nicht an. Es hat gereicht, dass du mich "brauner Kamerad" nennst. Damit hast du die Diskussionsebene verlassen.

Und nu weinst du, weil dir die Argumente ausgehen? Mann o Meter, du bist mir ja eine Weichwurst.

Servicebüro am :

Dumme Leute soll man nicht aufhalten, also viel Erfolg auf deiner Reise.

Bernd am :

Och menno, du bist ja armseliger als gedacht.
Merk dir: Gehe nicht unbewaffnet in eine Diskussion.

Berndine am :

Das du aus dem Ausland kommst heißt ja nicht, dass du kein Arschloch sein kannst.

Bernd am :

Gib dir erst mal einen Namen, der nicht an Disney erinnert.

Im Grunde hast du Recht, dass ich auch ein Arschloch sein könnte. Nur arisch, braun und führergelenkt kann man mir nicht vorwerfen.

Servicebüro am :

Du Spackenich hast das Video immer noch nicht angeschaut, denn dann hättest du schon lange gemerkt, wie du dich hier zum Affen machst.

Kai am :

Ich finde ja, wenns ein Panda ist, wäre dieses Foto https://www.pixtastock.com/photo/8123741 strategisch um die Öffnung des LGatm platziert ein echter Hingucker :-D

Ein Bremer Jung am :

Quasi direkt um die Ecke gibt es eine Organisation, die immer auf Spenden angewiesen ist :-)

jakob am :

Lifeline und Seenotrettung finde ich auch eine ausgezeichnete Idee.

Bernd am :

Zwischen dem Verein Lifeline und klassischer Seenotrettung liegen Welten.

Das hier sind echte Seenotretter:
https://www.seenotretter.de/
Und das seit 153 Jahren!

Bernd am :

(aus Versehen auf "abschicken" gekommen)

Nachtrag:
Lifeline existiert gerade mal zwei Jahre.

Rübezahl am :

Treppenwitz der Geschichte: Einer der ganz zentralen Auslöser zur Gründung der DGzRS war der Untergang eines Schiffes, bei dem 84 Menschen zu Tode kamen.

Die Passagiere: ausschließlich Migranten.

Aber was das Alter einer Organisation nun zwingend über selbige aussagen soll, musst du uns noch verraten.

Bernd am :

Wer die Passagiere waren (und sind) ist völlig egal. Mensch ist Mensch. Aber da scheinst du ja Unterschiede zu machen, da du das gewichtige Wort "Migranten" ins Spiel bringst. Das soll ja wohl den Unterschied bringen.

Seenotretter Lifeline
Das sind 153 Jahre echte Seenotrettung gegen 2 Jahre Überfahrthilfe von 12sm vor der afrikanischen Küste zum europäischen Festland.

Dazu sind die echten Seenotretter in jedem größeren deutschen Hafen mit einem vollausgerüsteten Seenotrettungskreuzer vertreten, der an 365 Tagen im Jahr Tag und Nacht einsatzbereit ist.

Die echten Seenotretter sind keine Möchtegern-Retter, die mit einem schlecht ausgerüsteten Seelenverkäufer auf dem Mittelmeer billige Erfüllungsgehilfen für die Schlepper sind.

Matten am :

Oder die DLRG kann Spenden auch immer gut gebrauchen

Peter G. am :

Das THW-Jugend freut sich auch immer über Spenden.

fabi am :

Das ist aber ein freundlicher Bär, wenn er die Leiter festhält... :-D ;-)

Servicebüro am :

Es hatte ja seinen Grund, wesshalb (mehrfach?) gestrichen werden musste. Wird nun jedes mal die Werbeabteilung angefordert? Wie viel kostet das (extra)?

Holger am :

Ha, ein Bambus-Bjoern and Bjoerns Pfandmaschine - find ich gut

Thomas am :

Igitt, Greenwashing mit üblichem vermenschlichten, "traurig guckenden" Tier.

Mitleser am :

Was Lokales würde für mich Sinn machen, sei es der THW-Ortsverband oder gar der lokale Sportverein, der mal neue Trikots bräuchte..
Sowas bringt eher mal neue Kunden in den Laden als irgendwelche Seenotretter im Mittelmeer zu unterstützen.

Peter G. am :

Seenotretter im Mittelmeer?
https://www.seenotretter.de/wer-wir-sind/teams-stationen/

Ygg am :

Meine Idee dazu (um ein Beispiel zu nennen, es gibt natürlich auch andere Hospiz-Vereine):
https://www.hospiz-bruecke.de/

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen