Skip to content

Wir als Schlossknacker

Nach dem das Fahrrad nun auch die zweite Nacht hier bei uns im Laden geschlafen hat, haben wir jetzt in Absprache mit der Polizei Eigeninitiative ergriffen.

Das Schloss ist (Stichwort Besitzstörung) durchgesägt, das Rad steht erst mal sicher im Keller. Wer es haben will, muss den Schlüssel für das Schloss vorweisen können. Sollte sich bis Ende nächster Woche niemand gemeldet haben, werden wir das Fahrrad zur nächsten Polizeiwache bringen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernd am :

Du bist zu gut für diese Welt. ;-)

Aber ok, Hauptsache das Thema findet ein Ende. Hoffentlich jammert der Besitzer wegen seinem dollen Kryptohastenichtgesehen-Schloss.

Georg am :

Kann sich dann ja ein neues beim Zweirad-Discounter aneignen..... 8-) 8-)

Bernd am :

... und das Schöne daran: das auch selber bezahlen!

Den Menschen tut nur der Verlust von Geld weh.

Jessica Maria am :

Mein Freund hat eine Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung und klagt euch in Grund und Boden.

Dazu kommen dann noch 2 Jahre Haft im Bremer Gulag wegen Sachbeschädigung.

Der macht euch platt!!!! :-D

Rainer Winkler am :

Ich schmeiß dir etzala die Prügel raus, wenn du Björn was tust. Getrollt wird net.

Nicht Rainer Winkler am :

Gedrolld, nicht getrollt. Du bist einfach nur ein schlechter Fake, Fakelord.

Carom am :

Eventuell ist der letzte Besitzer des Rads vor Björn, also der Mensch mit ohne Schloss, ja gar nicht der Eigentümer des Rads und möchte sich deshalb nicht melden?

Wird die Polizei klären können. Falls eine Diebstahlanzeige vorliegt.

SB am :

Das hätte einen gewissen Charme:
Ein gestohlenes Rad anschliessen, weil ja so viel gestohlen wird!! 8-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen