Skip to content

Holz und Gipsfaserplatten

Die letzten zwei Stunden haben wir genutzt, um uns mit Baumaterial für die offene Decke über meinem ehemaligen Büro auszustatten. Ein paar Dutzend laufende Meter Kanthölzer und insgesamt 32 Quadratmeter Fermacell-Gipsfaserplatten, dazu noch etlicher Kleinkram in Form von Schrauben, Dübeln und anderem Baumaterial.
Es war eine Qual, das Material bei 35 Grad im Schatten erst in den Anhänger zu laden und hier wieder auszupacken und ins Gebäude zu wuppen – aber wir sind haben es geschafft und können in den nächsten Tagen anfangen, die Decke wieder zu vervollständigen.

Sieht auf dem Bild nach nichts aus, aber die Platten sind 1,50m hoch, der Haufen wiegt laut Fermacell-Produktdatenblatt etwas über 400kg:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus am :

Sind da Holzbalken in der Decke, wo die Kanthölzer dran sollen? Die würde ich mit Justierschrauben hochjubeln, damit kann man die Decke total einfach ausrichten. Extraeinfach gehts mit einem Laser, dann spart man sich noch das Gehampel mit der Wasserwaage.

Björn Harste am :

Sind Holzbalken und Justierschrauben hatte ich auch zunächst auf dem Schirm. Wir haben aber nicht viel Platz nach unten, da wir uns an der vorhandenen Strohputzdecke orientieren müssen – also kommt die Hilfskonstruktion seitlich an die Balken.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen