Skip to content

uǝqo

Fundstück in einem Baumarkt in Delmenhorst. Da macht sich der Hersteller extra die Mühe und beschriftet die Kartons richtig und dann sowas... :-)


Von jedem Scheiß vier Durchschläge

Eine Kundin hatte ihr bei Rossmann gekauftes Toilettenpapier hier an der Kasse vergessen und rief, als sie den Verlust bemerkte, von zu Hause aus an, damit wir das Paket sicher für sie aufbewahren können. Klar, kein Problem. Machen wir doch.

Was mir erst später auffiel: 5lagig. Wow. :-O


I-HERZ-L-S

Mit der Post kam ein kleines Päckchen. Der Inhalt: Eine Schachtel "Lucky Strike", die ich gewonnen habe. Nur wieso? Und ausgerechnet ich?

Nee, nee, so leicht bekommt man mich nicht. Ich werde die nicht probequalmen und mich der Sucht hingeben. :-P


GmBH

Im Gespräch mit einem Kollegen:

Das hier ist übrigens eine GmBH.

Hm..? Seit wann das denn? Das wüsste ich aber.

Schon immer.

?!?

Gesellschaft mit Björn Harste. :-)

Ich glaube, die gut gefüllte Kalauerkasse hätte er mir am liebsten direkt um die Ohren geschlagen. :-P

10DM-Münzen

Ein wahrlich seltener Anblick: In einer der Kassenabrechnungen habe ich drei 10DM-Münzen zum Thema Olympia 1972 entdeckt. Leider ziemlich verschrabbelt, sonst wären die Münzen mit den zwei verschiedenen Motiven glatt aufbewahrungswürdig:


Choco-Shot-"Beipackzettel"

"CHOCOshot oral heißt die neue revolutionäre Linie von zotter bei der er versucht Texturen auf völlig neuem Niveau zu präsentieren: Köstliche Canachen werden in Spritzen gefüllt, dadurch kann man weiche Füllungen ohne jede Ablenkung genießen. Das ist als ob man nun endlich die Marmelade vom Brot schlecken darf."
Die Produkte gibt es bei Zotter selber im Onlineshop. Ich habe sie nicht, da sie einerseits nur ein recht knappes Haltbarkeitsdatum haben, zum anderen gekühlt gelagert und transportiert werden sollten. Das ist zu aufwändig und damit nichts für mich hier.

Die "Shots" sind in Einwegspritzen abgefüllt, die wiederum in einer sehr "medizinisch" aussehenden Verpackung stecken. Um das Konzept zu vervollständigen steckt in jeder Packung auch eine kleine Info in Form eines "Beipackzettels" – und genau den konnte ich euch nicht vorenthalten. Ich finde ihn sehr originell gestaltet und formuliert:


Der Micro-Spion

In der letzten (oder sogar schon vorletzten?) Micky-Maus war ein kleiner "Micro-Spion", ein kleines Gerät, mit dem man ganz leise und ganz weit entfernte Geräusche und stimmen total laut und deutlich hören kann. Naja, vermutlich braucht man dafür die Fantasie eines Kindes.
Wie auch immer: Bei uns im Lager lag im Korb mit den alten Zeitungen auch so ein Magazin. Die Folie war aufgerissen und mein Spieltrieb sagte mir, dass ich unbedingt den Spion ausprobieren sollte. Erfolglos, das Dingens wollte einfach nicht funktionieren.

Später klärte mich eine Kollegin darüber auf, dass ein Kunde mit seinem Sohn so ein Heft umgetauscht hatte, weil das Spielzeug nicht funktionierte. Das kaputte hätte sie anschließend zu den anderen Remittenten gelegt.

Achso. Das erklärte einiges. :-)


Voulez vouz...

Vor ein paar Tagen mit ein paar Kollegen und einer Kollegin im Gespräch gewesen. Es ging ganz unverfänglich (ehrlich!) um Fremdsprachenkenntnisse. Irgendwann meine die anwesende Dame, dass sie auf Französisch nur einen einzigen Satz könne, nämlich "Voulez-vous coucher avec moi?"

Für den Rest des Tages hatte ich dann als Ohrwurm einen gewissen Titel von Labelle im Kopf... :-)

Klonk, plonk...

Erinnert sich noch jemand an den ersten Otto-Film und die Szene in der Rockerkneipe, in der Otto sich über die Art und Weise, wie ein Eskimo pinkelt, halb totlacht und dann erfahren muss, dass das ein "Scheißwitz" sei, "rassistisch" dazu?

Irgendwie musste ich daran unweigerlich denken, als ich eben auch mal musste und feststellte, dass jemand ein paar aufgerissene Beutel mit fertigen Einswürfeln in sämtliche Waschbecken und eben auch das Urinal auf dem Herrenklo entsorgt hat. :-)


SPAR-Gemüsekassetten

Von einem Einzelhändler-Kollgen (Danke, Jens!) habe ich diese Steckschilder für Gemüse, aber auch Käse und Fleisch/Wurst bekommen. Interessantes Detail: Die Dinger haben einen "SPAR-"Aufdruck.

Er wollte sie wegwerfen. Ich habe eigentlich auch keine Verwendung für die Schilder und nichtmal den Platz, um sie hier zu lagern, aber wegwerfen mag ich sie nicht. Verdammte Zwickmmühle. :-)


Shopbloggerreallifeshop in 3D

Hier der erste Versuch eines Freundes von mir, meinen Laden und das restliche Gebäude drumherum bei Google Earth als 3D-Objekt einzubinden.
Fehlen noch ein paar Texturen (und die Datei auf dem Google-Server), aber der Ansatz ist doch schonmal ganz nett. :-)


BiFi zwischen Tofu

Irgendein Witzbold hat im Veganregal überall zwischen die (nicht eingeschlossenen) Packungen mit Tofu- und Gluten-Produkten BiFis gesteckt.

Wollte wohl die eingefleischten Veganer erschrecken. :-P

F(r/l)eundlich bleiben!

Dieses Bild habe ich vor einigen Jahren von jemandem bekommen, der hier eine Kassenschulung durchgeführt hat. Ich fand's witzig und habe es dann an die Kasse gehägt. Zur allgemeinen Erheiterung, dachte ich. Falsch gedacht: Ein großter Teil der Kunden und auch Mitarbeiter fand das Bild "rassistisch und überhaupt nicht witzig" und so verschwand es nach einiger Zeit wieder.

Witzig? Rassistisch? Wie seht ihr das?