Skip to content

Brutto 520kg

Bestellt waren 60 große Regalfachböden, die mir in einer Metallgitterbox geliefert werden sollten. Das Gesamtgewicht der Lieferung betrug etwas mehr als eine halbe Tonne. Auf jeden Fall ist irgendjemand bei der Spedition auf die glorreiche Idee gekommen, dieses gesamte Gebilde mit einem Stapler auf einen Transporter zu laden, der nicht mit einer Rampe oder Hebebühne ausgestattet war.

[…] (Wenn man nichts Nettes schreiben kann, soll man ja lieber gar nichts schreiben.)

Wir haben die Teile dann mit vereinten Kräften einzeln händisch abgeladen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hartmut Holzgraefe am :

Als das eingeladen wurde parkte vermutlich noch der Stapler an der Straße? ;-)

egal am :

oder die haben den abgeholt zum einladen...

Lydia am :

Die wussten, dass der Fitnessraum voll gewesen ist und das ihr vor lauter arbeit nicht trainiert habt! Daher haben die euch kurz ausgeholfen! :-D

Kornstraße 4ever am :

Jaaa, es gibt manche Kollegen in der Branche, die ein Glöckchen um den Hals tragen sollten - aber dann wäre es sehr laut auf der Welt.

Falls Du mit dem Unternehmen (oder dem Auftraggeber) weiter zusammenarbeitest, könntest Du freundlich fragen, ob Du bei Zahlung der Rechnung die Arbeitszeit von Euch zum Entladen in Abzug bringen oder Sie eine alternative Idee als Ersatz haben.

Falls einmalige Zusammenarbeit: Arbeitszeit in Rechnung stellen, fertig.

Bernd am :

Oh, so viel Frohsinn.
Geh doch bitte woanders hin. Ganz so viel Freundlichkeit vertragen wir nicht. ;-)

Nicht der Andere am :

Ja, bleib' bitte hier. Dann haben deine Kollegen und Geschäftspartnern weniger mit dir zu tun.

Der gute Björn ist halt nicht Spezialspeziellexperte, sondern Universalist. Da klammert man sich nicht an Formalitäten und Durchsetzbares, sondern erledigt's möglichst.

Der weiter unten schon angeführte Abzug für den eigenen Entladungsaufwand steht ihm ja sowieso frei. Und mehr Schaden/Belastung ist ja nichtmal entstanden.

Elke am :

Medikamente aufgebraucht und das Geld für die Rezeptgebühren versoffen?? :-O

Theo am :

Die Sache ist doch ganz einfach: Lieferung mit Hebebühne bestellt und bezahlt = die sollen sich drum kümmern; Hebebühne nicht bestellt = kann gut gehen und es kommt einer mit Hebeühne, muss aber nicht ;-)

Birger am :

Bitte gehen Sie weiter, hier ist nur ein gewöhnlicher Troll, wie es ihn im Internet sehr oft gibt.

rüdiger am :

Na ja, ohne jetzt allen auf die Füße treten zu wollen, aber im Logistikbereich arbeiten nicht immer die hellsten Kerzen auf der Torte. Oder der Disponent macht Druck: "Komm, lad ein, und fort mit"

Hätte ja gut gehen können. In viele größeren Supermärkten gibt es im Lager einen elektrischen Hubstapler sog."Ameise".

Chris_aus_B am :

Ich glaube, die 'Ameisen' - ob nun elektrisch oder per Hand - können nur ebenerdig transportieren. (Und Björn hat mindestens eine Hand-Ameise, die er nicht verleiht. ;-) ) Für alles mehr als geschätzte zehn Zentimeter Höhe braucht man eine Art von Hub-/Gabel-/Stapler.

Wupme am :

Ein Hubstapler ist eine andere Bezeichnung für einen "normalen" Gabelstapler, und etwas das gewiss die meisten Supermärkte nicht besitzen werden.

Eine Ameise, also ein normaler Hubwagen, kann nur Ebenerdig benutzt werden.

Ein Hochhubwagen würde funktionieren, dürften aber wiederum Supermärkte auch nur selten besitzen.

Nicht der Andere am :

Ergibt natürlich Sinn, daß man den in jedem Supermarkt anzutreffenden Niederhubwagen mit Handgabelbetrieb als Ameise bezeichnet. Hat ja auch was von Ameisenbetrieb, sowohl in der Draufsicht, als auch die gewichtige Überproportionalität zum Antriebsliefernden.

Gleichwohl wird in manch einem Betrieb obiges einfach als Hubwagen bezeichnet und der elektrische Hochhubwagen als Ameise. In Großmärkten sind die natürlich unabdingbar, ansonsten eben, falls eine Lagerebene auf dem Boden einfach nicht ausreicht.

Chris_aus_B am :

Ist die Metallgitterbox nur geliehen oder mitgekauft?

Oder hat sie wegen des Umladens der LKW gar nicht verlassen?

ednong am :

Also du scheinst ja nur die Lieferanten-Experten zu bekommen, habe ich den Eindruck.

Ich würde vermutlich auch den Zeitaufwand in Rechnung stellen und gleich vom Lieferpreis abziehen - oder hätte das einfach an den Absender zurückgehen lassen. Irgendwann ist halt auch mal gut.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen