Skip to content

Acht Lautsprecher

Seit heute haben wir endlich wieder sämtliche acht Lautsprecher im Einsatz, so dass der Laden (relativ) gleichmäßig beschallt ist.

Wir haben zwar keine linke und rechte Seite mehr, so dass man in der Mitte stehend keinen Stereo-Effekt mehr erlebt, dafür sind sie sie mit diesem Lautsprecherschalter in vier Zweier-Gruppen regelbar, so dass z.B, die Getränkeabteilung lauter gestellt werden könnte als die Musik in Kassennähe.

Auch damit also wieder ein weiterer Schritt in Richtung Normalität!

(Und, fällt mir gerade auf, noch gar keine Weihnachtsmusik heute.)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Leerer on :

Last Christmas.... lalalalala

Georg on :

Nix da,dieses Jahr muss es Putins Rache sein:

https://www.youtube.com/watch?v=Ebxa7oYNud0

8-) 8-)

Mitleser on :

Neee, lieber das hier:
https://www.youtube.com/watch?v=CDl0rIOr5Zw

Unsubscribed

Chris_aus_B on :

Ich nehme beides und ergänze mit

https://www.youtube.com/watch?v=EDBMzGq1vhs
:-)

SB on :

OMG!
Wie kann man Metal nur dermassen vergewaltigen :'(

Josef on :

Damit andere sich nicht auch dieser synphonieorchesterbegleiteten Körperverletzung aussetzen müssen:
Putins Rache ist eine nette Umschreibung für Hell-ene Fischer. ;-)

Georg on :

Wladimir Wladimirowitsch war ihr Führungsoffizier 8-)

Josef on :

Was kein Stereo? Geht der Trend nicht zum thx-zertifizierten Supermarkt?
Oje, oje...
PS: Wird es künftig blöde zentralengesteuerte Werbedurchsagen geben wie bei REWE?
Das kann einem den Tag verderben. ^^

Björn Harste on :

Wir haben das Programm ohne Werbung, Sport, Moderation, Nachrichten oder sonst irgendetwas, das nicht Musik ist. :-)

Buschmann_25 on :

Oder direkt so:

https://www.youtube.com/watch?v=aKNdG-2KWeU&t=292s

Horst-Kevin on :

Von hinten nach vorne auf beiden Seiten jeweils L-R-L-R ist kein schlechter Aufbau. Das Panorama über die ganze Ladenbreite zu spreizen, ist es eher nicht. Dann hört man nämlich nur noch einen Teil der Musik, wenn man an einer Seitenwand steht. Wenn man nicht das abbilden will, was sich vor dem Publikum auf einer Bühne abspielt, ist eine Vertauschung der Kanäle auch nicht weiter schlimm. Der Raumeindruck bleibt. Der sorgt für eine Entmischung und so für Transparenz im Klangbild. Um mehr geht es meist nicht.

Josef on :

Isz das wirklich so eine gute idee, die auch praktisch umgesetzt wird, einen Laden in Stereo zu beschallen?
So wie du es beschreibst hat man eine "sweet line" in der Mitte, u d zu den seiten hin wird es auch total unausgewogen. Der aufwand für lauter kleine gerichtete stereopaare in der decke erscheint mir zu hoch. Ich würde einen mono downmix machen, und so ist es ja wohl passiert.

Horst-Kevin on :

Ich glaube nicht, dass es ein Mono-Downmix ist. Der Chef schrieb von „vier Zweier-Gruppen“, die die linke und rechte Seite ersetzen, die in der Mitte einen Stereo-Effekt ergeben haben.

Ich finde nicht, dass man unbedingt „gerichtete“ Stereo-Paare braucht. Von der Trennung der Kanäle profitiert das Klangbild auch so. Die Möglichkeit, sich direkt vor eine Box zu stellen, hat man ja bei jeder Beschallungsanlage. Und ein Supermarkt ist keine Konzerthalle.

Hajo on :

Hast Du eventuell schon mal an Stereo gedacht? Oder ist das dann erst nach dem großen Umbau geplant?

discostu on :

Björn wartet nur noch auf die Standardisierung und die breite Verfügbarkeit des HD Digitalsounds in 22.2 ... . Dann wird er das in den Laden bauen.

Außer Subwoofer unter der Milch/Sahne. Denn dann verkauft er nur noch Butter(milch). ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options