Skip to content

Neuer Kassentisch (2)

Wir hatten es schon geahnt: Heute Morgen standen gleich drei Fahrzeuge auf dem Parkstreifen zwischen "unseren" Haltverbot-Schildern. Da das amtliche Schilder sind, folgte ein unumgängliches Prozedere. Auf dem Foto nicht zu sehen ist nämlich der LKW, der mit unserem neuen Kassentisch im Bauch schon wartete:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Wassermann am :

Muss so ein "Parken"-Schild nicht abgeklebt werden, wenn ein Parkverbot-Schild aufgestellt wird? :-O

Hans Doe am :

Nö. Mobile Schilder haben laut StVO Vorrang.

Gelegenheitskommentator am :

Empfinde nur ich es irgendwie befriedigend, das zu lesen/sehen? Immer schön, wenn die zunehmende "mir doch egal"-Mentalität mal bestraft wird.

Bastian Pawelka am :

Mir doch egal....

eigentlichegal am :

Jo, ich muss dabei auch grinsen.
Björn sieht das wohl mit gemischten Gefühlen, neue Stammkunden gewinnt man mit der Aktion nämlich nicht.

Asd am :

Den Grund für das Parkverbot wissen die Falschparker ja nicht unbedingt.
Finde ich aber auch super, dass es mal ein paar Asis getroffen hat, die meinen, dass für sie Regeln nicht gelten.
Hoffentlich waren die beiden anderen Fahrzeuge Kleinwagen. Dann ist nämlich, wie hier bei dem alten Benz auch, keine Kohle vorhanden und die 200 - 300 Euro tun richtig weh.

Jemand am :

Es ist ja auch nicht so, dass man das nicht schon ewig vorher lesen und sich drauf einstellen konnte...
Finde ich nur richtig, dass hier konsequent abgeschleppt wurde.

Kiran am :

Frei nach dem Motto "Was ist schlimmer Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" - "Weiss ich nicht, ist mir aber auch egal..."

Georg am :

Ich hatte also Recht............... :-)

safi am :

Wer Schilder lesen kann, ist klar im vorteil und muss sein Auto nicht suchen ;-)

Bernd am :

W208 (CLK), der Pendant mit Stern zum 3er Bimpf. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat es da genau den Richtigen erwischt. Der muss jetzt bei Mama betteln, dass sie ihm die 200 Glocken zum Auslösen rüberreicht.

Fallout Boy am :

Doofe Frage: Wer ist denn der Auftraggeber des Abschleppunternehmens? Björn - und geht damit in Vorleistung?!? Oder hat die Polizei die Abschlepper bestellt und der Steuerzahler geht erstmal in Vorleistung?

Als ich mal umgezogen bin, hat es tatsächlich auch ein Kleinfahrzeug als einziges geschafft, mitten im seit knapp zwei Wochen vorher angekündigtem Parkverbot zu stehen, so dass keiner der beiden Umzugs-LKWs seine Position einnehmen konnte. Das Umzugsunternehmen hat damals die Polizei gerufen und die haben die Halterin des Wagens telefonisch (!) ausfindig gemacht und antanzen lassen. Laut Fahrer des LKWs würde die Umzugsfirma der Dame auch noch Verdienstausfall (oder sowas in der Art) für die damals knapp 100-minütige Verspätung in Rechnung stellen, in der die Umzugshelfer nicht loslegen konnten.

Es war damals übrigens echt interessant, wie sich die Parkplätze im Halteverbot auch teilweise erst kurz nach Halteverbotsbeginn damals leerten. Die Halterin des Kleinfahrzeugs hatte übrigens damals laut Polizei "das Schild am Vorabend nicht gesehen" gehabt. Lustigerweise parkte sie direkt vor einem der drei Halteverbotsschilder :-D

Martin am :

In dem Fall gehe ich mal davon aus das der Auftraggeber die Stadt ist. Ist ja nix anderes als wie jedes andere Halteverbot auch, und privat Grund ist es ja auch nicht.

Gua am :

Das Fahrzeug rechts, dass da noch im Halteverbot steht, sieht wie ein Polizeifahrzeug aus. ;-)

eigentlichegal am :

Was meinst du warum Björn das mit dem Parkverbot amtlich geregelt hat?
Damit ist das nicht einfach nur ne zugeparkte Einfahrt oder so, um die man sich selber kümmern muss.
Das ist jetzt ein richtiger Verstoß gegen die Verkehrsregeln und damit ein Fall für die Behörden,

Nicht der Andere am :

1.) Interessehalber, falls du's zufällig mitbekommen haben solltest: Standen die gestern abend auch schon da oder haben die sich heutmorgen auf die vermeintlich freien Parkplätze gestellt?

2.) Könnte es nicht weiterhin anklickbare Normalbilder geben statt ausschließlich kleinformatige Vorschaubilder? Vor'n paar Tagen bei den Bildern aus Holland ging das doch auch. (-:=

3.) Glückwunsch zur Entbindung und zur neuen, wachsenden Kasse! (:

matthiasausk am :

da kommt Schadenfreude auf ... muß ich ehrlich zugeben ;-)

Peridox am :

Sieht ja fast so aus, als wenn das Parkverbotsschild von dem anderen Schild ziemlich gut verdeckt wird. Dürfte ein gefundenes Fressen für den Anwalt sein.

John Doe am :



http://www.rsa-95.de/14/Haltverbot/mobile_Haltverbote.htm

Lou am :

Und was sagt die RSA bitte dazu, dass das Zeichen 263 (absolutes Halteverbot) halb verdeckt ist?
Dass die Zeichen, die die komplette Parkzone mit Parkscheinpflicht markieren, aufgehoben werden ist klar. Hat damit, dass man das Halteverbot schlecht sieht, aber ja nichts zu tuen.

Nicht der Andere am :

Da müsste aber schon bei der Anfahrt beide Augen zudrücken und erst beim Einlenken in sehr spitzem Winkel auf die Schilder gucken, um auf eine halbe Verdeckung zu kommen. Da ist die praktisch vollständige Verdeckung dann auch nicht mehr weit entfernt.

Da ist's wohl Glück für's Amt, daß der Deliquent offenbar kein Blogleser ist und wohl auch kein eigenes Fotomaterial der Beschilderung angefertigt haben wird.

Aber vielleicht ist er ja rückwärts angekommen oder hat direkt von der Gegenfahrbahn mittels Handbremskehre eingeparkt, sodaß er weder des stationären, noch des mobilen Schildes ansichtig werden konnte.

Gleichzeitig ist er leider blind wie ein Maulwurf, sodaß er das gleichnamige Schild am entfernten Ende der Parkzone nichtmal erahnen konnte. Oder es lag gerade handfester Industrienebel noch aus alten Glanzzeiten über den wesentlichen Teil Bremens.

Lou am :

Ja, stimmt schon. (Die verlinkte RSA-Seite sagt nur nichts dazu, das sich Schilder gegenseitig verdecken (prinzipiell), das war mein Hauptpunkt ^^ )

So wirds wahrscheinlich gewesen sein... Powerdrift in die Parklücke :-D

Wassermann am :

Haben sich die Halter der abgeschleppten Autos bei dir gemeldet?

Engywuck am :

Unverschämtheit! Nur weil man nachts krank wird... Nichtmal fünf Minuten später deswegen gönnen die einem. Also: gefühlte Minuten.

;-)

Yellow Bug am :

Ist natürlich völlig undenkbar, daß die Falschparker nicht ortsfremd sind und an besagter Stelle schon öfter geparkt haben.
Als sie nach einiger Zeit wieder in der Gegend waren haben sie die freie Parkbucht genutzt und das Schild eben übersehen.
Aber klar, sowas würde den ganzen oberschlauen Kommentatoren ja niemals passieren.
Und ja, es ist natürlich ok in einem solchen Fall die Autos abzuschleppen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen