Skip to content

Probe-Detolf

Inzwischen haben wir mal unsere Vitrine aufgebaut und probeweise auf die Fensterbank gestellt. Ja und nein und ja und nein … Der große Vorteil von "Detolf" ist, dass die Vitrinen sich konstruktionsbedingt ganz dezent im Hintergrund halten. Dazu sind sie mit nur wenig Bastelaufwand abschließbar und praktischerweise passen sie genau auf die Fensterbank. Ein thermisches Problem gibt es übrigens nicht, wie die vorhin kraftvoll auf das Fenster scheinende Augustsonne gezeigt hat.

Aus dem Aufstellort ergibt sich eine Gesamthöhe von über zwei Metern, jedoch ist der oberste Fachboden noch unterhalb der obersten Reihe in unseren aktuellen Regalen, so dass ich diesbezüglich kein Problem sehe.
Das einzig richtige Problem ist die Tatsache, dass sich die "Bedienelemente" (Schlösser und der kleine Handgriff für die Tür) im Bereich der oberen oder auch unteren Holzplatte befinden müssen. Unteren ist zu tief, zumal bei den herausstehenden Schlössern auch Kollisionsgefahr mit Körperteilen und Einkaufswagen besteht. Oben ist aber eigentlich zu hoch, aber nicht unerreichbar. Ich komme an ein Schloss in 2,10m Höhe aber noch relativ problemlos ran, alle anderen Kollegen mit Schlüsselgewalt sind auch nicht kleiner. Ich denke, wir werden davon eine Reihe dort aufbauen.

Und es kommt hinterher natürlich nicht "Fisherman's Friend" da rein. Eher TicTac. :-P


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hendrick on :

So wie ich das aus der Ferne beurteile, fahren da Kunden mit Einkaufswagen vorbei. Da bin ich mal gespannt, wann es das erste Mal Scherben gibt...

TM on :

Und das wird dann bedingt mit der Frage, ob die alle heutzutage keinen Einkaufswagen mehr schieben können, hier zu lesen sein....

Asd on :

Ein durchschnittlich begabter Mensch sollte schon in der Lage sein, einen Einkaufswagen dort unfallfrei vorbeizuschieben.
Aber leider gibt es ja nicht nur normal begabte Menschen auf der Welt. :-(

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! on :

Schwarz und Weiss, typisch asd. Wohl noch nie spontan blockierende Einkaufswagenräder erlebt.

Asd on :

Wenn der Einkaufswagen blockiert rollt er ja nicht mehr weiter. Dann kann er auch nirgends dagegenrollen.

Allgemeinmediziner on :

In jedem Falle wird es dann ein ziemlich spektakuläres Ereignis! :-)

Johannes Doe on :

Dann muss Björn eben eine Sicherheitsbarriere um die Vitrinen bauen, wie er es auch bei den seit 16 Jahren an anderer Stelle im Laden stehenden Vitrinen gemacht hat.
Wie? Um die Vitrinen gibt es keine Barriere? Und trotzdem rauscht da keiner rein und zerlegt die? Wie kann denn das sein? :-O :-O :-O

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! on :

Ich kenne den Laden nicht "live", aber schiebt man an den besagten Vitrinen den Wagen seitlich vorbei, oder steuert man (oder eines der vielen Halbstarken oder Verdrogten, von denen man hier immer liest) direkt drauf zu? Womöglich zur Stosszeit mit ner drängelnden Schlange hinter sich?

Also ich persönlich bin schon mal ungewollt wo drauf gefahren, weil man mir von hinten "Schwung" gab.

Daniel on :

Es gibt auch Schlösser zum kleben, die lassen sich in beliebiger Höhe anbringen.

Skeptiker on :

Ich hätte bedenken wegen der Standfestigkeit. Wie wird vermieden das Kunden und Mitarbeiter erschlagen werden?

Asd on :

Denk dann bitte dran, die irgendwie zu verschrauben, damit sie nicht herunterfallen können. Wenn davon einer verletzt wird ist das ein Riesenärger und am Ende zahlt die Versicherung nicht.

Nicht der Andere on :

Warum sollten sie auf dem Sockel unsicherer stehen als all die Jahre auf dem Fußboden? Für die Vitrinen ist die Situation quasi unverändert. Die wissen nichts vom Abgrund vor ihnen und Hebelwirkung gibt's auch keine. Wie auch auf dem Fußboden kippen sie auch auf dem Socken nicht von allein nach vorn. Und sie beladen durch Unachtsamkeit, Fahrlässigkeit oder Vorsatz nach vorn zu kippen dürfte durch die Erhöhung eher schwieriger geworden sein. Und wenn jemand mit Karacho dagegen fährt oder läuft, dann gibt's so oder so Scherben.

Kann man ja alles mal antesten, wenn sie erstmal stehen und beladen sind. Beim Anflug von Unsicherheit oben eine mit Pfeilern und Vitrinen verschraubte, stabile Leiste drüber und fertig.

Pier on :

Ich persönlich hatte ja bei dieser Idee ursprünglich Angst, dass die Vitrinen halb aus der Fensterbank rausragen und somit relativ leicht runtergeschmissen werden könnten (und ne große Sauerei hinterlassen). Das hier beruhigt mich dann schon etwas. Ne zusätzliche Absicherung, wie von einigen hier vorgeschlagen, ist aber definitiv nicht verkehrt. :-)

Markus on :

Ganz pragmatisch... schwarze Holzleiste oben quer über die Vitrinen und verschrauben... da fällt dann nix mehr und wackel ebenso wenig...

GOrden on :

Und dann fallen alle um ;-).

Ich würde es dreifach sichern. Einmal eine Querlatte über alle Vitrinen von oben, wie vorgeschlagen, dann, wenn möglich die äußeren Vitrinen in der Vand befestigen und zu guter letzt die wunderschönen ( :-P ) Fliesen mit einer V0rwand verschönern (Holz etc) und dies dann etwas höher ziehen, sodass der Boden der Vitrine verschwindet, man die Tür aber denoch öffnen kann. Dann kann auch unten nichts mehr verrutschen.

name on :

Und dazu noch Hosenträger, damit die Hose trotz Gürtel nicht rutscht!

Asd on :

Doppelt hält besser!

Alauner on :

Also doch wieder Tante Emma Laden.

TOMRA on :

Nein, immer noch [url=http://www.bjørn-shop.de]Onkel Bjørn Shop[/url].

AvN on :

Der Esel guckt so hungrig in die Vitrine! :-O

eulb on :

Sieht besser aus als befürchtet ;-)

Nein, im Ernst ich finde das passt ganz gut.

Zur Sicherheit würde ich noch die beiden äußeren Vitrinen mit einem Winkel an der Wand befestigen und dann noch eine Holzplatte/Leiste über alle legen und verschrauben.

Wenns der Platz hergibt eventuell noch eine Podest in Fußbreite über die gesamte Länge am Boden hinstellen, damit hätte sich das Höhenproblem auch erledigt und ein "Ahnfahrschutz" wäre so auch noch realisiert.

Hohns on :

Die Steckdose ist hoffentlich kindersicher?

Ernst on :

Natürlich. Auf der Höhe sollten Kinder da sicher rankommen.

Michael on :

Björn, wäre es vielleicht nicht auch Sinnvoll die Scheibe von Innen mit einer Folie zu bekleben, so scheint die Sonne bzw. das Motiv der Äußeren Folie nicht so stark durch.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options